1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Orientierungshilfe

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Klabbi, 8. November 2006.

  1. Klabbi

    Klabbi Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin kürzlich umgezogen und habe vergangenen Montag meine Möbel inklusive Fernseher geholt. Nachdem ich diesen Anschloss, bemerkte ich das ich keinen Empfang von irgendwas hatte. Also beim Vermieter nachgefragt, welches Empfangsystem wir denn da hätten. Die befriedigende Antwort: Er glaube sie hätten dort eine Digitale Satelietenanlage auf den Dachboden gebaut. Die bisher einzige Nachbarin (eine alte Dame) meinte Ihr Neffe habe ihr eine Digital Reciver besorgt habe da der Analoge nicht funktionierte. Ferner haben meine TV-Dosen in der Wohnung 3 Anschlüsse (TV, Radio & Internet?). Daher denke ich ich bin in der DVB-S Sparte richtig oder könnte es doch ein anderes System sein?

    Auf jeden Fall werde ich wohl einen oder zwei Reciver anschaffen müssen. Allerdings möchte ich dabei so wenig des vom Kabel TV gewohnten Kompfort einbüßen müssen. Genau heißt dies, ich möchte während ich ein Programm gucke die Sendung auf einem anderen mit meinem VHS Rekorder (das sind die mit den großen eckigen [un]DVDs ;)) aufnehmen können. Desweiteren möchte ich, wenn ich mal für ein, zwei Wochen unterwegs bin den Video auf verschiedene Sendungen auf verschiedenen Sendern Timern können, der reciver muss also quasie ebenso zum umschalten Programmiert werden können (oder verstehe ich das prinzip falsch?).

    Könnt ihr mir sagen, ob das möglich ist, und worauf ich somit beim anschafen der Reciver achten muss?

    Gruß
    Klabbi
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Orientierungshilfe

    Kläre das doch erstmal. Bitte den Eigentümer mal darum dir die Anlage anschauen zu dürfen. Dann mache Photos von alles Teilen und zeige sie uns.
    Das könnte schonmal weiterhelfen.
    alternativ versuche rauszufinden wer die Anlage Aufgebaut hat (lokaler Handwerker?) und frage dort.

    Schau dir mal HDD twin Receiver an. Ist einwenig teurer aber evtl. magst du diese Technik.
    Diese Geräte zeichen verlustfrei auf die eingebaute HDD auf. Die Programmierung der Aufnahmen beschränkt sich darauf den Film im EPG zu wählen und Aufnahme zu drücken. Und wenn da ne 300GB HDD drin ist passen da auch locker 100 Stunden Aufnahmen drauf.
    Und dank twin Tuner kann man natürlich auch was aufnehmen und was anderes schauen.

    Für das gleichzeitie schauen eines Programmes und der Aufnahme eines anderes brauchst du allerding zwei Sat Anschlüsse am Gerät.

    cu
    usul
     
  3. Klabbi

    Klabbi Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Orientierungshilfe

    Hallo,
    der Vermieter schlug vor, ich solle mal den Elektriker fragen (das Haus wird gerade kernsaniert der Erste Eingang wo ich drin Wohne ist fertig die Handwerker laufen noch in den anderen Eingängen rum) das Problem ist, das ich Arbeite wenn die arbeiten und so der Kontakt schwer herzustellen ist. Ich werde mal sehen was ich an Anlage finden Im Keller hing noch so eine Art verteiler.

    Eigendlich wollte ich nicht so Dick auftragen, besonders, weil ich für den Fall etwas behalten zu wollen dann auch einen DVD-Brener darin haben muss.

    Das verstehe ich nicht ganz. Ist das eifach eine vorraussetzung des zu kaufenden Gerätes oder bräuchte ich da zwei Antennendosen und zwei Leitungen zur Schüssel zu haben, an welche ich das gerät anschließe?

    Auf jeden Fall schon mal danke für die Hilfe.

