1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Plötzlich sind manche Sender nicht mehr empfangbar

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Schnurbsel, 28. August 2018.

  1. Schnurbsel

    Schnurbsel Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    da ich mich mit Satellitentechnik nicht übvermäßig auskenne, versuche ich mit dem vorliegenden Problem mein Glück mal bei Euch hie rim Forum. So lässt sich dem Fehler sicherlich einfacher und schneller auf die Schliche kommen.

    Seit schätzungsweise 3 Wochen tritt bei uns im Haus das Phänomen auf, daß bestimmte Sender (Sat 1, Pro 7, Kabel 1, Sat 1 Gold, Pro 7 Maxx, Welt, Kabel 1 Doku, eoTV, Arte, Onhe, Phönix, sowie ARD HD, ZDF HD und die ganzen Dritten Programme in HD, obwohl diese bis dahin empfangbar waren) nicht mehr empfangen werden. Am TV erscheint die Meldung, daß ein Problem mit dem Satellitenempfang bestünde. Merkwürdigerweise gehen Programme wie Sat 1, Pro 7 oder beispielsweise Kabel 1 zeitweise iwieder, dann wiederum nicht mehr, als hätten sie sie nie funktioniert. DMAX zum Beispiel kann empfangen werden, allerdings sehr stark verpixelt, sodaß man eigentlich kaum etwas erkennen kann.

    An der bestehenden Anlage wurde nichts verändert.

    Zum Aufbau:
    Von der Schüssel mit Quattro LNB (Smart) gehen vier Kabel zum Multischalter (Chess CMS 5/8-NT) und von dort einzelne Kabel an 7 unterschiedliche digitale Sateliten Receiver.

    Ich habe mir nunmal die Anschlüsse / F-Stecker direkt am LNB angesehen und festgestellt, daß bei 2 von 4 Steckern die Abschirmfolie kaum oder nicht mehr vorhanden ist. Ich kann es nur schwer beurteilen, vermute aber mal, daß das vielleicht durch Witterungseinflüsse zustande kam (??). Der nächste Schritt wäre also errstmal die Stecker nochmals komplett neu anzuschließen / aufzudrehen. Ferner habe cih mir einen Sat Finder bestellt um einfach mal kotrollieren zu können, wie gut oder schlecht die Schüssel denn überhaupt ausgerichtet ist. Für den Laien schienen das mal die naheliegendsten möglichen Fehlerquellen.

    Besteht eventuell auch die Möglichkeit, daß der schlechtere oder teiwleise fehlende Empfang auf ein beschädigtes, defektes oder sterbendes LNB oder auch den Multischalter zurück zu führen ist, oder wäre beim Defekt von LNB oder Multischalter der Effekt dann eher, daß gar kein Empfang mehr vorhanden wäre ?

    Oder andersrum gefragt...angenommen, die Schüssel ist gut genug ausgerichtet und das neu aufsetzen der Stecker bringt auch keine Besserung, was wäre denn dann Eurer Empfehlung nach der nächste sinnvolle Schritt. Wie gesagt bis vor 3 Wochen gab es die Probleme nicht mal ansatzweise, und daß es irgendwie ein größeres Unwetter gab, ist mir nicht bekannt.

    Ich hoffe, ich konnte das Problem einigermaßen gut beschreiben und wäre sehr froh, wenn mir jemand hnierbei weiterhelfen könnte.

    Vielen Dank schomal
     
  2. Anonymos

    Anonymos Neuling

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wenn es keinen Sturm gab, vermute Ich einen Defekt. Entweder des LNB oder des Multischalter.
    Wenn man alle Sender nach ihrer Sat Ebene überprüft, und die alle in der gleichen Ebene liegen, dann ist es wohl ein Defekt dieser Ebene.
    Ich hatte mal einen Multischalter der hatte auch Störungen in einigen Sender und Totalausfälle anderer Sender.
    Nach dem Tausch funktionierte es wieder.

    Da wo die Kabel in den Multischalter gehen abdrehen und direkt in einen Fernseher.
    Dann mit wechselnden Kabel alle Sender durchgehen.
    Wenn die problematischen Sender nicht alle erscheinen, ist der LNB defekt.
    Wenn sie erscheinen, muss der Defekt beim Multischalter liegen.
    Aber vorher noch einen anderen Satreceiver oder TV anschließen.
     
  3. Schnurbsel

    Schnurbsel Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    danke erstmal für die Hilfe. Also ich habe gestern die F-Stecker nochmals alle 4 (am LNB) neu aufgedreht und zuvor das Kebel ein Stück gekürzt, sowie die Abschirmung (Geflecht und Folie) sauber zurück geschoben und umwickelt. Siehe da, alle bisher "problematischen" Sender (Sender (Sat 1, Pro 7, Kabel 1, Sat 1 Gold, Pro 7 Maxx, Welt, Kabel 1 Doku, eoTV, Arte, Onhe, Phönix) gehen wieder einwandfrei.

