1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Paneuropäischer Sky Deal mit Sony

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Eike, 17. April 2016.

  1. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.780
    Zustimmungen:
    5.271
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Sky signs deal with Sony for pan-European film rights

    Wer es schlecht lesen kann. Grob gesagt umfasst dieser Filmdeal alle Erstausstrahlingsrechte in Europa
    nicht nur bei Sky UK, sondern auch bei Sky D und Sky Italien.
    Auch UHD-Rechte, die allerdings wohl vorerst nur in UK da es nur dort derzeit die Sky Q Box gibt.

    Man spricht in dem Artikel auch davon das Sky in Deutschland vor Herausfordeungen steht beim Bundesligaerwerb.
     
    chris1969 gefällt das.
  2. TV hero

    TV hero Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2016
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    401
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das beweist einmal mehr, dass man sehr wohl die neue Marktmacht durch die Fusion nutzt, um an attraktive Rechte für alle Märkte zu kommen. Nach Serien- jetzt also auch Filmrechte und das gleich mit einem Major-Studio. Nur bei den Sportrechten bleibt man dies noch schuldig.
     
    MichaelMyers und chris1969 gefällt das.
  3. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.780
    Zustimmungen:
    5.271
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die Bundesliga "Paneuropäisch" zu vermarkten, wäre auch eine Herausforderung. ;)

    Ansonsten war doch klar das künftig diese Art von Rechten für das komplette Sky-Land erworben werden.
    War ja schon bei Showtime so, und könnte auch mal wieder bei Paramount so kommen...
     
    chris1969 gefällt das.
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Konkurrenz belebt das Geschäft. Vermutlich wird aber Sky plc. satte Preise bezahlt haben und das muss Germany mit seinem Anteil mit bezahlen. Das wird die Pfennigfuchser in Unterföhring nicht so freuen, wenn Sky plc. ihnen nun noch die Preise bei den Filmdeals mit überzogenen Einkäufen versaut.
     
  5. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.780
    Zustimmungen:
    5.271
    Punkte für Erfolge:
    273
    Na was denn nun Berliner? Einerseits kritisierts Du das Filmangebot, wenn man einen Deal macht ist es aber in Deinen Augen überzogen...

    Zukünftig werden diese Deals in UK gemacht für das komplette Einflussgebiet. Nur so macht ja die Fusion Sinn. Und ich gehe davon aus das ein Paneuropäischer Deal unter dem Strich günstiger ist als wenn einzeln verhandelt werden müsste, was für Deutschland dann wieder schwieriger ist.
     
  6. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.043
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja, das ist ein eindeutiger Beweis, wenn einzeln hatten es Sky UK, Sky Deutschland und Sky Italien in der Vergangenheit ja leider nicht geschafft, die Rechte an den Sony-Filmen zu bekommen. Das haben sie erst jetzt mit der Fusion geschafft.

    Und für alle, die die Ironie nicht erkannt haben: Sowohl Sky UK, Sky Deutschland als auch Sky Italien hatten bereits exklusive Deals mit Sony. Zumindest für UK und Deutschland wurde der letzte auch relativ zeitnah abgeschlossen (nur paar Monate Unterschied), bei Italien weiß ich es jetzt nicht.

    Da stellt sich die Frage, ob der Deal tatsächlich länderübergreifend ausgehandelt worden ist, oder ob länderübergreifend nur das Ergebnis der Verhandlungen ist... ähnlich wie Sky auch jetzt schon automatisch länderübergreifende Rechte hatte.

    Ich kann nicht beantworten, was der Fall ist. Ich kann aber nur davor warnen, den Wortlaut einer etwaigen noch kommenden Sky PM als 100% "eines für alle" anzusehen. Dazu sei auf Netflix verwiesen, die anpreisen, das neue Top Gear global zu zeigen und wo dann rausgekommen ist, dass sie das vermutlich nahezu global auf Grundlage bereits einzeln ausgehandelter Deals zeigen werden (was wiederum bedeuten wird, dass es nicht zwangsläufig als Erstausstrahlung ist, sondern ggf. mit deutlich Versatz als Zweitverwertung). Und nochmals der Hinweis: Ich sage nicht, dass es nicht möglich ist, dass tatsächlich länderübergreifend verhandelt wurde. Ich sage nur, dass es unterschiedliche Lesearten gibt und es andere Wege dorthin geben kann.

    Beweis für die Schlagkraft der Fusion ist es erst, wenn Sky plc. Rechte erwirbt, die a) allen Anbietern zur Verfügung stehen (das war z.B. beim Angleichen des HBO-Deals der Fall) und b) die Sky in mindestens einem seiner Länder bislang nicht gehalten hat. Damit ist bislang lediglich der Showtime-Deal Beweis dafür.

    Im Filmbereich wären z.B. Paramount und Dreamworks (nicht Dreamworks Animation), die Sky Deutschland fehlen, und Warner Bros. sowie Universal, die Sky Italien fehlen, ein Indikator.