    Klabbi
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Orientierungshilfe

    Vereinfacht gesagt: Für jedes Programm was du gleichzeitig schauen/aufnehmen willst brauchst du ein Kabel zum Verteiler.
    D.h. Wilst du ARD aufnehmen und Sat.1 schauen brauchst du zwei Kabel zum Verteiler (Und natürlich zwei Empfänger. D.h. zwei Receiver oder einen mit zwei Empfangsteilen (twin Receiver)).
    Das hat was mit der Sat Technik selber zu tun und nichts mit den Geräten die du dann nutzt.


    Wenn gerade saniert wird ist es der richtige Zeitpunkt gleich die richtigen Kabel zu legen. Wobei es jetzt evtl. schon einwenig zu spät ist da was zu ändern sollte das jetzt nicht eh schon richtig gemacht werden.

    Was man braucht ist: Von der Schüssel zu einem Punkt min. 4 Kabel (Jede Sat Position die man nutzen will braucht 4).
    Dann von diesem Punkt zu jeder TV Dose ein Kabel. Zu den Hauptdosen (z.B. Wohnzimmer) sollte man zwei Kabel haben. Da es ja doch gelegentlich vorkommt das man mal was aufnehmen und gleichzeitig was anderes schauen will.

    cu
    usul
     
  5. Klabbi

    Klabbi Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Orientierungshilfe

    Hi,
    Es ist also wie beim Analogen Sat. Man brauchte so viel Köpfe an der Schüßel wie man Maximal reciver anschließen wollte und konnte eben so viele Programme maximale gleichzeitig gucken wie man Reciver angeschlossen hat (zählen wir einen Twin reciver mal als zwei Geräte). Wenn dem so ist, dann könnte ich das daran erkennen, dass ich 2 Klassische Antennenbuxen in meiner TV Dose haben müsste. Richtig?

    Ich habe defenitiv eine zweite TV Dose im Arbeitszimmer und an den "Verteiler" im Keller auch gesehen, das ich an diesem zwei Anschlüsse belege (für jeden Raum eine, die haben die Kabel netterweise beschriftet).

    Wenn ich also keine zwei TV Anschlüsse in einem Raum habe muss ich mein Aufnahmegerät in das Arbeitszimmer stellen und die Daten (Filme) irgendwie zum TV im anderen Raum rüber bekommen?
    Das würde mich ja nerven.


    Das ist eine Mittelständische Firma, die sich auf solche Sanierungen Speziallisiert hat, mein eingang in diesem Reihenhaus (mit je mehreren Wohnungen pro eingang) ist wie gesagt Fertig (mal abgesehen davon das mein Balkon noch geliefert werden muss ;)). Daher habe ich da kein wirkliches Mitspracherecht. Ich muss das beste aus dem machen, was die mir bereitstellen.


    Gruß
    Klabbi
     
  6. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    Göttingen
    AW: Orientierungshilfe

     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Orientierungshilfe

    Genau, ist alles dasselbe.

    Nein die Köpfe (LNBs) haben damit nicht zu tun. Man braucht für jede Satelitenposition einen. Wieviele Receiver an einem LNB hängern ist egal.

    Man braucht halt nur vom LNB zum Verteiler vier Kabel. Wieviele Ausgänge der Verteiler dann hat ist nur ne Preisfrage.

    Nein, du hast nur einen SAT-ANSCHLUß an deiner Antenendose. Die anderen Anschlüsse für TV und Radio sind unerheblich.
    D.h. kommt nur ein Kabel in die Dose kannst du dort nur einen Sat Tuner (d.h. einen normalen Receiver. Twin Receiver zählen als zwei) anschließen.

    Oder du legst das Kabel vom Arbeitzimmer auch ins Wohnimmer.
    Schau mal in die Dose. Evtl. läuft das Arbeitzimmerkabel zufällig durch die Wohnzimmerdose.

    Schade das bei solchen Grundsanierungen nicht gleich die aktuelle Technik installiert wird.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen