1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von tomwde, 11. Mai 2006.

  1. tomwde

    tomwde Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Wir haben jetzt einen Samsung PS-42S5H, sehr schönes Teil, und sind sehr zufrieden damit.

    Wir schauen zum grossen Teil einfach TV über digitalen Satempfänger mit FP.

    Dazu gibts noch einen Samsung DVD Brenner, ab und an wird ne DVD geschaut.
    Wir haben ein Wonhnzimmer indem die Installation eines 5.1 Systems NICHT möglich ist.
    Wir würden aber gerne den Sound verbessern.

    Die erste Frage - wie bekommen wir das hin für den normalen TV Empfang ???
    Wenn wir ein Surroundsystem (zb Bose 321, Sony DAV-X1 oder das neue Samsung TH-Q100) anschaffen, dann bringt das doch nur was für den DVD Betrieb - oder ???

    Wenn ich das richtig verstehe werden doch die LS an die DVD Einhait des Systems angeschlossen - wie soll dann der normale TV Sound verbessert werden ???
    Kann jemand vielleicht eine Dummy Empfehlung geben was wir tun können um den Sound generell zu verbessern ?

    zusatzinfo über installierte geräte:
    hier die reihe von geräten - alle mit SCART kabel angeschlossen (bessere qualität)
    - Hyundai HSS825HCI, digitaler SAT Receiver mit 40 GB Festplatte
    von dem aus geht es per SCART zu
    - Telekom S100, settopbox per wifi an DSL T-Online Vision
    wieder per SCART zu einem
    - Samsung DVD-VR320, DVD/VHS Recorder, DivX
    und von da aus endlich per SACRT zum
    - Samsung PS-42S5H
    vom Samsung Fernseher per Cinch Kabel zur alten Stereoanlage, um bei Filmen auf die grossen Standboxen umzuschalten.

    Das funktioniert alles soweit ganz gut aber ist wahrscheinlich alles andere als optimal, nun meine fragen:

    1.- kann man irgendwie die qualität verbessern - Bild und tom ???
    2.- gibt es empfehlungen was zu verändern ?
    3.- welches sound system kann ich anschliessen und welches ist empfehlenswert ?

    für alle weiteren ideen und hinweise bin ich wirklich dankbar...

    Tom
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    Erstmal eine dumme Frage: Warum meinst Du, dass man kein 5.1-System installieren könne?
     
  3. tomwde

    tomwde Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    wegen der aufstellung der möbel

    die couch von der man fernsieht steht frei im raum
    rechte wand besteht quasi nur aus fenstern
    linke wand steht der kaminofen, dann kommt ne tür

    mal abgesehen von der schwierigen verlegung der kabel gibt es keine möglichkeit die hinteren satelliten halbwegs "schön" aufzustellen
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    Geht nicht gibt's nicht! ;)

    Wie wäre es dann mit einem Klangprojektor von Yamaha, der auch ohne hintere Lautsprecher einen realistisch wirkenden Raumklang erzeugen soll?

    [​IMG]

    http://www.geizhals.at/deutschland/a164133.html

    Gag
     
  5. tomwde

    tomwde Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    das Yamaha system hab ich mir auch schon angeschaut - da brauchts aber noch einen subwoofer dazu, soweit ich weiss...was aber nicht das problem wäre - problem is eher die aufstellung da der plasma auf einem fernsehtisch steht (wird irgendwann aufgehangen wenn neue möbel kommen)

    bekomme ich das aber angeschlossen dass sowohl beim fernsehen als auch beim video dvd gucken guter sound entsteht ???

    hab mich mal ein bisschen schlau gemacht - sowohl der sat receiver als auch der dvd haben digitale audio ausgänge - leider gibts da wieder mal keinen standard der benennung
    beim sat heisst es audio digital cinch (spdif)
    beim dvd sagt samsung optical/coaxial

    aber kann ich die beiden geräte an ein soundsystem anschliessen - gibt das da keine konflikte (ok wenn fernsehen dann dvd ausgeschaltet und umgekehrt - aber trotzdem) haben soundsysteme mehrere eingänge...???

    ah noch was - wenn ich so ein 2.1 system nehmen würde wie bose 321 oder das sony dav-x1 - würde das auch den fernsehton verbessern bzw surrounden lassen ???
    ich weiss die system beinhalten einen dvd player, aber das wäre ja nicht schlimm, die frage ist nur kann ich den sat receiver an so ein system anschliessen ?????
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2006
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    Klaro...
    Ja, das verwirrt jeden am Anfang ein wenig. Deshalb ein kleiner Exkurs:

    Es gibt zum Glück nur einen Standard digitaler Audioverbindungen bei Consumer-Geräten, das ist der S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface). DIe gibt es wahlweise optisch über Lichtwellenleiter oder elektrisch über koaxiales Kabel (mit Cinch-Stecker). Wenn die eine oder andere Anschlussart fehlt, kann man da auch einfach für rund 20 Öcken einen Umsetzer dazwischen stecken, von optisch auf koaxial oder umgekehrt.
    Üblicherweise haben solche Verstärker mehrere Eingänge, zwischen denen Du dann umschalten musst, wenn Du die eine oder andere Quelle hören willst.
    Deshalb beim Kauf immer darauf achten, dass die richtige Anzahl an einzel schaltbaren Eingängen vorhanden ist. Vorsicht, Stolperfalle: Manche Geräte haben einen Eingang mit jeweils optischem und koaxialem Anschluss. Daran kann man dann nur ein Gerät anschließen -- eben wahlweise optisch oder koaxial.
    "2.1" bedeutet nix anderes als Stereoton mit Subwoofer -- das hat dann nichts mit Surround zu tun. Einige Systeme haben sowas wie "Virtual Surround", dessen Ergebnis aber eher bescheiden ist. Einzig das Yamaha-System soll das einigermaßen gut beherrschen. Das liegt aber auch daran, dass es gleich eine ganze Batterie Lautsprecher benutzt, um den Ton in den Raum zu projizieren. Zudem muss es auf den Raum kalibriert werden, was meines Wissens aber per Messmikrofon automatisch passiert.
    Genau das ist häufig das Problem. Solche Sets haben oft keinen weiteren digitalen Toneingang, wobei ich jetzt nicht bei den von Dir genannten geschaut hab.

    Gag
     
  7. tomwde

    tomwde Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    super - danke Gag - das hilft weiter.

    hab mir die anleitung der beiden systeme angeschaut bose 321 und sony dav-x1 aber da brauchts ja ein ingenieur studium um das alles zu verstehen.
    soweit ich sehen kann haben beide aber ausreichend digitale eingänge - sollte also kein problem sein.

    auch tests hab ich gesucht und dabei festgestellt das scheinbar das bose das bessere system ist.

    wenn ich das alles richtig verstehe wird die dvd einheit eines solchen systems die zentrale. sat und vhs/dvd recorder per kabel audio UND video an die zentrale und von da kabel zum plasma - richtig ?

    ist es auch richtig das SCART (also was ich habe) die schlechteste aller möglichkeiten ist ??? vielleicht jetzt schom anders verkabeln ???
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    Es ist in jedem Fall das teurere... Bose lässt gerne seinen Namen bezahlen, wobei Sony da auch mittlerweile nicht besser ist.
    Wenn wir erstmal nur den Ton betrachten, ja.

    Alle Geräte werden wie bei einer klassischen Stereoanlage an den Verstärker (bzw. AV-Receiver) angeschlossen. In diesem Fall halt der Kasten, in dem auch noch der DVD-Player integriert ist.

    Hatte ich das richtig verstanden, dass Du den internen Tuner Deines Plasma-Fernsehers nicht nutzt, weil Du Sat-Empfang hast? Dann wird der Fernseher praktisch nur als Monitor verwendet. Soll heißen, dass Du hier keine Ton-Verbindung benötigst, sondern nur noch die Video-Verbindungen der einzelnen Geräte zu dem Fernseher herstellen musst.

    Nein, das ist so pauschal nicht richtig. Ein (voll bestücktes) Scart-Kabel kann mehrere Signalarten übertragen. Und darauf kommt es an! Es gibt FBAS (auch Composite oder CVBS genannt), S-Video (auch Y/C genannt) und schließlich RGB. Die Bildqualität ist in dieser Reihenfolge von schlecht bis gut. Bei den Geräten muss man in der Regel die Signalart einstellen -- also auf beiden Seiten.

    Diese Signalarten kannst Du auch mit separaten Kabeln übertragen, letztlich nimmt sich das aber nichts, denn es gibt gute und schlechte Kabel sowohl bei Scart als auch bei den einzelnen.

    Gag
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    Auf alle Fälle solltest Du auf eine Rückgabemöglichkeit achten, denn Du sagst das Du eine Seite Fenster hast, diese Systeme bauen aber darauf, das sie den hinteren Bereich nutzen, indem sie über die Seitenwände gehen, wenn da also Risikobereiche sind wie z.B. Deine Fenster und oder herausragende Möbelteile, dann kann es schon zu Klangverzerrungen kommen.
    Vileicht solltest Du Dich mal nach hochwertigen "Böxlein" umsehen und das ganze noch mal überdenken.
    Nicht grad ideal aber es gibt auch dreiecks Lautsprecher, die könntest Du eventuell für hinten nehmen.

    Es gibt sogar Heimkino Reciver die können ein Bildsignal auf das bestmögliche hochrechnen, dann hast Du nur noch ein Kabel zum Fernseher liegen, die anderen Geräte werden alle in den Heimkinoverstärker eingestöpselt und dann wird per HDMI Kabel alles an den TV gesand.
    Dazu gäbe es einen Pioneer /VSX-AX2AV und einen Denon /AVR-2807, die preislich um die 1000€ liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2006
  10. tomwde

    tomwde Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    19
    AW: Optimierung Generell - Bild/Ton/Anschlüsse

    danke für die schnellen und ausführlichen antworten.

    ja ich hab digitalen Sat Empfang über den genannten Hyundai HSS825HCI mit Festplatte

    meine gründe an ein 2.1 system wie die beiden genannten zu denken war
    1.- 5.1 geht einfach nicht
    2.- sieht gut aus so ein kleines zentrales teil - alle anderen geräte werden in möbel "versteckt"
    3.- neben fernsehen auch radio empfang möglich - die alte stereo anlage und standboxen könnten weg (optik nicht so dolle)

    nachteil wäre natürlich dass ich dann 2 dvd player hab die ich eigentlich nicht brauche (obwohl damit liessen sich ja ev. sogar dvd's kopieren)

    jetzt hab ich noch ne dumme frage (obwohls die ja nicht gibt) wenn ich ein günstiges 5.1 system nehmen würde und die lautsprecher aber an einer wand montiere, also an der wo auch der fernseher steht, wie wäre da der klang ?
    stören sich die front und rear satelliten dann ???

    ist mir so eingefallen da die surround 2.1 system ja wesentlich teurer sind und bei den tests nicht unbedingt begeistern...
     

Diese Seite empfehlen