1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pegel und Qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von rgerhard, 24. November 2004.

  1. rgerhard

    rgerhard Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe einen DVB-T Receiver Kathrein UFE 370.
    Standort Ruhrgebiet. Stadt Mülheim Ortsteil Saarn.
    Sowohl mit der Dachantenne wie auch mit einer Zimmerantenne wird mir ein
    Level von 100% und eine Qualität zwischen 60-80 % schwankend angezeigt.

    Der Empfang ist eigentlich gut. Alle Sender werden empfangen.
    Jedoch, besonders in den Abendstunden, kommt es häufiger zum kurzen "Einfrieren des Bildes" und so einer Art "Herausbröckeln" von Bildteilen und auch Tonaussetzern.

    Die Frage:Ist die Qualität ausreichend oder müßte sie höher sein um diese Störungen zu verhindern?
     
  2. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Pegel und Qualität

    Hallo rgerhard!

    Ich kenne zwar Deinen Receiver nicht, aber eine Qualität von nur 60-80% bedeutet, daß Daten beim Empfang verloren gehen und interpoliert werden müssen. Eine Qualität von 100% ist wesentlich wichtiger als ein hoher Level/Pegel – wobei die meisten Receiver sowieso keine absolute Skala dafür benutzen, die hier angezeigten Werte sind höchstens zwischen Receivern gleicher Bauart vergleichbar.

    Daß Dein Empfang gerade in den Abendstunden schlecht ist, könnte daran liegen, daß gerade zu dieser Tageszeit die Störungen z.B. durch Handys, WLAN-Anlagen, Schnurlostelefone, PCs oder andere Haushaltsgeräte besonders stark sind – schlicht und einfach dewegen, weil diese gerade dann benutzt und eingeschaltet werden.

    Meine erste Wahl für eine Antenne wäre immer die auf/unter dem Dach! Die hat u.a. den Vorteil, daß sie für gewöhnlich eher weiter weg ist von möglichen Störquellen. Die DVB-T-Bouquets werden glaub' ich überall vertikal polarisiert ausgestrahlt – hast Du die Antenne entsprechend gedreht? Falls Du einen Antenneverstärker (auch in der Zimmerantenne) benutzen solltest empfehle ich Dir zum Schluß noch, mal hier 'reinzuschauen!

    Schönen Gruß, Torge.
     

Diese Seite empfehlen