    Die Warner Bros.- und Universal-Rechte wurden beide erst Mitte 2015 in Italien an Mediaset vergeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2016
  7. Schnirps

    Schnirps Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    2.724
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich glaube sein Kommentar war gar nicht so negativ gemeint. Lies mal nochmal ;)
    Eher sarkastisch würde ich sagen. Das zukünfitge Deals in Sachen Content über SkyUK laufen ist abzusehen gewesen und auch gut so ! Man merkt es geht voran.
    Das SkyD jedoch Pfennigfuchser hat und UK an die "Tochter" nicht immer alles verschenken wird, sollte klar sein. So denke ich in der Art meint es Berliner.
    Ein Anfang sieht man und ich denke auch, dass diesbezüglich SkyUK nicht bereit ist bis zum Äußersten bei der BuLi zu gehen. Daher hören es die SkyD-Chefs wohl nicht so gerne (Sarkasmus).
    Es ist ein sehr guter Deal und macht Lust auf mehr :)
     
  8. kleeburger

    kleeburger Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    der wichtigste Satz
    Company sources said the move was in part motivated by his need to give greater attention to Germany, where growth has slowed

    Sky Deutschland war Wachstumshoffnung Nummer 1 bei Sky PLC
     
    Schnirps und Berliner gefällt das.
  9. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.043
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es ist unwahrscheinlich, dass ein paneuropäischer Deal (im Sinne von: wir bieten auf ein Paket für alle drei Märkte anstatt wir bieten auf die drei Pakete in unseren drei Märkten) günstiger kommt, vom Lohn für die Verhandlungsführer mal abgesehen.

    Das lässt sich einerseits mit purer Logik begründen: Wieso sollte jemand seine Rechte günstiger abgeben? Überspitzt formuliert: Wieso sollte Sony die Rechte nach dem Prinzip "Kauf 3, zahle 2" handeln? Die haben auch nichts zu verschenken. Und wenn Sony durch drei Einzelpakete für jeweils 10 Millionen mehr Geld einnimmt als mit den 25 Millionen von Sky für ein Dreier-Set, würde Sony das doch nicht für 25 Millionen an Sky abtreten. Abnehmer finden die auf jeden Fall und auf dem Markt für Sony-Filme gibt es auch keine Konkurrenten. Da muss nicht mit Sonderangeboten gelockt werden wie im Supermarkt, wo man für Käse alternativ auch zu Aldi oder Rewe statt Edeka gehen kann. Käse ist Käse, Ghostbusters aber nicht Ninja Turtles.

    Die Gegenwart zeigt auch, dass Unternehmen in erster Linie dann globale Rechte bekommen haben, wenn ordentlich Geld floss. Discovery hat Unmengen an Geld für die paneuropäischen Olympia-Rechte gezahlt. Eine Summe, wo der Rechteinhaber eben mit $- oder €-Zeichen in den Augen direkt zugeschlagen hat, weil es in Summe das beste ist oder es zumindest (im Vergleich zum bisherigen Erlös und den bisherigen Steigerungen) vermutlich das beste ist, was sie bekommen.

    Auch von Netflix hört man, dass sie für globale Rechte mehr Geld hinlegen als die Rechteinhaber vermutlich in den einzelnen Märkten bekommen (siehe Variety "Netflix pays filmmakers more than they would probably get by selling a project territory by territory." How Netflix’s Deals for Foreign Movie Rights Are Changing the Global Film Business)

    Insofern sehe ich für den Sony-Deal zwei Möglichkeiten:
    - Sky hat seine Verträge zwar zeitgleich, aber weiterhin separat mit Sony besprochen und dann für alle drei Länder den Zuschlag bekommen, der jetzt zusammen als länderübergreifend bekanntgegeben wird.
    - Sky hat, nachdem sie zusammen 20 Millionen gezahlt haben, jetzt automatisch 30 Millionen für das Direktpaket angeboten und ggf. alternativ einen Preisvorschlag für jedes einzelne Paket unterbreitet, das zusammen dann eben nur auf 22 Millionen oder so gekommen wäre und Sony nicht das Risiko eingehen wollte, dass über einen Bieterwettstreit dann nur 25 Millionen in die Tasche kommen.

    Was definitiv nicht passiert ist, ist dass Sony sagt: Ihr kauft gleich drei Pakete, ja dann zahlt nur 15 Millionen, die Rechte nehmen hier sowieso zu viel Platz weg und der Verkauf ist sonst ja auch so anstrengend. Definitiv nicht.
     
  10. TV hero

    TV hero Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2016
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    401
    Punkte für Erfolge:
    73
    Von einigen hier im Forum wurde aber auch mal das Gerücht gestreut, Sky D könnte Sony in Zukunft verlieren. Vielleicht hätten sie das ohne die Fusion auch, wer weiß das schon. Aber es ist doch erstmal für alle Sky Kunden positiv, dass das Filmpaket nicht ganz vergessen wurde. Ich bin auch mal auf die Details dieses Deals gespannt, z.B. was Archivfilme von Sony angeht. Vielleicht sehen wir da in D jetzt auch wieder mehr so wie in GB, wo das Angebot auch umfangreicher ist.
     

Diese Seite empfehlen