1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Optimale Ausrichtung für ORF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von diegoarmando, 18. September 2007.

  1. diegoarmando

    diegoarmando Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Austria
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte meine SAT-Schüssel neu ausrichten, da ORF immer häufiger Aussetzer hat.

    Nun würde ich für die Ausrichtung einen analogen SAT Receiver verwenden, nur sendet ORF nicht analog. Weiss vielleicht jemand, welcher Sender ebenfalls sehr empfindlich ist und analog sendet, damit ich ihn für die Ausrichtung verwenden kann?

    Gruß
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Optimale Ausrichtung für ORF

    Wieviel Signalqualität hast du z.B. auf ZDF? Signalstärke ist unwichtig.
     
  3. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Optimale Ausrichtung für ORF

    hi.
    Wenn die Schüssel schon grob steht dann kannst du am besten weiter digital einmessen und dann wirklich auch die Signalstärke und noch wichtiger auf die Signalqualität achten.
    gruß
    birube
     
  4. diegoarmando

    diegoarmando Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Austria
    AW: Optimale Ausrichtung für ORF

    Ok, ich hatte nur mal gelesen, dass der Satfinder der DBOX2 nicht so gut geeignet sein soll fürs Ausrichten.
    Das Problem ist, dass bei den Ausfällen der BER Wert extrem hoch ist (2000), ist nicht am wichtigsten, dass dieser Wert auf 0 steht? Oder geht das mit guter Signalstärke und Signalqualität Hand in Hand?
     
  5. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Optimale Ausrichtung für ORF

    Natürlich geht das Hand in Hand, aber eine Schüssel ist auf jeden Fall noch nicht optimal eingestellt, solange bei Sonnenschein die Bit Error Rate (BER) nicht auf 0 ist.

    Die Signalstärke ist insofern zu vernachlässigen, weil sie mehr über die Sat-Anlage selbst als über die Einstellung der Antenne aussagt. Mit zunehmender Leitungslänge bis zum Receiver sinkt meist die Signalstärke.

    Du musst also stets die Signalqualität optimieren, d.h. auf den schwachen digitalen Transpondern von ZDF und RTL mal versuchen das meiste raus zu holen. Welche Werte der Receiver da anzeigt ist eigentlich schnuppe (und auch ob dB oder Prozent angegeben sind), Hauptsache es wird von Anfang an mit dem selben Receiver an der selben Leitung gemessen. Eine derart optimale Antennen-Einstellung ist mit einem analogen Receiver i.d.R. nicht möglich.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Optimale Ausrichtung für ORF

    Kleiner Tipp, einen feuchten Lappen über das LNB decken.
    Dann optimal einrichten.
    Lappen später wieder entfernen.
     

Diese Seite empfehlen