1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von todopi, 25. März 2010.

  1. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe folgendes Problem: Haben im Jahr 1993 gebaut und die 85er FUBA Schüssel steht im Garten ca. 45 meter vom Spaun 5609 entfernt. Die damals verlegten Kabel habe ich im Jahr 2007 abgeklemmt und neue Kabel verlegt um den Kathrein UFS 910 zu nutzen. Klappt(e) alles wunderbar. Nun habe ich im Februar 2010 die alten Kabel aus 1993 zusätzlich an das 3 Jahre alte Kreiling-Quattro-LNB angeklemmt um den Technisat HD8+ zu nutzen. Klappt eigentlich auch alles wunderbar, nur der Pegel liegt bei den HD-Sendern bei 1-max. 3 und die Qualität bei max. 6,5. Der Pegel bei den anderen Sendern die kein HD senden liegt bei max. 32 und die Qualität bei max. 7,6-also auch nicht " das gelbe vom Ei " Die Kabel die vom Spaun 5609 zu den Anschlussdosen in den Zimmern gehen sind auch noch aus 1993. Habe gestern mal versucht die Schüssel ein wenig zu verstellen leider ohne jeglichen Erfolg. Heute habe ich den Technisat HD8+ an eine andere neuere Anlage testweise angeschlossen und da war der Pegel und der Balken der Qualitätsanzeige entschieden höher. Was kann/muss ich ändern, damit ich einen besseren Pegel bekomme?? Neues besseres LNB, besseren Spaun usw.??
    Was mich wundert, ist das die Bildqualität trotz des niedriegen Pegels gut ist....
    Hoffe habe alles verständlich erklärt......
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2010
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Das Du auch bei Nidriger Signalqualität ein Bild hast liegt an der digitalen Ausstrahlung.
    Bei digital gibt es nur 1 und 0.
    Also entweder wird ein Bild aufgebaut oder nicht.
    Schlechten Empfang also Schnee oder ähnliches gibt es bei digital nicht.
    Die Signalstärke ist unwichtig. Diese zeigt nur an, das ein LNB angeschlossen ist und Signale empfangen werden.
    Mehr nicht.
    Die Signalqualität, kanst Du verbessern.
    A Durch eine genaue Ausrichtung der Schüssel.
    B Durch ein empfindlicheres LNB.
    C Durch Kabel mit weniger Dämpfung.
    D durch einen guten Receiver. ( empfindlichen Tuner)
    E durch eine größere Schüssel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2010
  3. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Hallo,

    erstmal Danke für die schnelle Antwort.

    Kabel können leider nicht getauscht werden.
    Welches LNB würdest Du empfehlen.

    Was mich nur absolut wundert ist ja folgendes:
    1) Die Bildqualität ist wirklich sehr gut und ich bin absolut pingelig.

    2) An einer anderen Anlage war der Pegel bei über 80
    Wenn so wie Du schreibst, dass die Signalstärke unwichtig ist, warum geht dann die Pegelleiste von 0 - 100??
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.821
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Eine 85er Schüssel sollte hinter dem LNB, bei Normalwetter und Fokusanpeilung einen C/N Wert (Signalqualität) von bis zu 16dB liefern.
    Durchschnitts LNB liefern einen Pegel von ca. 75dBµV.
    Beides kann nur über ein prfessionelles Messgerät zuverlässig ermittelt werden.

    Die dB oder Prozentanzeige in Bezug auf C/N der Receiver kannst Du vergessen und die SIG Anzeige der Receiver sowieso.

    Dennoch kann man natürlich mit einem Digitalreceiver eine Antenne optimal justieren. Man muss jeweils das C/N Maximum finden und wenn ein Receiver trotz noch so sorgfätiger Feinjustierung nicht mehr als 7dB anzeigen kann, ist alles gut.

    Bei Einsatz eines Messgeräts:
    Bis runter auf ca. 6,5 dB bleibt der Empfang stabil.
    Beispielsweise wenn Weltuntergangswetter herrscht oder im Anmarsch ist.

    Bildqualitätsunterschiede zwischen beiden Werten gibt es nicht. Die Differenz zwischen beiden Werten bildet die Schlechtwetter-Reserve einer Antenne.
    Wurde denn der Test mit dem gleichen Transponder / Kanal durchgeführt?

    Wenn Du wirklich alles versucht hast durch Feinjustierung des AZ und auch des EL Winkels den C/N Wert zu erhöhen und dennoch werden die C/N Werte der anderen Satanlage nicht erreicht, wurde entweder die Justierung nicht richtig durchgeführt, ein LNB mit höherer Verstärkung werkelt beim Nachbarn, der Test fand nicht zeitgleich bei gleichem Wetter statt, ev. unterschiedliche Kabellängen, ect, ect.
    Zu Testwecken kannst Du aber ein neues Kabel lose zum Receiver führen und
    vergleichen.

    Die Quattro LNBs von Alps verbunden mit dem Spaun MS laufen nicht nur bei mir bestens. Ein Profi-Messgerät zeigte den ARD TP mit fast 14dB bei Normalwetter ohne Fokusanpeilung an.:):)
     
  5. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Deine Frage:

    Wurde denn der Test mit dem gleichen Transponder / Kanal durchgeführt?


    Meine Vorgeschichte:

    Am Montag hatte ich urplötzlich PRO7-HD, SAT1-HD und Kabel1-HD nicht mehr. ( Alle anderen waren da ) Anzeige im Fernseher: Verschlüsselt, Nagravision 1830. Bei Technisat angerufen und da wurde mir geraten alles auf Werkseinstellung zu setzen. Habe ich auch gemacht. Dann Sendersuchlauf gestartet, der Receiver hat ohne Ende Sender gefunden, aber nicht einen HD-Sender!! Wieder angerufen und die Tante wollte wissen wie hoch der Pegel und die Qualität sind. Habe geantwortet: 1 und 5,8. Die Tante: Damit kann man keine HD-Sender finden-ausgeschlossen.

    Habe dann den Receiver zu mir in den Laden genommen und siehe da alles gefunden. Habe dann mal auf die Info-Taste bei den Sendern gedrückt und da gesehen, dass Pegel und Qualität extrem höher sind als zu Hause....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2010
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Viellicht ist der HD+ Receiver einfach nur Schei@e.
    Siehe Signatur.
     
  7. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Vielleicht aber auch nicht....
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.821
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Einen schlagenderen Beweis, dass das an Deiner Satanlage liegen muss - gibt es nicht.

    Und warum wendest Du nach solchen Erkenntnissen den vorgeschlagenen LNB Tausch/Test oder ua. den Kabeltest ohne MS nicht an?:confused:
    Da müssten hier mal die richtigen Satgurus mit Hintergrundwissen ran und mitteilen, ob 45m Kabel zwischen LNB und MS nicht ursächlich sein können.

    Wobei es im Vorfeld fraglich ist, ob sich dadurch Deine unterschiedlichen Empfangswerte bei HD/SD ergeben können. Eher wohl nicht.
     
  9. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Hi,

    sitze noch bis 22 Uhr im Laden und habe noch kein neues LNB, deswegen kann ich Eure Vorschläge noch nicht in die Tat umsetzen. Werde ich aber schnellstens in Angriff nehmen.
     
  10. todopi

    todopi Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Pegel bei 1 und Qualität bei max.6,5

    Hi,

    Ich als Oberlaie vermute ja, dass es an den alten Kabeln liegt. Die waren doch damals nicht so gut abgeschirmt und von so guter Qualität wie die Kabel die es heute gibt.
     

Diese Seite empfehlen