1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PC als HD-Recorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von struppel, 7. Mai 2004.

  1. struppel

    struppel Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo,

    benutzt jemand von Euch einen PC als Festplattenrecorder? Ich wüßte gern von Eueren Erfahrungen. Ab welchem Prozessor, wieviel Speicher, welche Empfangskarte, welche Software ...

    Vielleicht baue ich mir meinen HD-recorder einfach selber. Grafikkarte mit TV-Ausgang und in einem netten Gehäuse über dem Fernseher verstecken. Bedienen könnte man den per Infrarot ...

    Mal sehn. Also - Was habt Ihr für Erfahrungen?
     
  2. Ben-MA

    Ben-MA Junior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    also ich habe selbst keinen PC-Recorder, aber es gibt ja diesen Linux-VDR, da war neulich in der c´t eine CD drin. Das Ding basiert auf Technotrend-Chipsatz-Karten (darunter zählt auch die von Hauppauge, also die Nova-t). Anforderungen an den Rechner sind wohl ziemlich niedrig, weil die Ausgabe nämlich nicht über die Grafikkarte läuft, sondern über eine MPEG-Decoderkarte, bzw. über den MPEG-Decoder der DVB-Karte, so sie denn einen hat. Das hat den Vorteil, dass der Prozessor nichts mit dem Decodieren des Datenstroms zu tun hat und deswegen soll das wohl auch mit Prozessoren um die 200 Mhz laufen. Kannst Dich ja mal bei www.heise.de umschauen und hier im Forum hab´ ich auch schon mal einen gesehen, der so was am Laufen hat.
     
  3. KabelOpfer

    KabelOpfer Junior Member

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Frankfurt a. M.
    Technisches Equipment:
    c't-VDR mit 2 x DVB-S
    Avanit SHD1USB
    Hallo,
    ich habe auch so einen VDR zu Hause stehen, und das ding ist echt der Hammer. Allerdings muß ich sagen, daß im Augenblick ein sinnvoller Betrieb nur mit einer FullFeatured-Karte möglich ist, also einer Karte mir mpeg-decoder vom "Nexus"-Typ. an diese Karte wird dann z. B. ein Fernseher angeschlossen. Den VDR kann man dann mir den einfachen Budget-Karten vom "Nova"-Typ erweitern, ich plane z. B. zu meiner DVB-C im Herbst eine Nova-t zu bauen; insgesamt unterstützt der VDR bis zu vier TV-Karten. Dabei kann man mit nur einer Karte alle Sendungen gleichzeitig aufzeichnen, die auf einem Kanal liegen, bei DVB-T also vier Sendungen gleichzeitig.

    Gruß
     
  4. uwehl

    uwehl Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Die Aktivitäten haben hier mächtig zugenommen, wegen der "Beitrittsgebiete".

    Leider interessieren sich nicht die meisten fürs PC-Recording, schade.

    Ich versuchs seit Monaten mit ner DEC, mit unterschiedlichen Ergebnissen, bin im Moment an einem Punkt angekommen, der Software einen Großteil der Schuld zuzuweisen. Die 17er habe ich noch nicht getestet.

    Gruß, Uwe
     
  5. struppel

    struppel Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Köln
    Ich denke, die Zeit der Festplattenrecorder kommt spätestens dann, wenn die Leute merken, wie umständlich es ist um eine Sendung aufzunehmen: Videoresorder und Receiver sind zeitgenau zu programmieren.

    Hier liegt der große Vorteil der Festpalttenrecorder und preislich interessant ist der Betrieb eines PC, weil man seine Komponenten selbst zusammenstellen kann.
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    Die Software macht einiges aus. VDR setzt Massstäbe, die bisher kein Hersteller erfüllt.

    whitman
     
  7. klosteine

    klosteine Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    324
    Ort:
    HH
    Technisches Equipment:
    Sony HW40
    Samsung PS50C7700
    Dreambox 800
    Nvidia Shield TV
    Klipsch-Rundumbeschallung
    also ich will meine vdr's auch nicht mehr hergeben. man gewöhnt sich so schnell an das ding, daß man garnicht mehr ohne kann... drei gleichzeitige aufnahmen kamen bei mir auch schon zu stande ....

    gruß
     
  8. Plugsuit

    Plugsuit Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Schiffdorf
    Mhh, struppel, das sehe ich so nicht.
    Dein Argument mit dem Programmieren ist falsch, jeder halbwegs moderne Videorecorder nimmt automatisch vom Receiver auf, man muss einfach nur im EPG des Receivers auf "REC" drücken, der Rest geht automatisch solange eine Kassette eingelegt ist.
    Was allerdings ätzend ist, ist natürlich das lineare Aufzeichnen auf Band und fehlende Editiermögichkeiten (Werbung rausschneiden etc.). DAS ist der Killergrund für die vdr's meine ich.

    Der Nachteil der PC-Lösung ist imho, dass das Ding keinen Standby-Modus hat. Oder irre ich mich da? Oder schafft es die Software, per BIOS Wake-up Event den Rechner aus dem Suspend Mode zu holen wenn es was aufzuzeichnen gibt?
     
  9. klosteine

    klosteine Senior Member

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    324
    Ort:
    HH
    Technisches Equipment:
    Sony HW40
    Samsung PS50C7700
    Dreambox 800
    Nvidia Shield TV
    Klipsch-Rundumbeschallung
    *zack-wieder-meld* also mein VDR (Linux Video Disc Recorder) wacht 15min vor aufnahmebeginn aus dem "shutdown"-modus auf (per rtc-wakeup). beim runterfahren prüft er selbständig wann der nächste timer ansteht und programmiert dann den rtc-wakeup des boards. 5 min nach aufnahmeende fährt die kiste auch wieder runter (vorraussetzung: während und vor der aufnahme wurde die FB nicht angefasst, so daß die mindest-user-inaktivität nicht greift.). falls man aber doch lust bekommt während der aufnahme tv zu schauen(bei tv-programmen auf dem selben transponder/kanal benötigt man nur einen tuner, bei tv-programmen auf anderen transpondern/kanal benötigt man einen zweiten tuner) oder vielleicht eine aufnahme zu sehen, bleibt das ding an . das problem bei dem VDR ist nur, daß man sich ein paar tage mit den einrichten beschäftigen muß, aber dann läuft das teil so, wie man es sich wünscht...

    gruß
     

Diese Seite empfehlen