1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Die Piraterie in den Medien kostet allein in Deutschland 25 400 Arbeitsplätze. Die verursachten Kosten belaufen sich auf über 400 Millionen Euro.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Dürfen jetzt keine Seeräuberfilme mehr gezeigt werden?
     
  3. gdbirkmann

    gdbirkmann Gold Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GW20
    Dreambox DM2070HD + VUplus Duo2
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Das ist wieder mal ein lächerliche Studie.
    Sie glauben immer noch an Märchen.
    Sie sollten sich mal Gedanken machen,
    wer den ganzen Müll noch konsumieren soll.
    Die meisten TV-Programme sind keinen Cent wert,
    selbst Sky zum Teil nicht.
    Niemals werde ich mehr als 30€ dafür zahlen,
    lieber kündigen.
    Sie haben es erst am Januar versucht.
    Sie werden sehen was ihnen HD+ noch beschert.

    Sie müssen sich klar sein, je mehr sie das Volk gängeln,
    je eher sind sie satt.
     
  4. ikehajnal

    ikehajnal Guest

    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Von der Software Piraterie mal ganz zu schweigen.:eek:
     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.198
    Zustimmungen:
    4.513
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Macht 15.748 Euro netto pro Arbeitnehmer. Haben die vorher soviel verdient?

    Egal was man davon hält, jetzt bekommen die 400 Mio. Euro halt 40.000 andere Arbeitnehmer, d. h. Piraterie schafft 40.000 Arbeitsplätze. ;)

    Ich liebe solche Milchmädchenrechnungen. :D
     
  6. elchris

    elchris Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Schönes Eigentor...

    "denn in vielen Fällen reicht der Internetanschluss, um sich auf illegalen Websites die aktuelle Folge einer TV-Serie anzuschauen."

    Tja, wenn man hier so lange drauf warten muss, da müssen die Anbieter halt reagieren und eine zeitgleiche VÖ auch in Europa sicherstellen.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    661
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Ich liebe diese Milchmädchenrechnungen genauso.

    Vor allem den Ansatz: Ein unbezahlter Download = Ein entgangener Kauf

    Sehr, sehr fragwürdig, diese Vorstellung von Hollywood & Co. Sogar aus marktwirtschaftlicher Sicht ist diese Vorstellung nicht haltbar, denn die Verkaufszahlen eines Produktes (oder Dienstleistung) nehmen mit steigendem Preis ab.
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Wieviele Arbeitsplätze gehen eigentlich verloren durch die Beibehaltung des Betäubungsmittelgesetzes? Zumal, wenn es keine Piraterie mehr gäbe, wären die Lobbyverbände ja nutzlos und deren Mitarbeiter arbeitslos. Das dürften weit mehr als 30.000 Arbeitsplätze in Deutschland sein. Oder man hetzt dann gehen was anderes.
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Aber das war doch so schön, alles schon landesweise abrechnen und dann kommt das böse Internet.

    Was soll das wenn man überall auf Geoblocks, Regiocodes und wird in diesem unwürdigen Land nicht angeboten trifft.
     
  10. MajorDutch

    MajorDutch Silber Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Piraterie kostet tausende von Arbeitsplätzen

    Also mit einem Rapidshare Account von knapp über 50€ pro Jahr sichert man doch auch Arbeitsplätze. Und wenn man dann auch noch rumerzählt wie toll der Film war, laufen bestimmt direkt 10 Leute mehr in die Videothek oder in den nächsten Saturn Markt.

    Man kann es also auch anders drehen... :D
     

Diese Seite empfehlen