1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von thunder85, 10. März 2010.

  1. thunder85

    thunder85 Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Eine kurze Frage zur Installation einer DVB-S Mehrteilnehmeranlage in einem 4 WE Haus, bei dem die Schüssel und Quad LNB sich auf dem Dach befinden, leider über den Dachfirst hinausragen und bisher die Anlage nicht geerdet ist.

    Ich habe mir ein 8,2mm Koax (Satconn-130) von der LNB durch alle Geschosse in den Keller geführt. Dort ist eine alte PA Schiene vorhanden, vom Typ "Mantel ab, Schirm drauf, fest schrauben".

    Ich frage mich nun, ob ich das Koax für den SAT Empfang auf diese Schiene legen sollte, oder nicht. Ein mir bekannter Elektriker rät davon ab, es könne dadurch zu Empfangsproblemen kommen.

    Zwar bin ich nur Informatiker, bisher hatte ich immer kleine 1 WE SAT Anlagen auf Balkonen, usw. gebaut, PA konnte daher weggelassen werden, aber nun bin ich ehrlich verunsichert.

    Mir ist bewusst, dass Koax vom HÜP immer am Schirm auf eine PA Schiene im Keller gelegt werden. Bei Multischaltern ist ein PA ebenfalls vorhanden. Nur reicht meine Inst.-Erfahrung nicht aus, um mit diversen Quellen die einfache Frage zu beantworten, ob es deutliche Nachteile bzgl. Empfangsqualität gibt, wenn ich das ca. 35m lange Koax auf die im Keller befindliche PA Schiene nach altem Standard (Schirm geklemmt) lege. Langfristig würde ich schon gerne HDTV über DVB-S empfangen und daher ist es mir wichtig, dass alles einwandfrei ist.

    Bzgl. der fehlenden Erdung der Empfangsanlage: Ein Elektriker ist bereits beauftragt, die Erdung vom Dachboden in den Keller zu ziehen. Vielleicht ist es daher langfristig gut/ besser, wenn ich dort einen PA mit F-Buchsen (Kupplung) montiere und dort einen PA, wenn erforderlich, durchführe.

    Was ist eure Meinung/ Erfahrung zum Thema "Minderung der Empfangsqualität" durch PA des Koax? Mythos oder Wahrheit?
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    1) In diesem Falle reicht ein reiner Potentialausgleich nicht. Für diese Antennenanlage muss ein kompletter Blitzschutz her, da sie nicht im Schutzbereich des Hauses liegt.

    2) Die einzige Verbindung zwischen Haus-PA und Antennenanlage darf oben am Mast erfolgen. Im Keller darf das Koaxialkabel nicht direkt an die PA-Schiene angeschlossen werden.

    3) Abisolieren und unter den Potentialausgleich klemmen ist aus der Mode. Heutzutage macht man das mit Erdungsblöcken und zwischengesetzten F-Steckern.

    Gibt aber einen ellenlangen Thread zum Thema, der oben in der Themenliste festgepinnt ist.
     
  3. thunder85

    thunder85 Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Danke für die schnelle Antwort. Wie geschrieben, wird ein Elektriker beauftragt, die SAT Anlage auf dem Dach an die Hauserdung anzuschließen. Ich habe angeboten, die gesamte Mast- und Kabelführung zu erneuern, da diese undicht und unsauber gearbeitet ist. Darüber hinaus empfahl ich eine Abstandsstange zu montieren als Blitzschutz, damit ein Blitzschlag hoffentlich diesen Leiter trifft und nicht die Schüssel.

    Wichtig ist nur, ob ein PA mit einem Block, ich denke an einen Kathrein 4-fach, die Empfangsqualität mindert oder nicht. Ich habe davon Nichts gehört bisher, mein bekannter Elektriker behauptet jedoch, man solle von einem PA der Koax absehen, sonst könne man DVB-S vergessen. Wenn, dann nur an einen Multischalter erden. Den wird es aber im Haus nicht geben.
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Selbstverständlich mindert jede Steckverbindung im Antennenweg den Signalpegel. Praktisch kann man diese Minderung häufig aber noch nicht einmal mit der Signalqualitätsanzeige des Receivers feststellen.

    Deshalb sollte das auch bei einer sauberen Installation/ Antennenausrichtung keine merklichen Auswirkungen auf die Empfangsqualität haben.

    Es macht in dieser Hinsicht auch prinzipiell keinen Unterschied, ob man einen Erdungsblock, einen Verbinder F-Kupplung/F-Kupplung, oder einfach mit einem kurzen Kabel aus der Antennnendose zum Receiver eine Steckverbindung in den Signalweg einschleift: Eine Steckverbindung ist eine Steckverbindung....
    Man sollte nur aufpassen, daß es nicht unnötig viele Steckverbinder auf dem Weg gibt...
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Dein bekannter Elektriker hat keine Ahnung!

    Warum soll ausgerechnet die digitale Übertragung vom PA gestört werden? :eek:

    Wie von den Vorrednern schon gesagt: PA hat über die Masterdung zu erfolgen (4mm² vom Mast zum Erdungsblock), nicht über die PAS im Keller!

    Warum eigentlich nicht? 4 Anschlüsse für 4 WE sind schon ziemlich wenig - wenn ihr jetzt schon den die Schüssel beigeht, würde ich das Quad gegen ein Quattro tauschen und einen Multischalter mit 8, besser 16 Ausgängen installieren. Dann könnt ihr später in die Wohungen Kabel nachziehen, denn irgendwann wollen die auch Twin-Receiver oder einen Anschluss im Schlafzimmer.

    Gruß,

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
  6. thunder85

    thunder85 Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Vorgabe vom Vermieter. Derzeit hat jeder Haushalt ein Anschluss ans Kabelnetz (C) und wenn auf Satellit umgestellt wird, derzeit nur seine Tochter und ich dran, dann soll auch nur ein Anschluss pro WE bleiben.

    Ich werde mal schauen, was der Kathrein-Block kostet und die beiden vorhandenen Koax damit verbinden und diesen Block wiederum mit dem Mast. Der Mast wird dann irgendwann von einem Elektriker an die Hauserdung angeschlossen.

    Denke, dass damit der PA korrekt erfolgt und ich dennoch später mal HDTV über DVB-S genießen kann ;)

    Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten.
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Würde dennoch versuchen, den Vermieter für mehr Anschlüsse zu überzeugen. Vielleicht ist ihm die Problematik gar nicht bewusst, dass man an einem Sat-Anschluss im Gegensatz zur Kabeldose nur ein(!) Endgerät anschließen kann.

    Noch nicht mal anschauen und aufzeichen gleichzeitig, wie bei Kabel analog mit Videorecorder der Standard!

    Gruß,

    Wolfgang
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Das ist einfach falsch, jetzt hat jeder so viele Anschlüsse ans Kabelnetz wie er will, bei der anvisierten Sat Lösung ist es dann aber nur einer.

    Nur um das nochmal deutlicher zu formulieren.

    cu
    usul
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: PA mindert Empfangsqualität für DVB-S?!

    Mal sehen ob dieser Digitalspezialist zur Erdung einen 16 mm" Cu in normgerechter massiver, oder nicht normgerechter mehrdrahtiger Ausführung eingeplant hat. Es darf gewettet werden!

    @thunder:
    Frag mal diese Digitalkoryphähe besser vorab, was er für eine Erdungsdrahtausführung vorgesehen hat. Dann erspart er sich vielleicht einen Weg und kommt gleich mit dem richtigen Massivdraht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2010

Diese Seite empfehlen