1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PCM/MP3 support beim relook 300

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von 99kamele, 16. Dezember 2005.

  1. 99kamele

    99kamele Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    119
    Anzeige
    Hi,
    wie Ihr wohl bereits mitgekommen habt, geht beim relook 300 die direkte Unterstützung von MP3 mangels entsprechender Hardware (es ist "nur" der IBM STB034XX Chip verbaut) nicht. Man könnte aber einen Softwareplayer wie z.B MAD Player, da dieser PCM output unterstützt, auf dem relook zum Laufen bekommen. Leider ist der PCM Support im original IBM Treiber zwar implementiert, wird aber bei der Kompilation nicht "berücksichtigt", sodass auch PCM nicht funktioniert.

    Wenn man sich das VESTA_DRV Verzeichnis anschaut, hier sind die IBM Treiber hinterlegt, sieht man ein /app Verzeichnis mit einem rudimentären Player. Ich habe bereits einige Tests gemacht, habe leider das Ding nicht zum Laufen bekommen. Im /aud Verzeichnis gibt es die Datei adec.c. Hier ist seitens IBM die PCM Unterstützung implementiert.
    Jedoch wird beim Kompilieren der Sourcen das Verzeichnis /demux genommen. Hier sind die Anpassungen von DGS drin, die halt PCM nicht berücksichtigen.

    Der PCM bzw. MP3 Support im relook 400 funktioniert. Das habe ich schon mal "extern" testen lassen. - Neumo hat es ja auch schon mal gepostet. - Um das hinzubekommen muss mann im IBM_DRV Verzeichnis ein "make install" ausführen. Dadurch werden Treiber in den entsprechenden Treiber-Verzeichnissen erzeugt, die bei einer kompletten Kompilation der Sourcen in den "kernel" integriert werden. Mit dem DGS Programm test_avplayer.c kann man nun PCM oder MP3 abspielen.

    Hat jemand mal Lust sich der Sache anzunehmen? Gesucht werden C Programmierer oder besser Linux Kernel DEVice Spezialisten, da man wohl eher einige Scrite bzw. Makefiles anpassen müsste. Da der Verzeichnisaufbau vom 300 bzw. 400 fast identisch ist, sollte man schon alleine durch Vergleichen der Sripte/Makefiles, etc. schon ein Stück weiterkommen.

    Gruß

    99kamele
     

Diese Seite empfehlen