1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Oktober 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.002
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Trotz aller Hoffnungen hat Windows 10 dem schwächelnden PC-Markt keinen Auftrieb gegeben. Das bekommt auch Chip-Hersteller Intel zu spüren. Doch der Konzern hat einen Fallschirm: die Cloud.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hugo Armani

    Hugo Armani Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Wer braucht denn eine Cloud?
    Bei Datenverlust einfach bei der NSA anrufen, die haben sicherlich ein BackUp. :D
     
  3. Defendor

    Defendor Senior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Das könnte für die NSA durchaus ein lohnender Geschäftszweig sein um die Überwachungskosten wieder reinzuholen.
     
  4. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    Warum sollten die PC Verkaufszahlen denn auch Steigen?
    Windows Nutzer größer gleich Windows 7 haben alle ein Update auf Windows 10 bekommen wenn sie es wollten. Und irgendwie fehlt es auch an der Killerapplikation die wirklich schnelle neue PCs braucht. Klar High End Spiele brauchen immer mehr aber insgesamt hat sich kaum was getan, früher gab es richtige Sprünge bei der Leistung, Sprünge bei der Grafikauflösung (da hängt man jetzt schon sehr lange bei Full HD Fest und selbst wenn der PC mehr könnte so erlaubt AFAIK kein Streaming Anbieter höhere Auflösungen auf dem PC)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Naja Spiele laufen schon in höheren Auflösungen auf dem PC als nur HD. Mit Streaming hat das ja nun auch nichts zu tun.
     
  6. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Bei Spielen muss man suchen wobei die dann auch eine Potente Grafikkarte brauchen und gerade bei Notebooks muss man wirklich suchen um da mal ein Gerät mit einem Bildschirm über Full HD zu finden. Generell beherrschen viele PC Monitor nur Full HD. Man hat auf dem Kleinen Smartphone Display Full HD und man bekommt keinen 22" mit einer Auflösung über Full HD (zumindest finde ich keinen) und das Obwohl selbst kleine Smartphone Bildschirme schon diese Auflösung haben. Witzigerweise kann man 17" Notebooks mit UltraHD Auflösung kaufen aber bei Stand Alone Monitoren gibt es Ultra HD erst ab ca. 24"

    Und ja mit Streaming hat das auch zu tun. Netflix, Amazon alle bieten UltraHD an, aber nur auf dem Fernseher selbst wenn man sich einen der wenigen Geräte mit UltraHD Auflösung kauft wie z.B.: das erwähnte 17" Notebkook so streamt Amazon oder Netflix ausschließlich Full HD, also hat man da von der höheren Auflösung auch nicht so viel.
    Und ja UltraHD Streaming wäre durchaus ein Interessanter Punkt für neue PCs. Man bräuchte Monitore mit einer höheren Auflösung und Grafikkarten die das auch Verarbeiten können, also Inklusive h.265 Hardware Decoding.
     
  7. Heroes

    Heroes Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Liegt wohl daran das selbst aktuelle Spiele die CPU nicht wirklich fordern. 4, 5 Jahre alte Desktop CPU reichen locker in jeder Auflösung, selbst 4k.
    Aktuell gilt: High End Grafikkarte und alles wird gut. Und da hat Intel nichts zu bieten.
    Selbst wenn die CPU Leistung um 50% steigen würde pro Generation. Bringen würde das aktuell garnichts.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Sinn macht das aber überhaupt nicht da man den Unterschied nicht sehen kann. Höhere Auflösungen als Full HD gehen erst ab 24" los.
    Wie gesagt mit Streaming hat das bei Spielen nichts zu tun!

    Mein Tablett hat auch eine höhere Auflösung als 1920x1080 aber wie ich gestern festgestellt hatte kann man die praktisch nicht nutzen da zB. der Browser nichtmal in Full HD läuft. die meisten Apps unterstützen das garnicht. Bemerkten tut man das aber bei nur 12,2" überhaupt nicht.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Ich frage mich gerade, was müsste ein neuer PC können, damit ich meinen von 2011 durch einen neuen ersetze?

    Da fällt mir nur eines ein, ich möchte ein bequemes, hardwarebasiertes Multibootsystem. Ich möchte auf der Voderseite 5 Schächte für 3,5" Festplatten, und neben jeder dieser Platten einen Startknopf. Wenn ich den Knopf 1 drücke soll der Rechner von Platte 1 starten, bei Knopf 2 von Platte 2 usw...
    Vorsintalliert hätte ich gerne Windows XP 32 Bit, Windows 7 Professional 64 Bit und Windows 10 64 Bit, dazu ein aktuelles Linux und vielleicht ein Android.
    Das ganze natürlich mit ausreichend Leistung, und dazu lüfterlos und entsprechend leise.

    Bei so einem PC würde ich vielleicht darüber nachdenken meinen zu ersetzen...;)
     
  10. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: PC-Flaute: Cloud rettet Bilanz von Chip-Hersteller Intel

    Natürlich hat das nichts mit Spielen zu tun
    Aber Ultra HD Streaming Wäre durchaus etwas das eine Art Killerapplikation wäre und da ist es egal ob ich einen 24" Monitor oder 17" habe wenn der Ultra HD Unterstützt möchte ich das auch Streamen nur bietet es keiner an.
    Und ob man das sieht oder nicht das ist durchaus die Frage der Abstand Augen - PC Monitor ist in etwa der Selbe wie Augen - Smartphone und Trozdem haben Smartphones eine viel höhere Pixeldichte wie alle PC Monitore und sie sehen durchaus besser aus wie die PC Monitore.

    Und ja ich hätte gerne einen PC Monitor (mit ca. 22") mit der Pixeldichte die ein 5" Smartphone bei FullHD hat
     

Diese Seite empfehlen