1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Partitions Type ist Fat32 ???

Dieses Thema im Forum "Dreambox" wurde erstellt von Longneck, 13. Oktober 2005.

  1. Longneck

    Longneck Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo Community: mein erster Beitrag :winken:

    Also, ich bin kein Besitzer einer Dreambox, aber ein Freund hat eine 7000S und hat mich damit beauftragt von seiner Festplatte die Filme runterzuladen, zu schneiden und zu brennen.

    Gesagt, getan. Festplatte eingebaut und WinXpPro gestartet. Beim Versuch auf die Platte zuzugreifen kommt eine Aufforderung die Platte zuerst zu initialisieren. Mir kommt das komisch vor, breche den Vorgang ab, mache mich im Internet schlau über die Dreambox (hätte ich vorher tun sollen :rolleyes: ) und boote dann Knoppix.

    Die Platte manuell mit mount -t ext3 /dev/hda1 /temp zu mounten ergibt folgende Fehlermeldung: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/hda1. Ich schaue mir mit fdisk die Partitionstabelle an und da steht Partitionstyp 0c Win95 Fat32 LBA. Wie das???
    Ich ändere den Partitionstyp auf 83 (Linux native), schreibe die Partitionstabelle neu und versuche die Platte neu zu mounten. Ergebnis ist die gleiche Fehlermeldung wie bisher: wrong fs type,....
    fsck(.ext2/ext3), e2fsck oder debugfs funzen auch nicht. Hier ist die Fehlermeldung: Konnte den ext2-Superblock nicht finden, versuche Backup-Blöcke... fsck.ext3: Bad magic number in super-block beim Versuch, /dev/hda1 zu öffnen. Superblock ist unlesbar bzw. beschreibt kein gültiges ext2 Dateisystem.

    Ich weiss nicht was ich sonst noch tun kann. Wer kann mir helfen?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    Vieleicht hat Dein Kumpel die Platte im PC mit Fat32 formatiert.
    Wenn Du da jetzt eine Linux Partition draus gemacht hast hat sich das mit den Aufnahmen wohl erledigt.:rolleyes:

    Gruß Gorcon
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    Wozu die HDD überhaupt ausbauen??????? Dreambox ins Netz hängen und dann mit einem FTP-Client die Aufnahmen downloaden auf den PC. User root, Passwort dreambox, die Filme liegen unter /hdd/movie.

    :rolleyes:
     
  4. Reichi_NB

    Reichi_NB Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    1.559
    Ort:
    München
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    bei dem Gefummel kann man die Filme vmtl ohnehin vergessen...
    Formatier die Platte neu...
     
  5. Longneck

    Longneck Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    Tja, wie gesagt, zuerst ausprobiert und dann erst schlau gemacht. :eek:

    Ausserdem hat die Platte bereits im Regal gelegen, weil mein Freund in der Zwischenzeit bereits die volle Platte gegen ne neue größere getauscht hatte. Seltsam.

    Das glaub ich nicht. Hab eben mal mit nem Diskeditor drauf geschaut und konnte zumindest ein paar Filmtitel im Klartext dort lesen.
    Falls die Dateien noch auf der Platte sein sollten, gibt es ne Möglichkeit die irgendwie "rauszuziehen" ?
     
  6. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???


    Hmm verstehe. Normal sind die HDDs dann in Ext3 oder auch ReiserFS formatiert, so sollte das mit Linux auf einem PC kein Problem darstellen. Eventuell dann auf ner anderen HDD oder Partition dann FAT als Dateisystem verwenden und die Aufnahmen dort hin kopieren, das kann sowohl von Windows wie Linux gelesen und beschrieben werden. vielleicht klappt es so noch.

    viele Grüße,

    Patrick
     
  7. Longneck

    Longneck Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    Hab ich mir auch gedacht und daher den Partitionstyp geändert und die Partitionstabelle neugeschrieben. Damit habe ich aber doch auch das Inhaltsverzeichnis gelöscht um auf die Daten zugreifen zu können.

    Mit dem Diskeditor kann ich ja sehen, dass die Daten (scheinbar) noch da sind, aber wie kann ich die auf ne andere Platte kopieren???
     
  8. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Partitions Type ist Fat32 ???

    Das Ändern des Partitionstyps wie der Partitionstabelle war wahrscheinlich der Fehler. Unter Linux muß die HDD dann erst eingebunden, sprich gemountet werden, dann sollte der Zugriff da sein. Unter Windows allein gibt es da keine Chance, da Windows mit den Linux-Filesystemen nicht umgehen kann. Allenfalls in der Datenträgerverwaltung wird dann bemerkt daß eine ,,fremde" Platte oder Partition überhaupt da ist...

    daher ist es bei der Dream wirklich das Einfachste , die HDD in der Box zu belassen und die Daten über Netz mit einem FTP-Client auf den PC zu downloaden.

    viele Grüße,

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen