1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Orf1 und Orf2 in Deutschland nach dem 20.4.2017

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von WenR, 10. April 2017.

  1. WenR

    WenR Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen. Unter welchen Voraussetzungen wird das möglich sein? Betrifft sowohl die Möglichkeiten terrestrisch als auch über Satellit. Vielen Dank schon mal.
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    'ORF eins' und 'ORF 2' (SD-Ableger) werden nach dem 20. April 2017 in den Umstellungsgebieten weiterhin unverschlüsselt über DVB-T2 ausgestrahlt werden. In den Grenzregionen in Deutschland können die Programme also für eine Übergangszeit weiter empfangen werden, sofern ein DVB-T2-Empfangsgerät benutzt wird. Allerdings wird die Auflösung reduziert und an mobile Endgeräte angepasst; wer das z.B. in Niederösterreich schon gesehen hat, weiß, dass es für größere Bildschirmdiagonalen nicht mehr optimal sein wird. Und zur Übergangsfrist für die parallele Ausstrahlung in SD gibt es unterschiedliche Aussagen: Die kürzeste sprocht von Mitte Ende 2018, die längste von mindestens 10 Jahren. Das muss also abgewartet werden. Die HD-Programme werden ausschließlich grundverschlüsselt über "simpliTV"ausgestrahlt und können nur nach kostenloser Registrierung in Österreich unter Angabe von Wohnort und GIS-Teilnehmernummer entschlüsselt werden ("simpliTV"-Receiver oder "simpliTV"-CI+-Modul vorausgesetzt). Da unterscheidet sich der terrestrische Empfang nicht mehr von der Satelliten-Version. Die ORF-Programme werden also über kurz oder lang nur noch in Österreich selbst empfangen werden können. Die Mediengruppe RTL hat nun mit ihren restriktiven Forderungen an den ORF geschafft, was schon seit 1997 geplant wurde: Zurückdrängen der Empfangsmöglichkeiten der österreichischen TV-Programme auf das österreichische Staatsgebiet.

    Besteht die Möglichkeit, einen alternativen Senderstandort in Österreich anzupeilen (z.B. Tiroler Sender Kitzbüheler Horn, Hohe Salve, Zugspitze), dann können die Programme 'ORF eins', 'ORF 2 Tirol' und 'ORF 2 Vorarlberg' dort weiterhin bis zur geplanten Umstellung vorübergehend noch in DVB-T empfangen werden.

    In den Kabelnetzen, die die Programme derzeit noch ausstrahlen, steht eine endgültige Entscheidung noch nicht fest. Vodafone Kabel Deutschland will die Qualität nach dem 20. April prüfen und erst danach entscheiden, ob man die Programme weiter anbieten wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2017
    Medienmogul gefällt das.
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Diese Standorte werden übrigens am 23.10.2017 auf DVB-T2 umgestellt.

    Neben ORFeins SD und ORF2 SD bekommt man nach der Umstellung auf DVB-T2 unverschlüsselt (d.h. mit allen für das deutsche DVB-T2 tauglichen Receivern) noch ATV SD und ATV2, sowie einige Radioprogramme - allerdings nicht von allen Standorten, die Zugspitze ist z.B. nicht dabei.
    Voraussetzung ist darüber hinaus, dass die eigene Antennenanlage darauf ausgelegt ist. Alte Anlagen wie man sie z.B. im Raum München noch findet, lassen oft nur den ehemals analog durch ORF2 genutzen Kanal 32 durch den Verstärker.
     
  4. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.807
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    erschreckend was dieser dreckssender für eine macht hat.
     
  5. netzgnom

    netzgnom Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.383
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bin mit dem ORF quasi aufgewachsen, aber hier im Netz von m-net kann man den Verlust von ORF verschmerzen. Mit den SRF-Programmen gibt es einen hochwertigen Ersatz dafür, bzgl. Sport bieten die sogar mehr an. Fehlen wird mir aber auf alle Fälle die Kombination Hausleitner/Wurz bei der Formel 1.
     
  6. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Vielleicht wird bei m-net ja weiter eingespeist...
    Welche ORF-Regionalversion habt ihr dort eigentlich, Tirol oder Salzburg? Danach richtet sich dann nämlich auch, wann das Programm verschwindet. ;)
    In DVB-T2 wird es unverschlüsselt/SD österreichweit die Regionalversion für Wien von ORF2 geben.
     
  7. WenR

    WenR Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für diese ersten sehr ausführlichen Infos.

    Gibt es im Netz evtl eine detailliertere Liste (oder Karte) von Senderstandorten in Österreich (vor allem jener in Grenznähe zu D)?
     
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Gibt es: Frequenzlisten - ORS
    Wenn du uns deinen (ungefähren) Standort mitteilst, können wir auch beantworten, welche Senderstandorte du empfangen kannst ;)
     
  9. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Vorsicht! Die Schweizer Programme geben generell keine Lizenzen für eine Einspeisung außerhalb der terrestrischen Abdeckung (SD-Versionen) nahe der Bodensee-Region und südliches Baden-Württemberg. Wie m-net das nun mit den HD-Sendern im Stadtgebiet von München macht, bleibt deren Geheimnis; auf Anfragen reagiert man dazu nicht, also kann man nun spekulieren, ob das halboffiziell eingespeist wird, solange das halt mit "Bastellösungen" funktioniert.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ORF-Programme in HD bei m-net auftauchen. Selbst bei der komro in Rosenheim hatte die von Prof. Anton Kathrein sen. erworbene Erlaubnis zur Entschlüsselung der Sat-Signale ein abruptes Ende mit dem Ableben des Unternehmers. Seither ist man da auch auf die Terrestrik angewiesen.
     
    Medienmogul gefällt das.
  10. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    Ich mir auch nicht, so war es ja auch nicht gemeint ;)
    Es ging um die T2-SD-Versionen von ORFeins und ORF2, die könnte m-net auch nach dem 20. April vom Gaisberg empfangen und einspeisen.
     

Diese Seite empfehlen