1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pegel und Qualität beim Digicorder K2

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von PfaffAxe, 1. April 2009.

  1. PfaffAxe

    PfaffAxe Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich hab ein kleines Problem beim K2

    Ca. 20 min nach einschalten des Digicorder K2 hab ich bei den Öffentlich Rechtlichen Bildstörungen (Artefakte) und Aussetzer. Auch bei Radiosendern. Nach 20 min legt sich das und das Bild bleibt stabil.

    Wenn ich Pegel und Qualität anzeigen lasse, habe ich bei den ÖR einen Pegel von ca. 50 und die Qualität springt anfangs zwischen 87 und 100% hin und her mit gelegentlichen Aussetzern. Nach den besagten 20 min schwankt es nur noch von 97 - 100 bleibt aber nie konstant. Der Pegel bleibt generell konstant.

    Bei allen Privaten liegt der Pegel über 60 und die Qualität steht bei 100%

    Ich habe jetzt den Elektriker der mir die Kabel BW Anlage installiert hat kontaktiert und der meinte dann der Pegel sei vermutlich zu hoch. Ich hatte eigentlich eher einen zu niedrigen Pegel angenommen. Er meinte auch noch Qualität von 100% sei zu auch hoch.

    Kann das sein?
    Ich denke doch das die Qualität immer bei 100% stehen sollte.
    Pegel weiss ich nicht.

    Wie sind eure Werte ?

    Gruß Baldonix
     
  2. juergendiener

    juergendiener Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel und Qualität beim Digicorder K2

    Die Pegelangabe und Qualitätsangabe des Receivers sind nur grobe Richtwerte. Schließlich kosten Messgeräte, die das genau messen mehrere tausend Euro.

    Die Anzeige ist mehr Spielerei und wenig aussagekräftig.

    Dazu kommt, dass der Pegel bei verschiedenen Frequenzbereichen unterschiedlich sein kann. Ursache dafür ist oft eine nicht ordnungsgemäß installierte Hausverteilung. Hier wird dem Pegel oft zu viel Bedeutung beigemessen und dem Abschluß der Anlage eher wenig. Achte darauf, dass Deine Zuleitung mit einer Dose richtig abgeschlossen ist. Den Verstärker sollte dir eigendlich die Kabelgesellschaft eingemessen haben.

    Fazit: ein guter Fachmann bringt dir die Anlage in Ordnung. Aussagen, wie Pegel zu hoch oder zu niedrig zeugen icht wirklich von Kompetenz.
     
  3. zodiac65

    zodiac65 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Pegel und Qualität beim Digicorder K2

    Das hört sich eigentlich plausibel an. Aber ...

    Mein Problem ist ähnlich gelagert. Bin bei KDG und habe sporadisch Bildfehler bei ARD und den dritten Programmen. Dabei bleibt der Pegel unverändert bei 60. Die Qualität sinkt aber teilweise auf unter 50.

    Ein Techniker war schon hier und hat die Hausanlage überprüft und durchgemessen.
    Ergebnis: Der alte Hausverstärker wurde erneuert, da dieser nur bis 450 MHZ unterstützt hat. Er war sich sicher, dass dadurch das Problem behoben sei.
    Zu dem Zeitpunkt war das Bild zwar ohne Fehler, die Qualität schwankte bei ARD u. den Dritten aber immer noch. Bei allen anderen Sendern liegt diese bei 100. Ich ahnte schon, dass da noch was kommt.

    Und so kam es dann auch. :(
    Sporadisch gibts noch immer Bildfehler (Klötzchbildung), der Qualitätsbalken schwankt dann zwischen 50 u. 70. Es kommt aber auch vor, dass die Qualität tagelang bei 100 liegt.

    Die Bildfehler treten übrigens auch bei meinem Billigreceiver auf.

    Werde jetzt doch mal einen Techniker von Kabel Deutschland kommen lassen müssen. Auch wenn die mir gleich am Telefon die Kostenpauschale von 99,50 EUR 'angedroht' haben, sollte der Fehler nach dem Übergabepunkt liegen.
    Ich sehe es aber kommen, der Techniker ist da und zu dem Zeitpunkt ist gerade alles in Ordnung. :mad:

    Bin für jeden Tipp dankbar.
     

Diese Seite empfehlen