1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von i.maler, 12. Mai 2014.

  1. i.maler

    i.maler Silber Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Ich muss sagen ich schaue ja gern und viel den ORF aber was sich die hochnäsigen Wiener im Song COntest geleistet haben ist schon eine Frechheit. Da wird ohne ein Vorentscheid zu veranstalten irgendein "Es" für den Singwettbewerb nomineirt, über die Köpfe der zahlenden Zuschauer hinweg. Dann wird dieses ORF Eigengewächs nach Dänemark geschickt und alle halbe Stunde läuft WerbunG! Die Conchita Doku lief glaube ich innerhalb der letzten Woche alleine 4 mal, vor den beiden Halbfinalen, vor dem eigentlichen Song Contest am Wochenende und nach dem Gewinn nochmal 2x in der Siegernacht, zusätzlich als Wiederholung gegen Morgen. Im Ö3-Radio meint man auch muss man nach dem Sieg keine Live Sendung machen, wird nur kruz anmoderiert "Aus aktuellem Anlass wiederholen wir eine Interview Sendung mit dem Gewinner, der damals im März bei uns zu Besuch war". Was soll das? Das Österreich gewonne hat ist wohl nur dem Umständen zu verdanken das mittlerweile fast alle Teilnehmerstaaten (von asiatischen Ländern und Ex Sowjetstaaten mal ganz zu schweigen) vom Balkan kommen und kronisch pleite sind. Wer noch Geld hätte so eine Veranstaltung druchzuführen sind die skandinavischen Länder und Deutschland, die waren aber alle schon mal dran in den letzten Jahrn. Welche Zufälle es doch gibt! Österreich gewinnt seit über 50 Jahren nicht und nun auf einmal tataa! Ich wette nächstes Jahr und 2016 gewibnnen dann England und Frankreich? Der ORF spielt bei dieser Progpagandasendung keine ruhmreiche ROlle.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.865
    Zustimmungen:
    4.145
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    ähh doch, sie haben gewonnen...
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    i.maler wieder. Verschwörungstheorien gepaart mit, ach was wieß ich...

    Jedenfalls nichts sinnvolles :).
     
  4. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    Und was hat man davon, wenn die Zuschauer wählen? Na, sieht man doch in Deutschland - Platz 18. Der ORF hat einfach auf ein Pferd gesetzt und den Sieg nach Österreich geholt. Verstehe daher die Aufregung nun wahrlich nicht. Und nur weil der Mensch etwas aus der Art schlägt, muss man da nicht drauf herumhacken. Das ist ja fast so eine steinzeitliche Denke wie bei den Russen.

    Früher hat das sowieso ohne Vorentscheid geklappt. Da ist auch keiner dran gestorben.
     
  5. zoki_rs

    zoki_rs Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Echolite Receiver
    NDS
    100cm Schüssel (kann die marke net mehr lesen ;) )
    13/16/19.2 E
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    ja die böse bösen bösen bösen bösen russen...

    als ob in deutschland oder sonst wo in europa die bevölkerung solchen unsinn als gut finden würde... es ist halt nur nicht mehr so gut seine meinung zu sagen... denn es ist alles toll und noch mal toll was speziell, anders, ganz anders und nochmals ganz anders ist...

    ja ja die bösen russen... wenn es bedeutet das jeder mist gut ist den man serviert bekommt und man nur so akzeptiert wird wenn man zu jedem unsinn zustimmend nickt dann bin ich lieber böse und hab eine eigene meinung als alles andersartige gut zu finden...
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    Was hast'n heute geraucht? Der Typ hat nunmal gewonnen und fertig ist. Da etwas herumzudeuten, ihn oder den ORF zu beschimpfen / zu verunglimpfen ist einfach untere Kanone. Man kann ja gerne sagen, dass man damit nichts anfangen kann. Aber die Art und Weise wie manche ihre "Meinung" kundtun, kann man einfach nicht gut heißen. Da kannst du dich auch noch so aufplustern.

    Und ja, bei den Russen sind Schwule, Lesben und Transen sehr, sehr unbeliebt, um es vornehm auszudrücken. Wenn du deshalb gleich an die Decke gehst, na gute Nacht.
     
