1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Piraten geht es verstärkt an den Kragen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Lechuk, 30. Oktober 2004.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.291
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    München (dpa) - Software-Piraten geraten zunehmend ins Visier von Ermittlern. "Während im Vorjahr 3000 Rechner in Deutschland und Österreich Gegenstand von Untersuchungen gegen Raubkopien waren, sind es in diesem Jahr schon 10 000".
    "Die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft und die verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit hat entscheidend zu diesem Erfolg beigetragen", sagte der Deutschland-Chef des Software-Verbandes Business Software Alliance (BSA), Georg Herrnleben, der dpa in München. Dadurch hätten sich die Schadenersatzzahlungen an die BSA im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und seien von rund 500 000 Euro auf eine Million Euro in Deutschland gestiegen. "Der Software- Industrie entsteht durch Raubkopien ein Schaden in Milliarden-Höhe. Was den Kampf dagegen betrifft, bin ich aber optimistisch", sagte Herrnleben.

    So gingen vor allem viele Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen auf die BSA zu, um Raubkopien in ihrer Firma anzuzeigen. Innovationsunternehmen und die Kreativbranche bedienten sich besonders gerne illegaler Software. Die Maßnahmen gegen Software-Piraterie gehen Herrnleben noch nicht weit genug. "Nur höhere Strafen und ein hohes Risiko, erwischt zu werden, halten vom Kopieren ab."

    -------

    10.000 verurteilte zu 1.000.000 € - das geht ja dann mal für den einzelenen.
    Zu dem bunten letzten Absatz:Na dann wissen wir ja endlich wo die waren
    Cracker in den Dunkelkammern sitzen.
    WEnn die nicht man auch in den Pausen illegal kopierte Filme gucken. :rolleyes:

    Quelle: hightech/news
     
  2. Connectivity

    Connectivity Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Also Raubkopien in Unternehmen muss ich strickt verurteilen. Jeder, der Geld durch eine Software verdient, hat diese gefälligst zu bezahlen.
    Bei den Privatleuten fahre ich zweigleisig. Ist es ein Produkt, das nur wegen Neugierde benutzt wird oder ist ein ein Produkt, das für den User einen glatten OVerkill darstellt (Auto CAD, Photoshop, etc.), finde ich Raubkopien ok.
    Bei Software die von Privatusern regelmäßig benutzt wird (Windows XP, Nero, etc), finde ich Raubkopien nicht ok. Da habe ich kein Mitleid.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.291
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Was mich verwundert ist,das hier soviele "Softwareleute" im Board sind
    und sonst immer gleich aufheulen,wenn jemand "privates" hochgezogen
    wird aber bei diesem sensiblen Thema hier keiner eine Meinung hat. (?)
    Dann stelle ich mal einfach in den Raum:
    Sie kennen eine Firma oder arbeiten in einer,wo so etwas auch gehandhabt wird.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Ich denke, man muss klar unterscheiden, für wen eine Software gemacht ist und inwieweit er diese überhaupt nutzen kann.

    Software muss für Privatanwender erschwinglich sein. Wenn ich bedenke, dass Word mal ursprünglich über 1000 DM kosten sollte, kann man sich nur an den Hut fassen. Zumal Ottonormalverbraucher ja nicht einmal 5% des Potenzials dieser Software nutzt bzw. nutzen kann. Dann finde ich es auch okay, wenn es eine Privatnutzer-Lizenz fr lau oder eben ganz wenig Geld gibt.

    Anders sieht es eben bei Software aus, die eindeutig für den Privatanwender gemacht ist: Virenscanner, Videorecorder-Software, Spele, usw. Die sollte in einem Preissegment sein, dass ich als Privatkunde eigentlich nicht groß überlegen muss, ob ich sie nun kaufe oder raubkopiere.

    Unternehmen, die eine Software produktiv einsetzen, verdienen damit ja auch Geld. So wie ein Taxifahrer mit seinem Auto Geld verdient. Das ist dann ein Arbeitsmittel, das auch voll bezahlt werden muss -- und auch entsprechend gewinnmindernd geltend gemacht werden kann.

    Gag

    PS. Ich hab vor vielen Jahren mal einen Bootmanager als Shareware vertrieben. Rekastrierungsgebühr waren 20 DM. Trotz der damals sehr geringen Verbreitung hab ich damit schon ein paar Öcken verdient. Fand ich cool!
     
  5. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.436
    Ort:
    München
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Wozu benötigt der normale Anwender Word? Es gibt zahlreiche Alternative, die deutlich günstiger sind. Gäbe es keine Möglichkeit zur 'Kopie, wäre es sicherliuch nicht so breitfläching eingesetzt worden.

    Ansosten frage ich mich immer wie die auf Raub oder Pirat kommen:

    Quelle

    Quelle

    whitman
     
  6. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Raubkopien sind grundsätzlich nicht in Ordnung. Wenn man sich ein Programm nicht leisten kann soll man die Finger davon lassen. Es gibt keine Rechtfertigung für diesen Diebstahl!
     
  7. FM

    FM Silber Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    736
    Ort:
    bei Düsseldorf
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Wozu benötigt der normale Anwender Word?

    Nicht jeder ist so begabt wie Bill Gates, manche freuen sich, wenn sie den "Speichern"-Knopf überhaupt wieder finden. Und wenn man schon auf der Arbeit Office einsetzt, möchte der normale Anwender zu Hause einfach weiter machen, nicht wieder umdenken und einen OpenOffice-Kurs auf der VHS besuchen.

    Na ja, mir egal, habe hier MS Office Professional "Work at Home". :)
     
  8. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Alternative wäre das kleine "Office-Paket " MS-Works. Wenn man nicht gerade die OEM-Version hat, ist übrigens MS-Word mit dabei. Die Funktionen und das "Look and Feel" bei Works sind gleich oder zumindest ähnlich wie bei der "Großen" Version.

    "Work at Home"-Lizenzen sind an die Firmenlizenz bzw. die Lizenz der auf dem Computer auf der Arbeit eingesetzten Version gebunden und erlöschen automatisch, wenn man die Firma verlässt.

    --

    p.s. Microsoft wirbt übrigens für die Schüler/Studenten-Version mit dem Hinweis, dass diese auch von den Eltern schulpflichtiger Kinder auf bis zu 3 PC's zuhause genutzt werden kann. (steht zumindest im Letzten MM-Prospekt). Im Vergleich zum Normalen Preis ist dass dann wirklich ein "Schnäppchen"
     
  9. FM

    FM Silber Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    736
    Ort:
    bei Düsseldorf
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Works gefällt mir überhaupt nicht. Die Tabellen kann man als xls abspeichern, allerdings ist nur 1 Blatt/Datei erlaubt. :( Wegen Office WaH: klar, wenn ich die Firma verlasse, muss ich das Programm löschen.
     
  10. AhoiBrause

    AhoiBrause Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Piraten geht es verstärkt an den Kragen

    Bin freeware freak:
    iview, deepburner, openoffice (deutsche Version) PTBSync, avir, mailcheck,...und, und, und....
    Bin vollstens zufrieden!
    Hierzu: RESPEKT an die Entwickler!
    Es gibt soo viele freeware Seiten, da bekommt man fast alles, was das Herz begehrt.
    Und,.. auf dem alten Rechner meiner Eltern habe ich verzweifelt versucht eine gekaufte Vollversion von nero zum Laufen zu animieren. NIX. Deepburner: lüppt!
    Und zwar sofort nach dem Installieren! Ohne patches, ohne Zusatz Treiber. Warum sollte ich also zu was teurem greifen?
    Ahoi!
    Brause
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2004

Diese Seite empfehlen