1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von ercor, 24. März 2006.

  1. ercor

    ercor Gold Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Austria
    Technisches Equipment:
    ORF, SRF, Sky Italia, TiVu Sat....alles meins
    Anzeige
    Der österreichische Senderbetreiber ORS landete nach STANDARD-Informationen (Wochenendausgabe( einen Erfolg in Deutschland: Er spielt eine entscheidende Rolle bei der Ausstrahlung der Hunderte Millionen schweren deutschen Bundesliga. *** Montag um 14 Uhr will die Arena Sport Rechte und Marketing GmbH in München bekannt geben, wie die Deutschen ihre Bundesliga auf den Fernseher bekommen. Die Tochter des Kabelbetreibers Unity Media hat die Pay-TV-Rechte wie berichtet Premiere weggekauft. Die ORF-Sendertochter ORS wird bei der Ausstrahlung eine entscheidende Rolle spielen.

    Die ORS soll die Signale verschlüsseln und zum Satelliten schicken, der sie in die deutschen Haushalte überträgt. Ein Arena-Insider, der ungenannt bleiben will, sagte dem STANDARD am Freitag, Montag in der Pressekonferenz werde "bei der Satellitenübertragung auch der Name ORS fallen". Ein Sprecher des Münchner Unternehmens verweigerte jeden Kommentar dazu und verwies auf den offiziellen Termin am Montag. Ähnlich ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer am Freitag auf STANDARD-Anfrage: "Bis Montag kann ich weder bestätigen und dementieren, dass wir bei Arena eine Rolle spielen."
    Beachtliche Konkurrenz

    Die Konkurrenz um diesen Job war durchaus beachtlich: Gegen die ORS bemühte sich mit Astra auch einer der weltgrößten Satellitenbetreiber um die Verschlüsselung.
    Die Entscheidung könnte durchaus weit reichende Folgen haben: Die Astra-Tochter APS verschlüsselt die Satellitensignale wie der Abosender Premiere mit einem System namens Nagravision. Die ORS wird die Bundesliga aber über das Konkurrenzsystem Cryptoworks verschlüsseln. Dafür brauchen die Konsumenten eine neue Schlüsselkarte, nicht zwingend aber einen neuen Decoder.
    Damit bekommt Astra im deutschen Markt just nun Konkurrenz, wo alle großen Privatsender ihre Programme über das Astra-System verschlüsseln und rund fünf Euro Gebühr pro Monat dafür verlangen wollen.
    Der Satellitenempfang der deutschen Liga für Österreich über Arena ist nach STANDARD- Infos bisher nicht vorgesehen.
     
  2. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Cryptoworks wird von den ca. zwei Millionen im Markt befindlichen d-boxen 1+2 nicht decodiert werden können. Damit brauchen diese Interessenten auf jeden Fall neue Receiver, entweder embedded oder mit CI. Die deutsche Bundesliga wird die nächsten drei Jahre von einem österreichischen Anbieter codiert. Musste so kommen, nachdem sich APS und Kofler nicht einig waren. Merke: Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte. In diesem Fall das Ausland. DU bist Deutschland!
     
  3. Mich@

    Mich@ Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    433
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    SAMSUNG UE55C6700
    Sky+ 2TB
    Sky, Welt + Film + HD + Go wegen AB Fehler bis 08/2015
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    APS ist auch nicht Deutschland und wer will schon mit Kofler zusammen arbeiten.
    es hätte schlimmer kommen können ....
     
  4. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Über diese Meldung wird bereits schon seit ca.18.00Uhr im folgenden Thread auf mittlerweile 20 Seiten fortlaufend ausgiebig diskutiert:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=104152&page=180

    Gruß Bernd
     
  5. Jägermeister

    Jägermeister Silber Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    539
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Ja, also einfach mal die 180 Seiten davor durchlesen und schon hat mans! :rolleyes:
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Nagravision ist deutschland? ;).

    Imho gibt es keine deutsche firma die eine verschlüsselugn für payTV "herstellt".
     
  7. gerste23

    gerste23 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Oberlausitz
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Hallo:winken:, sollte sich das bewahrheiten, sind alle Besitzer eines MF4 auf der Sonnenseite!:D Gruß gerste23
     
  8. ickis

    ickis Board Ikone

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    4.135
    Ort:
    Kerkrade/Herzogenrath
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Ja und ich bin stolzer besitzes so eines Gerätes :)
     
  9. Hannover1980

    Hannover1980 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Hannover
    AW: ORF-Tochter übernimmt Sat-Verschlüsselung der deutschen Bundesliga

    Was ist denn ein MF4?
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

Diese Seite empfehlen