1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC-Selbstbau

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von clemi002369, 16. Oktober 2003.

  1. clemi002369

    clemi002369 Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Vippachedelhausen
    Anzeige
    Hi ihr. Was brauch ich noch für Komponenten außer diese:

    Motherboard
    Laufwerke
    Gehäuse
    CPU+Lüfter
    RAM
    Grafikkarte
    Netzteil
    Tastatur+Maus
    Monitor

    um mir einen PC selbst zusammenzustellen? Wie siehts denn mit den Kabeln aus? Werden die mitgeliefert?
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Normalerweise sind beim Mainboard die Kabel schon mit dabei
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Evtl. noch zusätzliche Gehäuselüfter.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Soundkarte fehlt auch noch (On Board sind meistens "Müll".)
    Gruß Gorcon
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hm. Eigentlich lohnt es sich doch kaum noch, einen Rechner aus Komponenten zusammenzubauen, wenn man die komplett mittlerweile für 'nen Appel und 'n Ei bekommt, oder?

    Gag
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    @Gorcon
    OnBoard Soundkarten sind kein Müll. Es kommt schon auf das Board drauf an.
    Ich habe ein Asus A7N8X Deluxe. Die onboard-Soundkarte braucht sich hier nicht zu verstecken. Auf verlangen produziert sie auch Realtime AC3 über Koax oder optical out. Auch ist es kein Problem, da ein 5.1 Lautsprechersystem dranzuhängen. Ich meine, dafür dass das Teil onboard ist, ist es völlig ok. EAX ist selbstverständlich.
    @Gag Halfrunt
    Oh doch, das lohnt sich schon sehr. Ich habe mir meinen letzten Rechner bei Alternate auch völlig frei zusammengestellt. Nur habe ich ihn nicht selbst montiert, sondern lieber ein paar Euros draufgelegt (glaube 30,-) und ihn von Alternate montieren und testen zu lassen. Ich will ja hier keine Werbung machen, aber ich war sehr zufrieden damit. Klar hab schon einiges hingelegt, aber das zahlt sich auf kurz oder lang aus. Das Ding rennt ohne Ende, da ich nur sehr gute Komponenten verbauen haben lasse.
    Das fängt schon beim Gehäuse an. Wenn man sich mal ein Chieftec Gehäuse im Vergleich zu dem Fertig-Mißt anschaut... Auch die Lüfter sollten gut ausgewählt werden. Ich habe ne ganze Latte an Lüfter drin und das Ding ist trotzdem leiser als mein letzter Fertigrechner. 1Gig Ram DDR400, ne gute Festplatte, ein gutes Board - selbst den Prozessor Lüfter habe ich mir extra ausgesucht (kein boxed Schrott all inclusive). Man kann da ne Mange falsch machen, z.B. wenn man das Board mit dem falschen Speicher bestückt. Ein 512 MB Riegel wäre z.B. für dieses Board eine Todsünde.
    Allerdings sollte man nicht mit der Einstellung rangehen, dass man damit billiger wegkommt. Im Gegenteil - das Teil wird dann schon richtig teuer, aber wenn man auf Qualität steht, sollte man nicht unbedingt immer auf's Geld schauen.

    <small>[ 17. Okober 2003, 03:31: Beitrag editiert von: foo ]</small>
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich bin mit der On Board Soundkarte meines Epox 8rda+ nicht zufrieden obwohl es in vielen Zeitschriften als eine der besten
    On Board Soundkarte angepriesen wurde (besser als die von Asus).
    Bei einigen Spielen kommt kein Ton bzw. er ist nur verzerrt.
    Daraufhin habe ich die Karte deaktiviert und meine alte Soundblaster Live 5.1 Player wieder rausgekramt. Diese macht keine Mucken. winken
    Bei anderen Rechnern hatte ich die gleichen Erfahrungen gemacht. Für 0815 Anwendungen reichen sie allemale aber für Spiele sind sie meistens ungeeignet. (trotz allerneuste Treiber)
    Gruß Gorcon

    Übrigens ich habe bei mir jetzt eine Wasserkühlung im Rechner absolut erste sahne. :cool: Mit einem 120iger Papst Lüfter schaufel ich die Wärme des Wärmetauschers aus dem Gehäuse. Der Lüfter lauft nur mit niedriger Drehzahl und hält die CPU, GPU und Grafikkarte (ATI 9500Pro) auf max. 43°C. vorher hatte ich mit 2 80iger Lüfter plus Grafikkarten Lüfter bis zu 63°C auf der CPU und wesentlich mehr "krach", und das trotz Papst bzw. Verax Lüfter. sch&uuml

    <small>[ 17. Okober 2003, 08:42: Beitrag editiert von: Gorcon ]</small>
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Also ich konnte bei meiner Soundkarte bisher keine Verzerrungen feststellen. durchein
    Ne Wasserkühlung ist natürlich schon verdammt cool (im warsten Sinne des Wortes breites_ ) und kühltechnisch wohl die Königsklasse.
    Hast Du dann auch noch ein bisschen gemoddet?
     
  9. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    Der Selbstbau bietet einem in jedem Falle die Möglichkeit, den Rechner genau den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Und genau da kann man sparen, weil man keine Features bezahlt die man sowieso nicht nutzt.

    Vom billigen Bürorechner für 200,-€ (praktisch ne hochwertige Schreibmaschine) bis zum High-End-Zocker-Teil kann man da alles zusammenbauen.

    Man muß sich allerdings von vornherein darüber im klaren sein, was man mit der Kiste vorhat. Sonst wirds doch noch teuer.

    Und das wichtigste: Vorher genau über jedes geplante Einzelteil informieren. Theoretisch ist das ein lustiger bunter Baukasten, bei dem man grundsätzlich fast alles zusammenstecken kann. Aber genau hier liegt der Hase im Pfeffer, das Feintuning und die Abstimmung der Komponenten aufeinander unterscheidet den Durchschnitts- vom Spitzrechner.

    Und man darf kein Grobmotoriker sein. Was ich schon an (rein mechanisch) hingeschlachteten Boards, CPUs und Spreicherriegeln gesehen habe. Da kann einem von schlecht werden.

    kc85
     
  10. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    @KC85

    meinst Du sowas:

    [​IMG]

    oder sowas :

    [​IMG]

    oder den:
    [​IMG]
    man beachte die Kreuzschrauben breites_

    (danke an DAU-Alarm.de )

    RR

    <small>[ 17. Okober 2003, 10:56: Beitrag editiert von: riffraff ]</small>
     

Diese Seite empfehlen