1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Pacific Rim

Dieses Thema im Forum "Kinonews" wurde erstellt von Hoffi67, 24. Juli 2013.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    928
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Pacific Rim - Eine außerirdische Invasion völlig unerwarteten Ursprungs bricht über die Menschheit herein. Nicht aus dem All kommen die Feinde, sondern aus den Tiefen des Pazifischen Ozeans. Die monströsen Kreaturen, auch Kaiju genannt, attackieren weltweit Küstenstädte und fordern Millionen Menschenleben. Um die Kaiju zu besiegen, entwickelten Wissenschaftler überdimensionale Maschinen namens "Jaeger". Zwei Piloten müssen so einen gigantischen Roboter steuern, indem sie ihre Gehirne miteinander und mit der Maschine verknüpfen. Der Pilot Raleigh Becket erzielt bei der Bekämpfung der Kaiju besonders gute Erfolge und zunächst scheint es, als würde die Verteidigungsstrategie aufgehen. Doch dies ist ein Irrtum, die Aliens gewinnen erneut die Oberhand und das nicht länger erfolgversprechende Jaeger-Programm soll eingestampft werden. Einzig Marshall Stacker Pentecost glaubt noch an die Roboter und holt Becket zurück, der nach einem folgenschweren Kampfeinsatz die Einheit verlassen hat. Zusammen mit der unerfahrenen Pilotin Mako Mori (Rinko Kikuchi) soll er "seinen" Jaeger in ein letztes Gefecht führen, um die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Denn auch wenn die Kaiju übermächtig scheinen, so gibt es doch noch eine Möglichkeit, sie zu überlisten…

    Die zwei Stunden sind wie im Fluge vergangen, daß ist schonmal kein schlechtes Zeichen. Man könnte denken Pacific Rim ist eine Mischung aus Godzilla, Avatar und Transformers, falsch gedacht es ist eine Verbeugung vor den alten japanischen Monsterfilmen. Nach dem Geplenkel im ersten Teil des Films, gehts dann richtig zur Sache. Auch wenn die Kämpfe mit der Zeit ermüden, sind sie schon klasse gemacht und auch das sie meist in der Nacht stattfinden, stört hier nicht. Das 3D naja, nötig wars nicht, ein paar Szenen gerade im letzten Drittel waren ganz ordentlich. Gab schon schlimmere 3D Filme, aber auch deutlich bessere.

    Fazit: Pacifim Rim ist ein Sommerblockbuster für alle Fans, die die japanischen Monsterfilme mögen und auch Transformers oder Godzilla. Ich vergebe ordentliche 7/10! Aber einmal schauen reicht mir.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2013
  2. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1.336
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Pacific Rim

    Ich kann Hoffi nur zustimmen. Dem ist nichts hinzu zu fügen. Da ich in MoS un WwZ nicht drin war, kann ich die beiden Filme nicht beurteilen. Es ist ein guter Film mit ein wenig Geplänkel am Anfang und danach steigert sich irgendwie die Action. Riesen Monster und riesen Roboter. Cool.

    7.5/10


    Danke Hoffi das du was geschrieben hast. Ich hatte keine Lust mehr um 2 Uhr gehabt. :D

    3D habe ich mir gekniffen, da es so oder so nur ruckelt. 24p ist Mist. Wenn 48p, dann gerne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2013

Diese Seite empfehlen