1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 19. November 2011.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.855
    Zustimmungen:
    2.624
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Irgendwie finde ich es schon sehr bedenklich, das jetzt in Griechenland und Italien nach dem Rücktritt der Regierungchef, welche in beiden Fällen zu einem Zusammenbruch der Regierung geführt haben, keine demokratischen Neuwahlen angestrebt werden.

    Stattdessen wird der dortigen Bevölkerung einfach eine neue Regierung präsentiert.

    Vorallem in Griechenland war Loukas Papadimos ja seit 2002 ja garnichtmehr so wirklich ein griechische Politiker, sondern in erster Linie Viezepräsident der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main.

    Bei Mario Monti in Italien ist es nicht viel anders. Auch er war seit bereits 1995 nicht mehr in der italenischen Politik tätig, sondern war lange Zeit EU Kommisar in Brüssel. Zudem hat Mario Monti den Rang eines "Superpräsidenten" bekommen, indem er zugleich Ministerpräsident als auch Minister für Wirtschaft und Finanzen ist.

    Ich seh da schon bei beiden die Gefahr, das sie im Zeifel EZB, IWF und den Bankstern von den privaten Banken näher sind als ihrer eigenen Bevölkerung. Und irgendwie gibt es schon einige Paralellen zu 1933.

    Immerhin gibt es sowohl in Griechenland als auch in Italien Demonstrationen gegen die neuen Regierungen.
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Beide sind eine sehr vernünftige Lösung und ganz abgesehen davon haben sich die Herren Politiker ja lieber schmollend in die jeweilige Ecke verzogen und es, so wie es jetzt ist, vorgezogen. Beide sind endlich diejenigen, die nicht durch Kumpanei korrumpiert und durch lähmende Rücksichtnahmen auf Parteimitglieder und Wähler bei jeder Entscheidung ausgebremst werden. Insgesamt eine sehr erfreuliche Entwicklung, dass nicht Politiker ohne Sachverstand sondern ausgewiesen Experten die Geschicke dieser Länder führen. Die machen einfach die Arbeit, die sich die Politiker nicht trauen (würden).
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.855
    Zustimmungen:
    2.624
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Gerade in Italien und Griechenland wird es aber nun darauf hinauslaufen, das die "Experten" vorallem bei den Ausgaben für Soziales und Bildung kürzen werden, und bei den Steuern den Normalbürgern die Daumenschrauben angezogen werden ... während es bei niedrigen Unternehmenssteuern bleiben wird und Unternehmen im Zweifelsfall auch weiter mit Staatsgeldern rechnen können.

    In Griechenland wäre es besser gewesen, Giorgos Papandreou wäre erstmal im Amt geblieben, hätte ggf. das Referendum durchgeführt und ggf. dann einen Rücktritt mit Neuwahlen durchgeführt.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Die Bevölkerung der beiden Länder wollten Ihre Regierungschefs los werden, und nun sind sie sie los.
    Die werden es noch bitter Bedauern.

    An schnelle Neuwahlen glaub ich nicht.
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Zumindest ersteres dürfte ja auch der größte Posten im Staatsetat sein, da ist logischerweise auch das größte Einsparpotential.

    Und was willst Du sonst machen? Die Reichen "hart" besteuern? Die ziehen munter ins Ausland um und dann gibt's statt Mehreinnahmen gar keine Steuern von denen mehr.

    Meinst Du, mit höheren Unternehmenssteuern könnte man die Wirtschaft in Gang kriegen? Dann machen die Unternehmen pleite - oder es den Reichen nach und wandern ab.
     
  6. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Wo hin?
    Zu uns?
    :eek:
     
  7. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Genau.

    Alle Unternehmen wandern aus. Alle Zeitarbeitsunternehmer gehen nach Indien, die Logistikunternehmer nach China, die gesamte Metallindustrie nach Rumänien.

    Nokia hat es ja erfolgreich vorgemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2011
  8. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Na der Monti legt doch ganz schön los.
    Selbst parteiloser Wirtschaftsprofessor holt er 17 parteilosen Fachleute in die Regierung die alle samt keine Politiker sind sondern Fachleute wie Professoren u.s.w.
    Reichensteuer und die von Berluscon abgeschaffte Immobiliensteuer will er wieder einführen.
    Reichensteuer? :eek:
    Bin mal gespannt was raus kommt wenn ein Land nicht mehr von solch Selbstdarsteller wie Politikern regiert wird. :eek:
     
  9. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Ich bin gegenüber diese sogenannten Experten absolut mißstrauisch. Ich will nicht das solche Leute vielleicht mal irgendwann unser Land regieren. Zumal sie ohne Wahlen, und nur durch Putsch der EU-Diktatoren an die Macht gekommen sind. Sie fühlen sich in erster Linie nicht ihrem Volk verpflichtet, sondern zuerst dem Banken, Spekulanten und Ratinggesocks. Sie werden ihre jeweilige Bürger in die Armut sparen, wenn nicht sogar kaputtsparen. Die Reichen werden sie in Ruhe lassen, wie immer. Sie sind ja noch nicht mal demokratisch legitimiert. Das ist eine Gefahr für Demokratie und Menschenrechte.
     
  10. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Papadimos und Monti - die verlängerte Hand der Bankster (?)

    Es kann nur besser werden. Das größte Problem an Politikern ist sowieso, dass sie gewählt werden müssen.
     

Diese Seite empfehlen