1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Paralellschaltung von 2 Receivern?

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von Premiere Freak, 27. September 2006.

  1. Premiere Freak

    Premiere Freak Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    336
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe eine d-box 1 für Sat. Nun möchte ich mir Arena zulegen.
    Ich bekomme den Homecast Receiver geschenkt.

    Kann ich die beiden Receiver paralell schalten oder geht das nicht?

    Wenn ja, wie?

    Vielen Dank für euere Antworten!

    PremiereFreak
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Paralellschaltung von 2 Receivern?

    Kommt darauf an, wie Du das meinst. Also wenn Du nur ein Kabel von der Schüssel (dem LNB oder dem Multischalter) zur Verfügung hast, dann kannst Du nicht beide Digitalreceiver komplett unabhängig von einander betreiben.

    Bei Satempfang gibt es pro Satposition vier Empfangsebenen. Über ein Kabel kann nur eine davon zur Zeit übertragen werden. Der Digitalreceiver fordert die Ebene, auf der das eingeschaltete Programm liegt per Schaltkriterien an und das LNB bzw. der Multischalter liefert sie über das Kabel.

    Splittest Du nun das Kabel über eine Weiche, schließt zwei Digitalreceiver an und schaltest zwei Programme ein, die auf verschiedenen Ebenen liegen, gibt es ein Problem. Es kann nur eine geliefert werden.

    Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten.

    Einige Digitalreceiver können das Signal durchschleifen. Sie haben also nicht nur eine ZF-Buchse (Schraubbuchse) für das Kabel vom LNB/Multischalter, sondern noch eine zweite (häufig misverständlich Analog Receiver o.ä. genannt). Dort läßt sich ein zweiter Digitalreceiver anschließen. Dieser zweite Receiver kann bei Betrieb des ersten Receivers meist Programme auf derselben Ebene von der der erste Receiver gerade ein Programm empfängt sehen. Ist der erste Receiver im Standby können am zweiten Receiver alle Ebenen empfangen werden. Die DBox1 hat keinen ZF.Durchschliff. Beim Homecast weiß ich es gerade nicht.

    Man kann auch eine Weiche vor die Digitalreceiver schalten. Man muss dabei aber darauf achten, dass nur ein Digitalreceiver zur Zeit eingeschaltet ist.

    Oder man schaltet einen Master/Slave Umschalter vor die zwei Digitalreceiver. Der Receiver, der an Master angeschlossen ist, hat Vorrang. Ist er eingeschaltet, kann er alle Ebenen empfangen - egal ob der zweite eingeschaltet ist oder nicht. Der zweite Digitalreceiver kann nur empfangen (dann aber alle Ebenen, wenn der erste Receiver ausgeschaltet ist).


    Leider wird sowohl beim ZF-Durchschliff der Receiver als auch beim Umschalter häufig der Eindruck erweckt, dass der zweite Anschluss nur für Analog-Receiver ist. Das ist jedoch meist nicht richtig. Dies rührt einfach daher, dass man annahm, dass viele Leute, die von einem Analogreceiver auf einen Digitalreceiver umstellen den Analogreceiver sicherheitshalber erstmal weiternutzen möchten. Deswegen hat man den Anschluss jeweils so genannt, damit die Leute intuitiv erfassen, dass man ihn dort anschließen kann. In den meisten Fällen kann man aber dort ebensogut einen zweiten Digitalreceiver anschließen. Nur war das keine Option von der man dachte, dass sie jemand machen wollte...
     
  3. Premiere Freak

    Premiere Freak Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    336
    AW: Paralellschaltung von 2 Receivern?

    DANKE :love: Hat mir SEHR weitergeholfen!
     

Diese Seite empfehlen