1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Januar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.292
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die neue ARD-Intendantin Monika Piel kann sich vorstellen, dass mit der neuen Haushaltsabgabe die Rundfunkgebühren sinken. Insgesamt bekommen die öffentlich-rechtliche Sender sieben Milliarden Euro im Jahr.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Es ist noch genug Zeit um es zu berechnen, ob die neue Rundfunkgebühr zu Mehreinnahmen führen wird. Man sollte nicht unnötig Zeit verstreichen lassen und erstmal so sich was einsacken und abwarten, um erst im nachhinein festzustellen "oh, wir haben ja ein Plus...". Dem kann man früh genug Klarheit liefern! Zeit genug ist dafür vorhanden. Selbst wenn noch nicht alle Punkte geklärt sein sollten für die neue Abgabe, die Bereichnungen sind eh nur Circa-Zahlen und das kann man schon mal addieren um zu einem ungefähren Ergebnis zu kommen.
     
  3. HerrJ

    HerrJ Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Ich gehe auch davon aus dass die Haushaltsabgabe zu Mehreinnahmen führen wird, weil endlich die Rundfunkschmarotzer, die die ÖR nutzen aber nicht dafür zahlen auch zur Kasse gebeten werden.
     
  4. Commander_RUM

    Commander_RUM Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    und die ÖR Schmarotzer auch von Leuten abkassiert die gar nicht fernsehn abkassieren - um es mit deinen Worten zu sagen
     
  5. HerrJ

    HerrJ Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Es geht ja nicht nur ums Fernsehen, sondern auch um Radio. Und ich glaube erstmal keinem dass er weder Radio noch Fernsehen von den ÖRs nutzt.
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Die Zahl derer die überhaupt nicht fernsehen, halte ich für verschwindend gering. Die häufiger gemachte Aussage "ich habe überhaupt kein Fernseher" darf nicht damit verwechselt werden. Viele derer mit "ich habe keinen Fernseher" gucken über PC. Also sehr wohl weiter TV Zuschauer und abgabenpflichtig. Auch wegen der zunehmenden Zahl von Stream/IPTV Gucker hat man wohl die Haushaltsabgabe erfunden, weil es immer schwieriger wird, die Empfangswege abzugrenzen und die alte Regelung "TV bereitgehalten" könnten immer mehr Leute mit o.g. Aussage übergehen. Übers Handy kann man auch fernsehen. Die haben kein TV, aber gucken entsprechend finanziertes Programm.
     
  7. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.342
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Das Dilemma könnte durch eine einkommensabhängige Steuer gelöst werden. Denn Polizisten nutzt auch nicht jeder aber jeder Steurzahler zahlt deren Gehalt.
    Aber warum einfach wenn es auch schwierig geht.

    Und der Begriff "Schmarotzer" in Zusammenhang mit phööösen verbrecherischen (ironie ist klar..)Schwarzsehern ist auch faktisch falsch.
     
  8. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Das will ich sehen. GEZ-Abzockgebühren werden gesenkt. Mal sehen, ob ich das noch mitkriege in diesem Leben.
     
  9. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    ... wem möchte diese Frau
    bitte Sand in die Augen streuen.

    Wäre sie doch bitte beim Hörfunk geblieben ...
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Piel: Möglicherweise geringere Rundfunkgebühren

    Ich nutze auch keine öffentlichen Klos aber zahl trotzdem dafür über meine Kommunensteuern ;). Bei aller Liebe, aber die von Dir individualisierte Steuergesellschaft kann es nie geben.
     

Diese Seite empfehlen