1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pixelige Bilddarstellung!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Andi1, 6. Januar 2007.

  1. Andi1

    Andi1 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Eggstätt
    Technisches Equipment:
    Nokia DBox2 Kabel
    Sagem PVR 6280T
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habs nun auch endlich geschafft mich hier zu registrieren! Ihr habt hier einen super Support im Forum und deshalb hab ich mir gedacht, ihr könnt mir vielleicht auch weiterhelfen...

    Hab mir vor kurzem einen DVB-T Receiver und eine 45db verstärkte Zimmerantenne von Philips gekauft. Wohne ca. 40 km Luftlinie zum Wendelstein und mein Receiver (Sagem PVR6280T) zeigte immer 98% Signalstärke und eine schwankende Signalqualität von mittel bis gut (50-95%). Das Bild war dementsprechend verpixelt und ich tauschte die Philips-Antenne gegen eine Außenantenne von Schwaiger mit 20db-Verstärkung. Die Antenne ist über das antenneneigene 3m lange Antennenkabel und ein vergoldetes doppelt abgeschirmtes Antennenkabel(3m) mit dem Verstärker und dann mit dem Receiver verbunden. Das Bild wird vom Receiver über ein vergoldetes Scartkabel an den TV übertragen.( Scarteingang RGB)

    Die Signalstärke ist durch die geringere Verstärkung nun nur noch bei konstant 89% und die Signalqualität bei konstanten 98%. Ich empfange nun alle Sender inklusive der privaten und der drei Österreicher. Das Bild ist auf alle Fälle besser jedoch wenn mehrere Personen im Bild sind oder Feuer oder Wasser dargestellt werden sehe ich schon starke Pixel.

    Ich habe hier im Forum gelesen das dies bei den privaten öfters vorkommt da sie mit einer geringeren Bandbreite senden um alle Progs in einem Kanal unterzubringen, aber bei mir kommt das bei den öffentlich-rechtlichen auch vor. Zwar nicht so stark wie bei den privaten aber doch sehbar.

    Die Position des Receivers ist auch in Ordnung, er steht zwar in der Nähe des DD-Verstärkers und eines Subwoofers, aber das Bild ist das gleiche, wenn der Sound abgeschaltet ist...

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bin nämlich mit meinem Latein am Ende! Dachte mir juhu digitales Fernsehen, super Bildqualität und dann daß. Wenns da keine Aussichten auf Besserung gibt dann werd ich wohl meinen Receiver zurückgeben, denn mit dem Bild kann ich auf Dauer nicht leben...

    Schonmal vielen Dank im Voraus!
     
  2. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    LCD Bildschirm?
     
  3. Andi1

    Andi1 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Eggstätt
    Technisches Equipment:
    Nokia DBox2 Kabel
    Sagem PVR 6280T
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Ne, ein Panasonic Quintrix. Also ein ganz normaler 16:9 TV. Ca. vier Jahre alt, kostete damals 1200 Euro. Wenn ich mir ne DVD anschau, dann hab ich ein astreines gestochen scharfes Bild.
     
  4. Titurel

    Titurel Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    696
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Das ist bei DVB-T-Empfang leider normal, auch bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. Auch diese senden terrestrisch im Vergleich zum Digitalempfang via Satellit (DVB-S) mit deutlich weniger Bandbreite. Infolge dessen sind die von Dir beschriebenen Blockartefakte bei schnelleren Bewegungen selbst auf einem Röhren-TV-Gerät erkennbar; qualitativ müssten die deutschen Sender im ZDF-Bouquet am besten sein, gefolgt vom ARD-Paket und dem Paket mit den dritten Programmen.

    Zu Deiner Beruhigung: Man gewöhnt sich doch recht schnell an den typischen DVB-T-Seheindruck und nimmt die Artefakte nach einiger Zeit kaum noch wahr als direkt nach dem Umstieg von "analog" auf "digital".
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2007
  5. Andi1

    Andi1 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Eggstätt
    Technisches Equipment:
    Nokia DBox2 Kabel
    Sagem PVR 6280T
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Ja dann werd ich mich wohl damit abfinden müssen. Wenigstens sind die Farben viel kräftiger als analog. Kann man hier in den nächsten Jahren noch auf Besserung hoffen oder siehts damit eher schlecht aus? Bei den privaten ist mir schon klar, dass sich da nix tun wird, aber wenigstens bei den öffentlich rechtlichen... Ich persönlich find das eine Sauerei von den Sendern, denn wenn ich schon auf DigitalTV umstell, dann schau ich doch auch dass da am andern Ende noch was vernünftiges bei rauskommt... So finde ich, ist das nix halbes und nix ganzes!
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Grundsätzlich kann man schon noch hoffen, dass Verbesserungen vorgenommen werden, denn das ist teils schon geschehen. Die ARD beispielsweise sah noch zu DVB-T Start Mai05 wesentlich schlechter aus als jetzt in Bayern. Auch das ZDF hat das Bild noch ein wenig verbessert.
    Spielraum ist wohl auch noch bei den Dritten drin, der BR testet in dem Mux ja derzeit noch DVB-H.

    Bei den Privaten wäre es technisch möglich, das Bild deutlich zu verbessern, ohne die Programmanzahl zu reduzieren. Das würde aber Investitionen in die Technik erfordern. Bisher hat sich da leider nichts getan.
    Bei RTL kann man eventuell hoffen, da die anscheinend ein wenig mehr Wert auf DVB-T legen als die Pro7Sat1 Gruppe.

    Mit einer Signalqualität über 70% ist man bei den meisten Geräten auf der absolut sicheren Seite- besser wird das Bild dann nicht mehr. Man sieht dann das, was die Sender ursprünglich losschicken, und das ist leider nicht immer gut.
     
  7. Titurel

    Titurel Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    696
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Ich hoffe auch, dass die Qualität von DVB-T künftig noch gesteigert wird; die Spielräume sind jedenfalls noch da.
     
  8. Andi1

    Andi1 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Eggstätt
    Technisches Equipment:
    Nokia DBox2 Kabel
    Sagem PVR 6280T
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Wenn bei 70% schon volle "Qualität" vom Sender kommt dann bin ich mit 98% ganz sicher auf der sicheren Seite! Dann hoffen wir mal dass sich da kurz oder langfristig nochmal was tut!:D

    Jedenfalls vielen Dank für die schnellen Antworten!
     
  9. Para2001

    Para2001 Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Hallo zusammen,

    bei uns in Rhein-Main schiesst Kabel1 den Negativ-Vogel ab. Da pixelt es, sobald sich im Bild etwas bewegt.

    Bei meinem Receiver kann man sich die Video-Bitrate anzeigen lassen:

    Kabel1: ~ 1500 - 2000 MBit/s
    ARD: ~ 3500 - 4200 MBit/s

    Ob die Werte für alle Sendungen representativ sind, weiß ich nicht. Ich habe sie eben mal spontan abgelesen.

    Gruß
    Stephan

    P.S.: Weiß jemand von Euch, wie die z.T. großen Schwankungen bei der Signalqualität zu erklären sind, die bei manchen Sendern auftreten, ohne dass man am Empfang etwas ändert (wie z.B. Antenne drehen, etwas vor die Antenne stellen etc.)
     
  10. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: Pixelige Bilddarstellung!

    Leider ist das nicht nur bei euch so, dass das Signal von PRO7/SAT1 so grottenschlecht codiert wird :wüt:
    Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass das Methode hat und die Zuschauer in die Arme von ENTAVIO oder den Kabelnetzbetreibern treiben soll.
     

Diese Seite empfehlen