  7. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.183
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    Herrje, da hat aber wieder einer hohen Blutdruck...
    Fangen wir mal von vorne an.

    "Es" stand auch 2012 schon mal zur Wahl, damals haben die Zuschauer aber knapp den Trackshittaz ("Woki mit deim Popo") den Vorzug gegeben. Das Ergebnis ist bekannt: meilenweit abgeschlagen Letzter im Halbfinale und damit raus. Auch sonst ist die Bilanz der Österreicher in den letzten Jahren (sie haben ja auch schon mal einige Jahre ausgesetzt) alles andere als rosig. Also hat man sich dieses Jahr intern für Conchita entschieden - und damit wie man gesehen hat alles richtig gemacht.
    In anderen Ländern (z.B. auch UK) ist ein interner Vorentscheid übrigens seit Jahren üblich. Auch die ARD hat den Zuschauern 2009 "Alex Swings Oscar Sings" (und Dita tanzt) aufgezwungen, nur waren die zu dem Zeitpunkt ja nur noch verzweifelt, nachdem die No Angels ein Jahr zuvor auch eine Bruchlandung hingelegt haben. Conchita Wurst hinzuschicken war bei der Taktik für eine gute Platzierung (und letztendlich sogar den Sieg) hingegen ein sehr gut durchdachter Schachzug während die ARD 2009 wahrscheinlich jeden hingeschickt hätte, der nicht bei 3 auf den Bäumen war.

    Nein wie entsetzlich! Skandal! Ach nee Moment - das machen die ja schon seit Jahren und nutzen damit nur wie andere Sender auch die von der EBU extra dafür vorgesehenen kurzen Interval-Acts dafür.

    Am Donnerstag lief eine Doku über Conchita und die Vorbereitung, am Samstag lief eine Doku über Conchitas Leben und ihre bisherigen Erfahrungen beim ESC und auch danach liefen nur unterschiedliche Sendungen. Auf ORF1 wurde das Programm überhaupt nicht geändert (in den frühen Morgenstunden wurde dort lediglich wie geplant "Seitenblicke" wiederholt wo auch über Conchita berichtet wurde), nur auf ORF2 wurden einzelne Sondersendungen wie die Pressekonferenz eingeschoben bzw. Themen geändert und Magazine ausgeweitert. Da lief aber nie mehrmals ein und die selbe Doku.

    Es ist doch auch verständlich, dass da jetzt verstärkt berichtet wird - immerhin haben die Österreicher seit 48 Jahren nicht mehr gewonnen und als Lena 2010 gewonnen hat gab es bei uns auch mehrere Programmänderungen dazu.

    Oh herrlich - eine Verschwörungstheorie. Blöd nur, dass der ESC seit Jahren vor allem für homosexuelle Menschen eine große Anlaufstelle ist, die vor allem in einigen osteuropäischen Ländern noch stark unterdrückt werden. Jetzt kommt da so eine bärtige Frau, singt darüber wie sie wie Phönix aus der Asche aufersteht und sich von nichts unterkriegen lässt und schon vorher von einigen Politikern angefeindet wurde und es kommt tatsächlich die Verschwörungstheorie, dass Österreich nur gewonnen hat, weil sie das schon so lange nicht mehr haben und die anderen Länder pleite sind? Super Theorie - vor allem weil der ORF ja als finanzstärkster ÖR-Sender in ganz Europa bekannt ist. :D
    Wann ist San Marino denn endlich dran? Ralph Siegel wird auch nicht jünger und da wohnen eigentlich nur reiche Leute. Die könnten bestimmt auch mal einen Song Contest finanzieren.
     
  8. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ORF ist das noch öffentlich rechtlicher Rundfunk

    Ja und?
    Glaubst du das ist in den anderen Siegerländern anders. Ich kann mich nur daran erinnern, was die ARD und alle ARD-Hitradios für einen Hickhack und Sondersendungen gemacht haben, als die Lena Meyer-Landrut den Grand Prix gewann. Dagegen ist der ORF mit seinen Sondersendungen noch ein absoluter Waisenknabe gegen.
    Also bitte die Kirche im Dorf lassen.
     

Diese Seite empfehlen