    Was mir aber aufgefallen ist: ARD HD, ZDF HD, Arte HD, ZDF ne HD,... werden nur zeitweise (wie mit einem Wackelkonmtakt) empfangen. Ich habe den Receiver auf Das Erste HD stehen lassen und nach einer Weile kam auch das Programm...aber genauso mysteriös wie es kam, war es nach 3-4 Minuten auch wieder weg udn es wird angezeigt, daß ein Problem mit dem Sat Empfang bestünde.

    Diese Sende sind doch im Horizontal Low Band, richtig ? Wenn ich also am Multischalter das Eingangskabel Horizontal Low und eine Zuleitung zu nem Receiver mittels Kupplung verbinde, und die Sender kommen nach wie vor nicht, is das LNB im Eimer oder am himmeln, richtig ? Falls sie dann plötzlich gehen, liegt es wiederum am Multischalter. Genügt es in dem Fall, nur die Horizontal Low Leitung zu checken ?

    Ich hab mal interessehalber zwischen Horizontal High und alle abgehenden 8 Zuleitungen zu den Receivern einen Digitalen Sat Finder dazwischen gehängt und dieser zeigte bei allen Leitungen 18V und 99% an. Hab ich jetzt als Laie mal als positiv gewertet :) Aber wenn ich diesen nun an Horizontal Low hängen würde, ließe sich damit vermutlich kein Rückschluß ziehen, denn entweder ist ein Signal da, oder eben nicht...vermute ich mal. Daher werde ich heute Abend mal Deinen oben beschriebenen Weg gehen / ausprobieren. Mal schauen, welches bauteil hinüber ist. Das LNB wäre vermutlich die günstigere Variante...aber mal schauen :)

    Vielen Dank schonmal vorab und ich melde mich wieder sobald ich getestet habe.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.247
    Zustimmungen:
    8.165
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Also wen der Receiver bzw Empfänger anzeigt das ein Problem bestünde, würde das normalerweise auf einen Kurzschluss deuten.
    Kann LNB sein oder halt die Leitung.
     
  5. Schnurbsel

    Schnurbsel Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hab das mal ausprobiert...das Phänomen tritt an allen Receivern auf. Die Leitung zum Receiver kommt dann vermutlich nicht in Betracht, da es ja sonst alle 8 Zuleitungen wären. Vielmehr wäre es dann vermutlich die Leitung Horizontal Low vom LNB zum Multischalter, richtig ? Oder halt eben das LNB selber...Also kurzum...sollte der oben beschriebene Versuch Anzeichen dafür bringen, daß es nicht am Multischalter liegt >> LNB tauschen und die Leitungen vom LNB zum Multischalter gleich mit (sind nur maximal 5 Meter jeweils). Dann sollten alle Fehlerquellen eliminiert sein, oder ?

    Gruß
     
  6. SMan

    SMan Silber Member

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich hatte mal ein LNB, wo das Metal innen verrostet war. Dort waren die Effekte wie von dir beschrieben.
     
  7. Schnurbsel

    Schnurbsel Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hmmm, naja das kann man ja nicht ausschließen, da hast Du sicher recht. Das LNB hat jetzt auch schon wieder etliche Jahre auf dem Rücken...grob geschätzt würde ich mal 10-12 Jahre schätzen...oder auch länger...das dann immer bei Wind und Wetter...da is natürlich irgendwann mal die Verschleißgrenze erreicht. Gott sei Dank sind LNB's zwischenzeitlich recht günstig :)
     
  8. Schnurbsel

    Schnurbsel Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Abend allerseits,

    ich habe jetzt mal einige und umfangreiche Tests durchgeführt und bin der Meinung, den Fehler eingrenzen zu können.
    getestet habe ich das Ergebnis an 4 am Multischalter angesteckten Receivern.

    Ausgang 1: Sky Pro HD Receiver, Hersteller müsste Humax sein.
    Ausgang 4: TelSky S260 HD Receiver
    Ausgang 5: Sky Pro Plus HD Festplatten Receiver (Neuester Sky Q Receiver), Hersteller müsste Humax sein.
    Ausgang 7: TelSky S270 HD Receiver

    Bei unveränderter Verkabelung (wie oben beschrieben beim TO) stellt sich folgendes Bild dar:

    Ausgang 1: ARD HD, ZDF HD, Arte HD, ZDF Neo HD,... laufen flüssig. Es kommt aber auch vor, daß das Signal plötzlich weg ist.
    Ausgang 2: ARD HD, ZDF HD, Arte HD, ZDF Neo HD,... laufen flüssig. Signal fiel zumindest während dem Test nicht ab.
    Ausgang 3: ARD HD, ZDF HD, Arte HD, ZDF Neo HD,... laufen NICHT. Anzeige: Es besteht ein Problem mit dem Sat Empfang.
    Ausgang 4: ARD HD, ZDF HD, Arte HD, ZDF Neo HD,... laufen eigentlich nicht, mehr als Standbild ist nicht drin.

    Folgende Versuche habe ich durchgeführt:
    1) Zuleitung Horizontal Low vom Multischalter getrennt und mitttels F-Kupplung mit Leitung an Ausgang 1 verbunden. Ergebnis: Die besagten HD Programme laufen stabil, fallen nicht ab.
    2) Zuleitung Horizontal Low vom Multischalter getrennt und mitttels F-Kupplung mit Leitung an Ausgang 5 verbunden. Ergebnis: Die HD Kanäle laufen jetzt auch problemlos auf dem Sky Q Receiver.
    3) Zuleitung Horizontal Low vom Multischalter getrennt und mitttels F-Kupplung mit Leitung an Ausgang 4 verbunden.. Ergebnis: HD Programme laufen ebenfalls stabil.
    4) Zu guter Letzt auch noch die Direktverbindung mit Kanal 2, auch hier läuft alles als wäre nie etwas gewesen.

    Wenn ich nun aber beispielsweise das Kabel am Ausgang 5 auf den Ausgang 1 hänge, erhalte ich am Receiver Ausgang 5 dennoch kein Signal oder keine Übertragung obwohl bei der anfänglichen Original Verkabelung der Receiver am Ausgang 1 ja die HD Kanäle flüssig abgespielt hat - wenn das Signal auch plötzlich weg sein kann. Das selbe Szenario ergibt sich,wenn man Das Kabel vom Ausgang 7 auf den Ausgang 4 oder 1 hängt. Mehr als maximal ein Standbild kommt nicht.

    Daher würde ich als Laie jetzt mal spekulieren, daß der Multischalter scheinbar irgend ein Problem, Defekt oder was auch immer hat oder vielleicht auch gerade am den geist aufgeben ist. Kann es denn auch beispielsweise sein, daß (klingt jetzt vielleicht komisch) manche Ausgänge des MS mehr von den Auswirkungen des scheinbaren Defekts betroffen sind, oder daß vielleicht die Empfindlichkeit des jeweiligen Receivers eine gewisse Rolle spielt ? Die Frage stellt sich mir deswegen, weil es ja nahezu an allen 4 Ausgängen, die zum Test verwendet wurden, verschiedene Ergebnisse von 0 bis 100 gibt. Für den Laien ist das schon etwas verwirrend :) Insbesondere Ausgang 4 und 7 sind ja fast identische Receiver und dennoch ist das Ergebnis grundverschieden. Die Tatsache, daß am Ausgang 1 das Signal mal da und dann plötzlich wieder weg ist, werte ich jetzt mal als eine Art Wackelkontakt / Kurzschluss o.ä.

    Ich persönlich würde daher nun den Multischalter austauschen und auch alle 4 Zuleitungen vom LNB zum MS komplett erneuern. Diese liegen ja im Freien und sind Witterungseinflüssen ausgeliefert. Ich denke das schadet nicht. In wieweit es sinnvoll ist, das LNB aufgrund des hohen Alters evtl. auch gleich zu tauschen, weiß ich jetzt nicht.

    Wie seht ihr das ? Ich hoffe, ich hab es verständlich beschrieben.
    Mit dem Auge des Betrachters ist es ja immer logisch beschrieben :)

    Vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung.

    NACHTRAG: ich habe noch etwas vergessen. Die Sat Schüssel ist am Masten befestigt, wo auch noch die damalige terrestrische Antennen für TV und Radio befestigt sind. Da das TV Signal ja nicht mehr ausgestrahlt wird, würde ich die nicht benötigten Antennen gerne abbauen udn den Mast entsprechend kürzen. ich möchte aber gerne die UKW Antenne für den Radio Empfang noch in Betrieb lassen. Ich hänge mal 4 Bilder des Antennenmasten an. Könnt Ihr bitte behilflich sein, was genau was ist ? Ich bin nicht vollständig sicher.

    Von oben nach unten betrachtet würde ich sagen:

    Oberste Antenne = UHF Antenne >> kann weg
    Zweite von oben = VHF Antenne >> kann auch weg.
    Unterste Antenne = UKW Radio Antenne ???
    Dritte von oben = ist mir nicht klar, sieht fast gleich aus wie die unterste, lediglich größer und horizontal statt vertikal ausgerichtet.

    Wie seht Ihr das ?
    (Sorry, das Einfügen von Bildern über die Schaltfläche funktioniert nicht, daher hab ich mal die Links gepostet. Ich hoffe, das ist ok.)

    20180830_190142.jpg | picload.org
    20180830_190113.jpg | picload.org
    20180830_190103.jpg | picload.org
    20180830_190049.jpg | picload.org
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2018