1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von MNW1990, 13. Dezember 2004.

  1. MNW1990

    MNW1990 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Habe PDR 9700 - wie viele auch - als Testgerät von Premiere erhalten.

    Bei Aufnehmen des laufenden Programms bzw. bei Nutzung der PIP (Bild in Bild)-Funktion treten laute, pulsierend tockernde Geräusche auf, die in drei Meter Entfernung von Gerät bzw. Fernseher selbst bei mittlerer Lautstärke des Fernseher noch deutlich wahrnehmbar sind und unangenehm auffallen. Bei Mute-Funktion fallen einem zwar nicht die Ohren ab, aber schon nach einer Minute wird es unerträglich.

    Bei laufender Aufnahme mit TimeShift hingegen treten kaum Geräusche auf.

    Bislang drei Anrufe bei Humax-Hotline brachten Kurioses zutage:

    1. Anruf: Die Festplatte ist einfach laut. Man habe alles Erdenkliche getan, um die Platte zu dämpfen.
    2. Anruf: Wenn die Festplatte zu laut ist, könne ich Austauschgerät bekommen, sollte mir vorher bei Mediamarkt anderes Gerät anhören. Geräuschwahrnehmung sei schließlich subjektiv. KÖnne dann noch einmal anrufen.
    3. Anruf: Bei Festplattengeräuschen gebe es grundsätzlich kein Austauschgerät.


    Das Klackern (ähnlich wie eine Nähmaschine) bei der Aufnahme ist deutlich lauter als ein 5 Jahre alter VHS-Videorekorder und Lichtjahre lauter als eine herkömmliche Computer-Festplatte in einem Notebook (und da sitzt man ja i.d.R. in 40 cm Abstand vor). Es stört. Ich frage mich, warum man teures Geld in Dolby Digital oder Sourround ausgeben soll, wenn einem der Rekorder den Hörgenuß sogar bei mittellauten Passagen buchstäblich vernagelt.

    Wenn das normal sein sollte, ist das Gerät totaler Schrott. Klares KO-Kriterium.

    Wer weiß etwas darüber? Ist das Gerät bei einer Aufnahme deutlich lauter als bei normaler TimeShift-Aufnahme und wie laut ist es dann? Soll ich auf Autauschgerät pochen?

    Vielen Dank
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Das klingt aber so, als wenn die Festplatte defekt ist und sich ständig re-kalibrieren muss. Die scheint kurz vor dem abnippeln zu sein.

    Klackt die Festplatte so alle 10s mal und teilweile kurz hintereinander?
     
  3. MNW1990

    MNW1990 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Die Festplatte klackt so alle 0,5 sec. und zwar während der gesamten Aufnahme und während der gesamten Nutzung der PIP-Funktion.


    Es gibt einen Weg, das laute Knacken/Klackern zu umgehen: Wenn man sich 10 bis 15 Sekunden per TimeShift zurückversetzt und dann auf Aufnahme drückt. Dann gibt es ein - vergleichsweise leises und erträgliches - Doppelknacken in der Tat in einem rd. 10 sec. Rhythmus.

    Man darf dann aber nicht auf "Live" zur aktuellen Übertragung schalten, dann ist das laute Klackern wieder da (und geht nicht weg).
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    OK, dann ist die Festplatte doch in Ordnung.

    Der Festplattenkopf muss ständig neu positioniert werden fürs Schreiben und Lesen, das erzeugt die Geräusche. Machen kann man da nichts, außer mit einem PC den Zugriffsmodus der Festplatte umzustellen, wenn die das kann.
     
  5. MNW1990

    MNW1990 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    DAs heißt also, dass die Festplatte tatsächlich beim Aufnehmen so laut ist, dass man - wie wir es gemacht haben - die Aufnahme einer lfd. Sendung unterbrochen haben (z.B. am Samstagabend Wetten daß?), weil das Geräusch auf Dauer ziemlich auf die Nerven geht und es wie ein Wohltat ist, wenn es wegbleibt.

    Dieser Hinweis ist mir schon wichtig, weil ich das Ding dann tatsächlich einfach zurückschicke. Auf der anderen Seite kann ich nicht glauben, dass ein Hersteller so etwas wirklich in den Handel bringt.
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Die klackt nur so laut, weil du zeitversetzt die Aufnahme betrachtest (Time-Shift) und der Zeitunterschied zu klein ist. Die Festplatte muss ständig nach der Aufnahme ein paar Sektoren vorher wieder lesen und das macht "Krach". Schalte mal Time-Shift aus...
     
