1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Philips Flat-TVs Aussetzer beim Empfang von DVB-C HD Sendern

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von VideoOpa, 11. November 2010.

  1. VideoOpa

    VideoOpa Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi User,

    ich hab mal eine Frage. Der Phillips-Service will mir weiß machen, das andere Hersteller auch Probleme mit den Bild-Aussetzern beim DVD-C HD Sendern haben.
    Bei Phillips äußert sich das so: Die öffentlich -rechtlichen HD -Programme in einer Auflösung von 720p (720 Bildzeilen in progressiver Darstellung) ausgestrahlt. Das bedeutet: Im Gegensatz zu herkömmlichen HD -Programmen im TV (wie z.B. bei Premiere/SKY, welche mit 1080 Zeilen im Zeilensprung verfahren ausstrahlen) und SD -Programmen (also normalen digitalen Programmen) müssen bei der von den öffentlich -rechtlichen Programmen genutzten Variante wesentlich mehr Daten zeitgleich übertragen werden.

    Je mehr Daten, desto mehr „Bit Errors“ entstehen während der Übertragung (teils durch Störquellen bedingt, teils durch die physikalische Beschaffenheit der Kabelleitungen selbst).

    Ein Tuner, sprich TV-Empfänger, hat einen Fehlerspeicher. Dieser kompensiert, wie ein Puffer, leichte Unregelmäßigkeiten im Signal (vom logischen Funktionsprinzip vergleichbar mit der Antischock -Technologie bei Discmans in den 90ern). Bei 720p werden es allerdings so viele übertragungsbedingte Fehler, dass dieser Speicher evtl. voll läuft.

    Geschieht dies, muss er geleert werden - in dem Moment entstehen Bildstörungen.

    Was wir über die Software getan haben: Wir haben das Speichermanagement des Fehlerspeichers verbessert. Die Daten werden nun also intelligenter in diesen Speicher hinein und wieder heraus geladen, wodurch es zu weniger Bildstörungen kommt, da er länger arbeiten kann ohne sich selbst leeren zu müssen.


    Habt Ihr auch solche Erfahrungen mit Euren Flat-TV's? Ist das wirklich der Stand der Technik?


    Mit freundlichen Grüßen



    Video Opa


    :eek:
     
  2. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: Philips Flat-TVs Aussetzer beim Empfang von DVB-C HD Sendern

    Hi,
    mein LG hat das gleiche Problem. Bei mir ist die Ursache hauptsächlich das Zusammenspiel zwischen Alphacrypt und TV. Die hakeln ab und zu mal und dann gibts Störungen. Bei HD mehr, bei SD weniger. Natürlich schiebt einer die Schuld auf den anderen. Seit neuen Kabeln und Übergabeverstärker hat es sich verbessert. D.h. es sind wirklich auch Störungen auf dem Kabel. Wenn ich das Alphacrypt ziehe, man braucht es ja nicht für ARD, ZDF & co, sind die Störungen fast vollständig weg. Auch schon mal probiert?

    Was den "Fehlerspeicher" angeht stimmt das so nicht. Der wird nicht irgendwann mal geleert und das ergibt die Fehler. Jede Übertragung hat Fehler. Das ist in der Codierung berücksichtigt und kann bis zu einem gewissen Grad durch zusätzliche Daten die im Stream enthalten sind kompensiert werden. Das geht kontinuierlich und dabei wird kein Speicher geleert. Philips sollte das wissen, denn die haben diese Art der Fehlerkorrektur schon in ihren ersten CD-Playern drin.

    Was man dabei wissen muß: HD hat eine andere Videocodierung mit deutlich mehr Kompression als SD. Da machen sich unkompensierbare Fehler drastischer bemerkbar, weil sich die Fehler mehr in die "Zukunft" auswirken. D.h. es braucht länger und mehr Daten sind gestört bis sich das Ganze gefangen hat und wieder synchron läuft. Es sind also größere Bildanteile gestört, es fällt mehr auf.

    Das Ganze ist unabhängig von 1080i oder 720p, hat also nichts mit der Übertragungsart von ARD und ZDF zu tun. Wer sowas behauptet braucht sich nur mal die Pixelzahl pro Sekunde auszurechnen zwischen 1920x1080i x 25Hz und 1280x720p x 50Hz ... so groß ist der Unterschied nicht.

    mfg
    Smokey
     
  3. VideoOpa

    VideoOpa Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Philips Flat-TVs Aussetzer beim Empfang von DVB-C HD Sendern

    Hey Smokey55,

    Danke für Deine Antwort.
    Bei mir sind die Bild-Aussetzern beim DVD-C HD Sendern z.B. ARD HD ; ZDF HD und ARTE HD. Bei SD Programmen merke ich nichts.
    BluRay habe ich noch nicht. Bei den MP4, MPG 2 und bei BluRay Steams vom Auvision MultiMediaPlayer merkte ich auch nichts.
    Vielleicht haben noch andere Flat User Hinweise.

    MfG Video Opa


    :eek:
     

Diese Seite empfehlen