1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Opentel-Receiver defekt??

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von goggelagog, 9. März 2008.

  1. goggelagog

    goggelagog Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Technisches Equipment:
    Opentel 4000 PVR
    Anzeige
    Hallo,

    nachdem sich das leidige problem mit den ausfällen Mittwochs gegben hat, ist heute ein neues problem aufgetaucht: ich wollte den Opentech 4000 PVR Receiver an den PC anschließen, um eine mpeg auf die FP zu ziehen. Beim anklemmen an den Strom blinkte nur das Display. Abwechselnd alle 4 Balken, dann nur der rechte Balken. Signal kam keins raus, Uhrzeit wurde nicht angezeigt. Der Receiver ließ sich nicht einschalten, weder mit der Fernbedienung noch am Schalter, nur dieses Blinken, das lediglich anzeigt, dass Strom drauf ist. Gestern abend ging er noch. Was kann das sein? Totalschaden (Board) ?? Softwarefehler? Schaden durch Abziehen des Stromkabels?
    Gruß G.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2008
  2. goggelagog

    goggelagog Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Technisches Equipment:
    Opentel 4000 PVR
    AW: Opentel-Receiver defekt??

    Sorry, ich habe vergessen, um welchen Receiver es sich handelt, habs jetzt oben um den Opentech 4000 PVR ergänzt. Hoffe, jemand findet einen Rat.
    Gruß G.
     
  3. goggelagog

    goggelagog Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Technisches Equipment:
    Opentel 4000 PVR
    AW: Opentel-Receiver defekt??

    Schade, offenbar weiß keiner Bescheid. Aber das Problem stellt sich nicht mehr. Ein erneuter Versuch, das Ding an den Strom zu nehmen, endete mit Totalschaden. Brandgeruch - sofort stromlos gemacht. die obduktion ergab mehrere durchgeschmorte Elkos.

    Jetzt hab ich die HD ausgebaut, um das was drauf war, zu retten. Aber welches Dateisystem haben diese Dinger im allgemeinen? HPFS, NTFS oder Fat32 jedenfalls nicht. Besteht überhaupt eine Möglichkeit, eine der Mpegs von der Platte zu lesen?? Gibt es Tools über die Datenträgerverwaltung von XP oder PartitionMagic hinaus, die das Problem lösen können?

    In einem anderen Thread habe ich von PVRread gelesen, aber wie komme ich dran? Ist TWINrip auch geeignet?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar! im Moment behelfe ich mir mit einem DVB-T-Receiver mit Zimmerantenne. Aufnehmen geht auf nem alten Videorecorder.

    Gruß G.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2008
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Opentel-Receiver defekt??

    Naja, miese Elkos und kaputte Gleichrichtung/Regelung in Chinaware sind ja nicht gerade ein neues Problem. Wenn du dich schon mit Messungen bzw "Obduktion" am Netzteil beschäftig hast, warum tauschst du die Elkos etc nicht einfach aus und misst das NT dann ggf mal durch? So viel kosten Elkos etc. nun nicht dass man eine Reparatur zumindest versuchen könnte. Billig-DVD-Player und SAT-Receiver die andere wegwerfen wollten habe ich auch schon mit wenig Aufwand wieder hingebogen. Wenn dir 10.- und ein bisschen Arbeit zuviel sind, schenk mir das Teil halt, dem Schadstoffmobil übergeben kann mans immer noch :)
     
  5. goggelagog

    goggelagog Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Technisches Equipment:
    Opentel 4000 PVR
    AW: Opentel-Receiver defekt??

    Hm, ich darf mich zwar Netzwerkadministrator nennen und hab auch ein gewisses technisches Know-How, aber am Netzteil war für mich bisher immer Ende der Bastelei. Einen Elko auszutauschen hab ich mir bisher jedenfalls noch nicht zugetraut, Messgeräte habe ich zuhause auch keine.

    Besser wärs wirklich gewesen, die Pladde auszulesen. Aber nachdem ich mich stundenlang durchs Internet geschossen und nix gefunden hab - außer dem Hinweis auf PVRread oder TWINrip bzw. TDU - geht allmählich die Hoffnung dahin.

    Trotzdem Danke schonmal, vlt. weiß jemand, wo ich diese Programme herbekomme.

    Gruß G.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2008

Diese Seite empfehlen