1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Personenwaagen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Mesh, 7. März 2007.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Gibt es eigentlich keine Personenwaagen mehr, die das Gewicht richtig anzeigen? Ich dachte mir, es wird mal Zeit eine neue Waage zu kaufen und da der Aldi letzte Woche eine für 20 € im Angebot hatte, dachte ich mir, ich kann ja mal zuschlagen. Ausgepackt, 5 Mal gewogen und 5 Mal verschiedene Ergebnisse erhalten (2-3 Kg Unterschiede), eingepackt und zurück gebracht. Okay, jetzt kommen sicherlich die Antworten, kein Wunder bei Aldi. Dann habe ich mir im Kaufhof eine für 30 € gekauft. Zu Hause ausgepackt, gewogen und wieder 1-2 KG Unterschiede. Jetzt habe ich mir eine Marken-Waage von Soehnle gekauft und auch diese ist nicht 100%ig. Immerhin zeigt er nur zwei verschiedene Werte an, liegt wohl daran, dass ich dann nicht Millimeter genau da stehe, wo ich noch vor einer Minute drauf gestanden habe. 300 Gramm Unterschied jeweils. Nun würde ich auch gerne wissen, ob das Gewicht auch genau ist und das auch nicht verfälscht.
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Personenwaagen

    Jedes Messsystem hat Fehlergrenzen und erst recht welche, die nicht für den professionellen Bereich (in dem Fall: klinischen Bereich) hergestellt wurden. Wenn man relativ niedrige Fehlergrenzen von ca. +-1 % zugrunde legt, entspräche das bei 100 kg bereits einem absoluten Fehler von +- 1 kg! Ich lege dir mal ein Gewicht von 80 kg zugrunde (sei nicht böse, wenn es mehr oder weniger ist ;-) ). 0,3 kg Differenz zwischen den Ergebnissen lägen als deutlich unter +-0,5 %. Die "Ungenauigkeit" ist also nicht so groß, wie man es auf den ersten Blick vermuten würde!

    Dazu hab ich folgende weitere Meinungen:

    -Auf herkömmlichen analogen Waagen kann man eben noch so zwischen 0,5 kg Differenz unterscheiden. Das Auflösungsverögen hat früher immer ausgereicht! Auch dort kamen durch die Mechanik der Waage teils unterschiedliche Ergebnisse zustande.

    -Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, halte ich es für wichtiger, sich immer um die gleiche Tageszeit zu wiegen, als sich 3x hintereinander auf die Waage zu stellen.

    -Um sein Körpergewicht zu kontrollieren, reicht es meiner Meinung nach völlig aus sich auf 0,5- bis 1 kg-Schritte zu beschränken. Alles andere wäre Erbsenzählerei und der Psyche auch nicht besonders zuträglich!

    Und als wichtigste Anmerkung:

    Auf früheren Berichten (ich glaube es stand in der Stiftung Warentest), weiß ich, dass Waagen mit besserem Auflösungsvermögen (z. B. 100 g Schrittweite, statt 300 oder 500 g Schrittweite) geringere Fehlertoleranzen haben. Wenn du also auf ein exaktes Ergebnis Wert legst, hol dir eine Waage mit 0,1 kg-Schritten. Wenn du dein Gewissen beruhigen willst und nach 3x draufsteigen (nahezu) immer das gleiche Ergebnis haben möchtest, hol dir eine mit 0,5 kg-Schritten. :)
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Personenwaagen

    Ich hatte vor ca. 2..3 Jahren mal eine Tanita Körperfettanalysewaage gewonnen und nutze sie seitdem auch regelmäßig. Dabei sind mir keine unüblich großen Meßungenauigkeiten aufgefallen. Ich wiege regelmäßig morgens nach dem Aufstehen, um einen guten Vergleich zu haben.

