1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Eric el., 12. Juli 2006.

  1. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Was ist eigentlich aus dem DVDR9000 geworden?
     
  3. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    keine Ahnung
     
  4. Tiroler

    Tiroler Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Ich zitiere aus dem Link:
    Der DVR7260H nimmt auch auf Dual Layer DVD+R auf und verfügt über einen DVB-T-Tuner. Ein spezielles Feature dieses Geräts ist die 5.1-Aufnahmemöglichkeit von digitalen Quellen. Hierfür verfügt der Recorder über einen digitalen Koax-Eingang, über den er digitalen Mehrkanalton aufzeichnen kann.

    Was heist das jetzt genau? Ich brauch also einen Digital-Sat-Empfänger der einen digitalen Koax-Ausgang hat (hat fast ein jeder oder), mit dem fahr ich mit einem Verbindungskabel beim DVD-Recorder rein, und kann so 5.1 Aufnehmen???
    Einfach nur mit einer Scartverbindung läuft nix oder?
    Ich kenn mich wie ihr schon sicherlich gemerkt hab nicht so gut aus, bin aber an einem "guten" DVD-Recorder interessiert.
    5.1 Aufnahme wär halt ein Hit...

    Kann mir da wärt von euch helfen, wie das nun genau funktioniert? Was ich da brauche usw.?
    Danke schon mal.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Genau so stelle ich mir das auch vor. Denn über Scart kommt schließlich kein digitales 5.1-Signal.

    Gag
     
  6. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Alle Philips DVD Recorder haben den riesigen Nachteil, dass die Bitrate beim Überspielen von HDD nach DVD nicht geändert werden kann.

    Ein dreifach Hoch den Marketing Laien bei Philips.

    Es gibt meines Wissens kein ernst zu nehmendes Fabrikat das diese Einschränkung auch hat.
     
  7. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Dabei muß dann aber das Bild-Signal (welches über Scart kommt) mit dem Audio-Signal (welches über den Koax-Eingang kommt) abgemischt werden. Ob das Sinn macht - darüber kann man streiten :rolleyes:
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Das ist doch auch gut so, denn jede Änderung der Datenrate zieht eine Bildverschlechterung nach sich.

    Ach ja, beim DVD Recorder mit DVB-T Tuner wird der Stream auch erst in analog und dann wieder digitalisiert, denn bei DVB-T sind nur sehr selten Sender mit DVD Norm üblichen Auflösungen zu finden.:rolleyes:

    Gruß Gorcon
     
  9. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Was soll daran gut sein, wenn man dann einen Film wegen bspw. 10 Minuten Überlänge auf 2 Rohlinge aufteilen muss.
    Bei anderen Recordern wird auch niemand gezwungen, die Daten weiter runterzukonvertieren, es ist ein Feature, das der Kunde nutzen KANN, aber nicht MUSS.
    Qualitätsfetischisten meiden generell die Analog/Digital-Umwandlung, und nehmen DVB-Streams direkt auf, um sie dann DVD-kompatibel am PC umzurechnen.
     
  10. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Philips und die 5.1-Audio Aufnahme

    Normalerweise nimmt man in höchster Qualität auf die HDD und passt dann die Bitrate beim Überspielen auf die DVD an, dass diese dann voll wird.
    Dies geht beim Philips nicht.
     

Diese Seite empfehlen