1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Philips TV an 2.1 System

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von tl-sky, 8. Januar 2011.

  1. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    nabend,

    habe meinen tv mit digitalem tonausgang an mein 2.1 system angeschlossen.
    es ist doch richtig, dass ich dann am tv auch bei der tonoption auf digital bzw dolby digital stellen muss damit ich den vollen surround genießen kann oder?

    jedenfalls meine ich dass ich kaum einen unterschied gegenüber dem normalen ton und dem digitalen ton auf meiner anlage heraushöre. wenn ich auf den digitalen schalte muss ich auch das volumen immer höher stellen weil der ton sont leiser ist. ist das normal?


    noch eine andere frage zu den tonoptionen bei das erste hd:
    deutsch = analog
    deutsch digital = digital

    ist das soweit richtig? aber was bedeutet die tonoption "mis"?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2011
  2. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Moin,
    bei einem 2.1 System ist es egal was Du einstellst, da kommt kein Sourround. Ausnahme sind die Soundprojektoren von z.B. Yamaha (40 Mini-Lautsprecher in einer Soundbar). Die erzeugen "Schallstrahlen", die an Wänden und Fenstern reflektiert werden und so auch Lautsprecher hinten simulieren können.

    Laustärkeunterschiede zwischen digital und analog haben nichts zu bedeuten. Digital ist oft etwas leiser (außer bei Musik von CD oder Radio). Bei TV braucht man mehr Dynamik für die Soundeffekte, d.h. normaler Ton wirkt leiser.

    Zu den Einstellungen kann ich Dir nichts sagen, bei mir läuft alles auf 5.1

    mfg
    Smokey
     
  3. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Deutsch = Digitale MPEG Layer 2 Tonspur mit 2 eigenständigen Kanälen, kann somit maximal Dolby Surround in reduzierter Qualität (ist bei MPEG nunmal so) beinhalten. Dolby Surround wird mit einer Matrix Kodierung in die zwei Kanäle eingebettet und später wieder extrahiert.

    Digital = Dolby Digital. Das kann DD 2.0 oder DD 5.1 sein, je nach Sendung. DD 2.0 ist wie bei MPEG Layer 2 nur 2 eigenständige Kanäle, aber mit guten Dolby Surround. Aber erst DD 5.1 liefert 6 eigenständige Soundkanäle und maximale Dynamik.

    Die dritte Tonspur ist auch MEPG Layer 2 und ist für Hörgeschädigte.

    Die Fernseher liefern oftmals nur DD 2.0 bzw. ein in PCM konvertiertes Raw PCM 2 Kanal Format am Digital Out, mit den entsprechenden Einbußen. Eine "alte" 2.1 Anlage könnte ja auch mit DD 5.1 mangels Decoder i.a.R. auch nichts anfangen.
     
  4. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Philips TV an 2.1 System

    guten morgen,

    ok danke für die antworten- also zusammenfassend:

    es bringt mir eig nicht viel den ton auf digital zu stellen wenn ich den tv über das 2.1 system laufen lasse.
    Aber was bringt mir denn dann überhaupt ein 2.1 system wenn es keinen surround erzeugt?- naja der klang is jedenfalls besser als über meine vorherige minianlage, die den tv ton nur über nen chinch kabel wiedergeben konnte.
     
  5. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Nix, außer dass es billiger ist und einfacher aufzubauen.

    mfg
    Smokey
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Du sagst es doch selbst, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
     
  7. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Philips TV an 2.1 System

    hm...
    aber es gibt da so ne funktion in der beschreibung steht:
    Dolby VS Reference: Erzeugt mit zwei Lautsprechern einen überzeugend realistischen 5 Lautsprecher raumklang.

    Mir ist klar das das nicht richtiges 5.1 sein kann, aber immerhin etwas...
     
  8. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.650
    Zustimmungen:
    2.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Du hast doch dieses Sony Dingen mit dem lauten Lüfter?

    Das Teil hat einen eigenen Prozessor und erzeugt damit die Surround Effekte selbst.
    Die hinteren Kanäle werden dabei, mangels echter Hardware, nur virtuell erzeugt. Besser als nichts.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Bei diesem virtuellen Surround gedöns müssen doch aber die Boxen nach außen stehen?
    Was dann wieder dem Stereo entgegen stehen würde.

    Also alles in allem weder Fisch noch Fleisch.
     
  10. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.650
    Zustimmungen:
    2.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Philips TV an 2.1 System

    Nicht unbedingt.


    Das DM 2 z.B. ist ein klassisches 2.1 System, bestehend aus Satelliten plus Sub.
     

Diese Seite empfehlen