    Ach ja, mit der Zeit nahm das angezeigt Gewicht relativ regelmäßig ab, inzwischen ca. 22 Pfund weniger als vor 3 Jahren. Muß aber nicht an der Waage liegen ;)
     
  4. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Personenwaagen

    Doch hätte ich gleich bei der ersten Waage mich nur einmal gewogen und dann erst wieder am nächsten Tag, dann wäre der Schock doch riesig gewesen, wenn ich auf einmal 3 Kg mehr gehabt hätte. Natürlich auch die Freude groß, dass wenn ich nur Möhren und Salat Esse gleich mal 4 Kg abgenommen hätte. Gerade wenn seine Ernährung umstellen möchte und sich täglich wiegt, ist es doch nutzlos, wenn die Waage jedes mal was anderes anzeigt. Ehrlich gesagt, habe ich mir da nie Gedanken gemacht. Ich hatte meine letzte Waage für 4-5 Jahren gekauft und die hat immer gleich gemessen, deshalb bin ich davon ausgegangen, dass das Standard ist. Wenn man zur Zeit eine Micro SD 1GB mit den Maßen 1,1 x 0,1 x 1,5 cm für unter 8 € auf den Markt bringen kann, dann erwarte ich auch , dass die Technik soweit ist, dass eine Waage das Gewicht auf 100 Gramm messen kann.
     
  5. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Personenwaagen

    Mit der Genauigkeit ist das eh so ne Sache, da man ja keine Urgewichte zur Verfügung hat. Ausserdem müsste man die Abweichung an mehreren Stellen messen, da eine Waage je nach Körpergewicht eine mehr oder weniger starke Abweichung haben kann.

    Aber wie Creep schreibt: regelmäßig zum gleichen Zeitpunkt wiegen (am besten morgens) und die Sache nicht bis ins Tausendstel genau bewerten. Wichtig ist ja zunächst mal, ob die Tendenz nach oben oder unten geht!
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Personenwaagen

    Wieso setzt du eine Ernährungsumstellung mit täglichem Wiegen gleich? Gerade wenn man sein Gewicht ordentlich kontrollieren möchte, halte ich tägliches wiegen für den größten Blödsinn! Du möchtest doch deine Ernährung dauerhaft umstellen oder gehts dir nur darum innerhalb einer Woche möglichst viel Gewicht zu verlieren? Bedenke mal, dass alleine durch den Flüssigkeitshaushalt Gewichtsschwankungen von bis zu 2 kg möglich sind.
     
  7. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Personenwaagen

    BTW: Bei www.pearl.de gibt es sogar eine Digitalwaage mit USB-Anschluß. Damit kannst Du Dir selbst Deinen Trend monatlich als Excel-Sheet oder Diagramm gestalten :D
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Personenwaagen

    Eindeutig; Batterie am Ende ;). Ohne Blödsinn, Ich hab eine digitale Personenwaage die ich immer zum Pakete auswiegen benutze. Das Ergebnis stimmt nahezu 100% mit der geeichten Postwaage überein. Lediglich Im Bereich unter 5 Kilo mag sie nicht, aber dann mach ich einfach ne Differenzmessung und stell mich mal mit und mal ohne Paket drauf, der Unterschied ist dann das Gewicht. Mich wundert darum diese wirklich grosse Abweichung von der Aldiwaage schon sehr.
     
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Personenwaagen

    Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass die Personenwaagen im Bereich von ca. 40-100 kg die geringste Abweichung haben. Ob das die Hersteller genauso sehen, ist fraglich. Zumindest bei Herstellern, die weniger rennomiert sind.

    Weniger geeignet sind die Personenwaagen auch als Kofferwaage (wie ich letztens feststellen musste) und noch schlechter wohl als Paketwaage. Die Nutzung als Briefwaage schließt sich wohl von selber aus. :)
     
  10. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Personenwaagen

    Das ist mir auch klar, nur wenn ich mir schon eine neue Waage kaufe und der Hersteller die Waage mit 100 Gramm Genauigkeit angibt, dann erwarte ich das auch. Wenn ich 1 Kilo Brot kaufe oder eine Festplatte mit 160 GB, dann erwarte ich auch, dass ich das erhalte und nicht 800 Gramm oder 157 GB. Blödes Beispiel, aber so ist das doch.
     

Diese Seite empfehlen