1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PAL Norm D / PL

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von neandr, 5. November 2007.

  1. neandr

    neandr Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Die PAL Normen für Deutschland und Polen definieren:
    D : B oder G
    PL : D oder K

    Inweit sind diese kompatibel, dh. kann ich ein TV Gerät mit PAL B/G auch in Polen betreiben?
    Ich fürchte: Nein. Was macht ich dann? Gibt es externe Umsetzer?
     
  2. SPIDERMAN

    SPIDERMAN Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    3.633
    Ort:
    Rhein-Neckar (Vorderpfalz)
    AW: PAL Norm D / PL

    Nach meinem Kenntnisstand leider nein,
    aber du man kann soweit ich dies von Bekannten her weis,
    z.B. einen dt. Fernseher dem polnischen Standard anpassen,
    in dem man im Gerät den Standard ändert.
    Oder andere Möglichkeit ist glaube ich entweder den Fernseher so belassen,
    dann entweder einen Videorecorder vorschalten, bzw. polnisches Fernsehen
    via DVB-S oder DVB-C via Scart Anschluss schauen.

    gruss aus NW

    SPIDERMAN
     
  3. Dogmatix

    Dogmatix Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Berlin, Europa
    AW: PAL Norm D / PL

    Die Unterschiedt liegt in der Audio-Unterträger; bei System B (VHF) und System G (UHF) ist die Trägerfrequenz 5,5Mhz (bzw. 5,5 und 5,74 bei Stereo/Zweikanalton), bei System D (VHF) und System K (UHF) bei 6,5MHz.

    Ein nur PAL B/G-Fernseher würde also bei PAL D/K-Sender nur das Bild anzeigen können, aber kein Ton wiedergeben.

    Viele in Polen verkaufte Fernseher haben heute PAL B/G, D/K und I (bei I,welches nur un GB benutzt wird, liegt der Ton bei 6,0MHz) alle dabei. (Wenn daß nicht genügt: es gibt auch PAL M, daß ist PAL mit der für NTSC üblichen Audioträger von 4,5Mhz).

    Für altere Geräte gab es Tonfrequenzumsetzer zum Einbauen (nur durch Fernsehelektroniker); ob es diese noch gibt, weiß' ich nicht.

    Externe Umsetzer kenne ich auch nicht, außer in Form einer Fernsehtuner.

    Ein möglichkeit besteht dadrin, ein VCR mit D/K-Empfang vorzuschalten (also mit SCART zwischen Fernseher und VCR) und quasi als Tuner zu nutzen, denn, wie gesagt, bei den Bildern gibt es keine Probleme.

    Hier in Berlin gab es früher wegen den Soldatensendern mehrere Normen: PAL B/G, PAL I, SECAM B/G*, SECAM L, und NTSC M; daher gabe es auch Multinormgeräte und intern einzubauende Tonfrquenzumsätzer überall.



    * Die DDR hat SECAM B/G benutzt anstatt die sonst im Osten verbreitetem SECAM D/K, wohl in der Hoffnung ihre Sendungen in grenznahem West Deutschland zu verbreiten. Diese Idee ging aber wohl um 180 Grad schief....
     
  4. SMan

    SMan Silber Member

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    518
    AW: PAL Norm D / PL

    Bei Wikipedia steht, dass die meisten Fernsehgeräte damit keine Probleme haben. Sonst würden sich ja auch nicht so viele Polen ihre Fernsehgeräte in Deutschland kaufen. Um ganz sicher zu gehen, solltest Du mal in die Bedinungsanleitung sehen. Dort stehen alle unterstützten Normen drin.
     
  5. SMan

    SMan Silber Member

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    518
    AW: PAL Norm D / PL

    Fast vergessen: Außerdem komme ich ursprünglich aus Cottbus und dort wird TVP2 analog ins Kabel eingespeisst. Selbst Anfang der 90er, als ich noch einen ganz billigen NoName-Fernseher hatte, hatte ich mit dem Empfang nie irgentwelcher Probleme!
     
  6. neandr

    neandr Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    3
    AW: PAL Norm D / PL

    Danke an alle.
    Besonders ausführlich der Beitrag von Dogmatix! Die Details entsprechen auch meinen sonstigen Recherchen.
    Bis auf einen Anruf bei der Philips Service Hotline. Dort wurde zwar auch gesagt, daß das in Frage kommende Gerät (Philips 28PT7302/12) PAL für ganz Europa einsetztbar ist (Kommentar: ... und Polen gehört ja zu Eurpa ... wie klug!). Ich habe aber bei meinen Recherechen gelesen, das die in Frage stehenden Geräte nur PAL B/G unterstützen. Da hier drei Spec's für B/G unterschiedlich zu G/K sind (Kanalbreite, VideofreqBreit, Bild/Tonträger Abstand) bin ich eher skeptisch.
    Wenn das Gerät nicht so groß/schwer wäre würde ich es einfach ausprobieren ... mal sehen. Werde ggf. in 14 Tagen berichten.
    Zunächst vielen Dank.
     

Diese Seite empfehlen