  7. MNW1990

    MNW1990 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    VIelleicht eine blöde Frage: Wie schalte ich TimeShift aus? Habe danach vergeblich im Handbuch gesucht, womöglich überlesen.
     
  8. MNW1990

    MNW1990 Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    5
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Vielleicht war die Frage wirklich zu blöd: Ich möchte natürlich nicht TimeShift ausschalten, sondern die Tatsache, dass für die Nutzung der Funktion TimeShift das laufende Programm immer wieder aufgezeichnet wird.

    Die Ursache des Klackerns (wenn auch nicht so laut) kennt man beim PC: Wenn sehr oft auf unterschiedliche Bereiche der Festplatte zugegriffen wird, ist es eben lauter.

    Beim Humax 9700 stelle ich mir das folgendermaßen vor: Ich bin auf einem x-beliebigen Kanal. Automatisch läuft die Aufnahme für TimeShift (im vermutlich 8 GByte großen, extra abgeteilten Bereich), jetzt denke ich mir: zeichne auf und drücke die rote Aufnahmetaste. In dem Moment setzt das Klackern ein. Für meine Begriffe passiert jetzt Folgendes: Die Sendung wird jetzt zwei Mal aufgezeichnet. Einmal für TimeShift, ein zweites Mal im nicht gesperrten Bereich der Festplatte für die Aufnahme. Der Schreib-Lese-Kopf ist jetzt gezwungen, zwischen den beiden Sektoren ständig hin und her zu pendeln und erzeugt dabei erheblich laute Geräusche.

    Wenn ich jetzt die Recorder-Aufnahme beende, dann läuft nur noch die Aufnahme für TimeShift. Kein permanentes WEchseln des Schreib-Lese-Kopfes mehr.

    Gut: Wenn ich aber nun dauerhaft aufnehmen möchte, ohne die Geräusche, dann müsste ich nur die Aufnahme für TimeShift ausschalten können. Natürlich funktioniert dann TimeShift auch nicht mehr. Ob das bei einem TwinReceiver (die Funktion nutze ich aber nicht) Sinn macht, bleibt dahin gestellt.

    Das wäre aber noch zu ertragen.

    Nur: Kann man die Aufnahme für TimeShift ausschalte? ich glaube nämlich, dass das nicht geht.

    Warum diese Geräusche auch bei PIP auftreten ist mir aber nicht klar.

    Vielen Dank für die MÜhe und die bisherigen Antworten.
     
  9. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Dein beschriebenes Klackern ist eindeutig das Positionieren des Schreib-/Lesekopfes. Wie ich Humax kenne, haben sie eine Seagate-Platte verbaut. Diese sind nun nicht gerade die leisesten. Hier sind Samsung-HD's deutlich angenehmer.

    Ich habe in meinem 8000er eine Seagate-HDD drin, diese ist noch erträglich, aber im PC habe ich einen schönen Vergleich zwischen Seagate und WD/Maxtor. Da hämmert die Seagate ihren Kopf umher, hier wird scheinbar mit brachialer Gewalt die Zugriffszeit gedrückt.:eek:
     
  10. Homey-GER

    Homey-GER Neuling

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    AW: PDR 9700 - Festplattengeräusche - Knacken

    Yo is ne Seagate. Kann mich aber nicht beklagen. Ist nicht lauter das Teil als meine PC Festplatte (und der steht direkt neben Receiver). Klar klackert sie ein bisschen rum bei der Aufnahme und wenn man immer genau hinhört, dann hört man's auch. Aber wenn der Fernseher läuft hör ich davon nix mehr.

    Wenn's so unerträglich ist ... stell den Receiver doch irgendwo anders hin. Wenn er oben auf dem klapprigen TV Gerät steht, in einem Zimmer wo es ein gutes Echo gibt, ist es sicher lauter als wenn das Teil im Regal steht zwischen 2-3 anderen Geräten wie Stereo Anlage oder so.

    Also ich kann mich nicht beklagen, ist wie gesagt nicht lauter als meine PC Festplatte und das eine Festplatte nunmal Geräusche macht wenn man gerade Gigabyte-Weise Daten draufschaufelt, ist mir auch klar.

    Wenn sie allerdings so laut wie eine olle Nähmaschine ist ... dann stimmt da was nicht mit deinem Ding meiner Meinung nach. Aber ist wie gesagt schwer zu beurteilen. Gibt halt Leute die stellen sich bei jedem kleinen Piepser an und andere wiederrum hören sowas gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen