1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Parlament streicht ungarischen Staatsfernsehen MTV alle Zuschüsse

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von caspion, 25. November 2009.

  1. caspion

    caspion Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Das ungarische Parlament hat in einer Abstimmung Anfang der Woche der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt, MTV, die Zuschüsse für 2010 in voller Höhe von 7 Milliarden Forint, ca. 26 Mio EUR, gestrichen und einen Teil der für MTV vorgesehenen Gelder, 2,4 Mrd. HUF, knapp 9 Mio EUR, an den Sender Duna TV umgeleitet. 190 Parlamentarier stimmten, kurz vor Abschluss der Budgetdebatte, für den Antrag. Die gestrichenen Mittel entsprechen in etwa der Hälfte der Basisbetriebskosten von MTV.

    Der Exekutivausschuss des Staatssenders reagierte empört auf diesen Beschluss und äußerte, nach einer eilig einberufenen Krisensitzung, die Befürchtung, dass man im nächsten Jahr weder Mieten noch Löhne zahlen können wird. "Da MTV in diese Pläne nicht eingeweiht war und auch keinen Einblick in die dazugehörige Machbarkeitsstudie erhalten hat, können wir nichts anderes tun als einen Insolvenzverwalter zu bestellen.", sagte Balázs Medveczky, stellvertretender Chef des Leitungsgremiums.

    Quelle/Beitrag: Parlament streicht dem Ungarischen Staatsfernsehen MTV alle Staatszuschüsse
     

Diese Seite empfehlen