1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pixelmatch und Datenrate Frage

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von ccb100, 4. Januar 2009.

  1. ccb100

    ccb100 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    habe seit neuem einen 42 Zoll LCD hier stehen und muss sehen das
    Eurosport und DSF insbesonders ein fürchterliches Bild übertragen.
    Liegt das an meinem TV oder Receiver oder, was ich vermute, sind die
    Datenraten dieser Sender einfach recht knapp bemessen und auf dem LCD fällt das halt mehr auf?

    Gruss,

    Ccb
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Man kann einiges über einen vernünftigen Anschluss. Receiver -TV rausholen.
    Mit einem 1,99 € Scart Kabel wird das natürlich nichts.
    Am besten HDMI.
    Die beiden von Dir genannten Sender senden tatsächlich mit einer geringen Bitrate und einer niedrigen Auflösung.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Es liegt aber sicher auch am Fernseher, und an den Einstellungen. Das Eurosport Bild über DVB-T sieht auf einem 32" Toshiba Fernseher furchtbar aus, auf meinem 40" Sony hingegen ein gutes Stück besser.
    Natürlich ist das Bild unscharf und es sind Artefakte darin, aber mit richtig eingestellten Filtern stören diese nicht so sehr wie bei anderen Geräten.

    Das war für mich übrigens eines der Hauptkriterien beim Fernseherkauf, ich bin in ein Geschäft wo alle Geräte nur mit sehr mäßigem SD Signal liefen, und dort war eine Wintersportübertragung zu sehen.
    Die Unterschiede von Fernseher zu Fernseher waren gravierend, und liessen sich zT. auch im Setup nicht sichtbar verbessern.

    Das ist jetzt nur meine Meinung, nach dem Betrachten einer nicht repräsentativen Auswahl von Fernsehern (ca. 40 Stück) aber dort konnten nur die Sony und Philips Geräte schlechte Bitraten halbwegs erträglich darstellen, fast alle anderen lagen da deutlich schlechter.

    Ich würde jedem raten sich ein eigenes Bild zu machen, und einen Laden aufzusuchen wo aktuelle Geräte am besten mit DVB-T laufen. Mit HD-Signalen können viele gut aussehen, bei schlechten Signalen trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.

    Gruß
    emtewe
     
  4. tvfre@k

    tvfre@k Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2008
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Sorry aber was hat bitte ein geringe Bitraten Übertragung mit dem Fernsehgerät zu tun?

    Bitraten zwischen 1,5 - 2Mbit/s sehen selbst auf Röhren unglaublich schrecklich aus, da nützt es rein gar nichts wenn man sich einen "Sony" oder "Philips" Fernseher zulegt.

    Das wäre das gleiche wenn man sich über das nicht vorhandene HD Bild bei Röhren TV's aufregen würde. :rolleyes:
     
  5. mb1

    mb1 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    emtewe hat schon recht. Über DVB-C, -T und Analog sehen die Privaten zum Teil furchtbar aus. Gerade bei interlaced Material ist der Flachbild-TV und die dahinterstehende Deinterlacingtechnik entscheidend.
    Auch bei Röhrenfernsehern kann die (Filter-)Technik einiges kompensieren.

    Hochauflösende Bilder bringen alle ziemlich vernünftig, wichtig ist, was mit schlechtem SD-TV passiert. Da gibt es enorme Unterschiede.

    Ab gewissen Bilddiagonalen hilft aber bei schlechtem Eingangsbild schlicht nichts mehr - und 42'' ist da schon ein gutes Beispiel. Würde auf vielen 32''-TV vermutlich noch für die Meisten akzeptabel sein.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Ganz einfach, verschiedene einstellbare Filter können das Bild analysieren, typische Artefakte erkennen, und dann abschwächen so dass diese weniger deutlich wahrgenommen werden.
    So gibt es bei Sony MPEG Filter, sowie dynamische und statische Rauschfilter. Das Ergebnis ist teilweise überraschend, hält man das Bild an und geht nah an den Bildschirm sind die gleichen Störungen zu sehen wie ohne Filter, aber da zB. die Kanten der blockartigen Artefakte abgerundet werden, fallen diese nicht so stark auf.
    Vom Informationsgehalt her wird das Bild nicht besser, fehlende Informationen können nicht dazugerechnet werden, aber es sieht definitv besser aus.

    Ich habe fast 2 Tage gebraucht bis ich die, für mich optimalen, Einstellungen der Filter für die verschiedenen Signalquellen gefunden hatte, aber im Ergebnis habe ich sogar ein DVB-T Bild welches deutlich angenehmer aussieht als vorher auf meiner Röhre.

    Der Effekt erinnert ein wenig an die geglätteten Texturen von Grafikkarten für Computerspiele, oder das Antialiasing. Die störenden Bildanteile fallen dadurch einfach nicht mehr so auf.

    Aber wie gesagt, geh einfach in ein Geschäft und lass dir das DVB-T Bild verschiedener Fernseher vorführen! Dann hast du einen guten Vergleich, denn alle bekommen exakt das gleiche, schlechte Signal. Du wirst staunen wie groß die Unterschiede in der Darstellung sind. Das reicht von absolut unerträglich bis halbwegs akzeptabel.
    Wirklich gut wird ein DVB-T Bild hier in NRW nur beim ZDF, aber selbst das sieht auf manchen Geräten schlechter aus, denn immerhin muss das 576i Signal noch auf die Panelauflösung vergrößert werden, und das können die Fernseher auch unterschiedlich gut!

    Gruß
    emtewe
     
  7. bw lippe

    bw lippe Gold Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX32LXD700 Humax PR-HD 1000 C
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Fakt ist, das DSF und Eurosport ist wirklich nicht schön. Wichtig ist, die Auswahl vom Fernseh. Ein guter LCD oder Plasma kann das schlechtere Bild erträglicher machen.
    Ich z.B. habe mich lieber für einen 32" zoll entschieden als für einen 37".
    Es gibt viele Gründe zuberücksichtigen aber wichtig ist, das einen das Bild selber gefällt.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.771
    Zustimmungen:
    2.965
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Eben, und deshalb kommt man um den Besuch im Geschäft auch nicht herum, da kann man noch so viele Online Rezessionen lesen, letztendlich zählt vor allem der eigene Eindruck!
     
  9. bw lippe

    bw lippe Gold Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX32LXD700 Humax PR-HD 1000 C
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    In eigener sache,
    Die Panasonic TV's kann man blind kaufen(je nach Modell). Sind sehr gut und die Preise stimmen auch.
     
  10. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Pixelmatch und Datenrate Frage

    Fakt ist: ein schlechtes Bild kann nicht besser gemacht werden. Man kann es nur "verschleiern". Und das geht mit einem guten Aufbereiter im TV. Die Flachmänner haben da große Unterschiede. Zwar kommen viele mit einem HD-Signal gut klar. Handelt es sich aber um SD, wirds kritisch. Am besten wird ein Bild mit niedriger Bitrate (wie z.B. Eurosport oder DSF) mit einer anständigen Box und HD-Ausgang aufbereitet. Aber auch da ist es wichtig, daß die Box einen guten Upscaler hat. Der TV sollte dieses Signal aber dementsprechend auch gut umsetzen können.

    Aber wie gesagt: ein schlechtes Bild kann nicht besser gemacht werden.
     

Diese Seite empfehlen