1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pegelstellung Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von caron15, 23. März 2017.

  1. caron15

    caron15 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe einen neuen Multischalter (Triax) und überall, soweit ich das beurteilen kann, perfekten Empfang ohne Fehler.

    Allerdings habe ich am MS diverse Einstellmöglichkeiten: den Eingangspegel kann ich stufenlos zwischen 0 und -10db, die Ausgangspegel auf 0db, -6db, -12db einstellen.

    Wie sollte ich die Pegel am besten einstellen? Ich habe eigentlich bei allen Kombinationen perfekten Empfang. Die Signalqualität scheint ohnehin ok zu sein, die Signalstärke schwankt natürlich je nach Pegeleinstellung. Aber selbst, wenn ich alles herunterregle (Eingang -10db, Ausgang -12db) habe ich zwar eine Signalstärke von 0% (Anzeige am TV) und trotzdem perfektes Bild.

    Wie sollte ich die Pegel am besten einstellen? "Tut" der MS eher etwas, wenn ich die Pegel auf 0 stelle oder eher, wenn ich sie runterregle? Die längsten Kabellängen dürften so bei ca. 8m liegen.
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.411
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn die Signalqualität ausreichend ist- dann mache nichts und lasse die Einstellung 0.
     
    Volterra gefällt das.
  3. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die meisten Fernseher können meist keine Richigen Aussagen über Signal Qualität machen..

    Die Werte sind verschlechtert oder verbessert..
     
  4. caron15

    caron15 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das Problem ist aber, dass 0 nicht der niedrigste, sondern der höchste Wert ist. Ich frage mich also, ob 0 das Signal verstärkt und -10 / -12 das Signal so lässt, wie es ohne Verstärkung aus dem Multischalter rauskommen würde (jeder Multischalter dämpft das Signal ja etwas), oder ob 0 das Signal lässt, wie es ist und alles andere eine künstliche Signaldämpfung wäre.

    Dass die Anzeige im TV nicht besonders viel aussagt, ist mir schon klar. Trotzdem scheint sich die angezeigte Signalstärke (es geht hier um die Stärke, nicht Qualität) ja je nach eingestelltem Pegel zu ändern.
     
  5. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    @caron15

    0 (null) heißt das Signal bleibt so wie es ist.. -10 db heißt es wird abgeschwächt..
     
  6. caron15

    caron15 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ah verstehe. Und was macht das für einen Sinn, ein Signal künstlich abzuschwächen, außer vlt. in ganz besonderen und seltenen Konstellationen, in denen ein zu hoher Pegel zu Übersteuerungen führen würde?
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    Leider habe ich nicht erkennen können, um was für ein Gerät es sich genau handelt.
    Wenn man aber beispielsweise einen Multischalter für mehrere Satellitensysteme hat und LNBs mit unterschiedlicher Verstärkung einsetzt, dann kann es sinnvoll sein, die Pegel der Satelliten anzugleichen. Der Hintergrund ist, dass ein Multischalter nur eine bestimmte Schaltisolation hat und Pagelunterschiede in der Signalzuführung die effektive Isolation reduzieren.
    In der Praxis ist es aber heute eigentlich so, dass sich die eingangsseitigen Pegel nicht mehr so stark unterscheiden und auch die Schaltisolationen so gut geworden sind, dass man die eingangsseitigen Pegelsteller zumindest bei Kompaktmultischaltern nicht mehr benötigt.
    Ausgangsseitig akzeptieren die Empfänger (nach Norm) ein Pegelfenster von 30 dB, so dass auch hier selten eine Anpassung notwendig ist.
     
    Volterra gefällt das.
  8. caron15

    caron15 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    .....
    Das ist ja auch kein "Multischalter" :) :) Das ist ien Kabelspalter/Kabelkombinator
    Triax CKR 5241 Kabelspalter oder – kombinator
    Diese beiden Worte kennt sogar Dr. Google nicht ....
     
    Dipol und salvator24 gefällt das.
  10. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    4.503
    Punkte für Erfolge:
    213
    Doch.(y)
    Lass mich das für dich googeln
     

Diese Seite empfehlen