1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Opentel 4150 wird heiß!

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Kacki, 29. Mai 2005.

  1. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    Anzeige
    Scheint wohl normal zu sein. Die CPU auf der Hautplatine wird sehr heiß. Nach einiger Zeit überträgt sich das sogar auf die Festplatte. Ob das gut ist?!
    Ich habe jetzt mal einen Kühlkörper auf die CPU "geklebt", in der Hoffnung, dass die Maßnahme die Stabilität erhöht und die Lebensdauer verlängert. Das entlastet vielleicht die CPU ein wenig, aber die Hitze kann trotzdem nicht aus dem Gehäuse raus und die HD wird immernoch sehr warm. Vielleicht sollte man noch einen Lüfter irgendwo einbauen, und die Luftzirkulation zu begünstigen. Hat jemand sich darüber schonmal Gedanken gemacht?

    Gruß,
    Kacki
     
  2. forrestgump_at

    forrestgump_at Junior Member

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    65
    Technisches Equipment:
    ODS4000PVR
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Ja.
    Beim 4000er ist es noch schlimmer, auch die beiden Tuner werden sehr warm und vor allem der große Kühlkörper bei der CPU.
    Das erste Gerät ist bei mir nach 2 Monaten (vermutlich den Hitzetod) gestorben, das 2.läuft jetzt seit 4 Monaten offen mit aufgeklebtem CPU-Lüfter (12V Lüfter mit 5V betrieben damit er leiser ist) und 2.Lüfter der für einen Luftstrom zu den beiden Tunern und den Kühlkörpern sorgt.
    Auch das Softwareupdate mit Festplatten-Standby hat etwas gebracht und meine neue Samsung 80G Platte wird auch nicht so warm wie die originale 40G Seagate.
     
  3. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Beim 4150 ist die CPU etwas versetzt unter der Festplatte. Ich habe einen alten CPU-Kühlkörper auf die kleinere CPU-Größe des 4150 gesägt und mittels Wärmeleitpaste daraufgeklatscht. Da das Ganze noch nicht stabil ist (könnte sich evtl. lösen oder verrutschen), habe ich zwischen Kühlkörper und Festplattenhalterung 2 Federn gedrückt, sie nun dafür sorgen, dass der Kühlkörper etwas auf die CPU gedrückt wird. Damit die Federn nicht rausspringen können, habe ich sie am Fuß mittels 2-Komponentenkleber am Kühlkörper fixiert.

    An einen 12V-CPU-Lüfter, der mit 5V betrieben wird, habe ich auch schon gedacht. Muss ich mir allerdings noch besorgen. Ich würde den wahrscheinlich neben die CPU auf das "Mainboard" stellen, so dass er seitlich Luft über die CPU bläst. In der Hoffnung, dass dann das Gehäuse noch zu geht, könnte dann ein richtiger Luftstrom durch die Entlüftungsritze strömen.
    Mal schauen. Den Tuner habe ich noch nicht "gefühlt", ob er heiß wird... Ich hoffe, ein Lüfter reicht aus...

    Gruß,
    Kacki
     
  4. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Ich habe gestern mal spasshalber einen Lüfter an die Festplatten-Spannungsversorgung angeschlossen und hatte gehofft, dass diese nur dann Strom liefert, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
    Nix da. Die Spannung liegt immer an, genau so lange, wie der Netzstecker von dem Gerät gesteckt ist!
    Da wundert mich ja gar nichts mehr. Macht es überhaupt noch Sinn, das Gerät abzuschalten? :(
    Wie kann ich jetzt den Lüfter steuern, damit er nicht ständig läuft? Ich denke (und hoffe) mal, dass das Gerät im Standby-Modus nicht ganz so warm wird wie im Betrieb, und dass es deshalb sinnvoll ist, den Lüfter nur im Betrieb laufen zu lassen.
     
  5. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Vielleicht eine Idee: Kann man den Lüfter evtl. über die 12V-Steuerleitung am SCART-Ausgang steuern?
     
  6. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
  7. kite-power

    kite-power Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    hi kaci,

    super sache aber als laie verstehe ich bei diesem link nur bahnhof.
    kann mir das wer ausdeutschen???

    lg oliver
     
  8. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Hallo Oliver,

    da wirst Du ohne Fachkenntnisse und Erfahrung mit dem Lötkolben nicht viel ausrichten können. Als "einfache" Lösung würde ich Dir aber empfehlen, einen kleinen CPU-Lüfter zu kaufen und an der Festplattenstromversorgung anzuschließen. Dieser Lüfter läuft dann zwar immer, solange der Netzstecker des Gerätes drin ist, aber das ist in meinem Augen immer noch besser als gar nicht, denn das Gerät (und v.a. die CPU) wird im Standby auch schon heiß.

    Gruß,
    Kacki
     
  9. Gunbusterxtra

    Gunbusterxtra Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Mal ne kleine Frage, wieviel Ampeär darf man denn von der 12V Umschaltleitung für den Fehrnseher ohne sich sorgen zu machen abziehen?
    Diese Frage geht in die Richtung, das es anstelle einer Transistorschaltung ggf. auch mit einen Subminiaturrelai möglich währe einen Lüfter der an der Festplattenversorgung mit dran hängt zu steuern. So ein Relai als Submicroausführung zieht etwa 12 mA (oder je Modell, z.B. SMD Bauform noch viel weniger, ca. 7 mA) bei 12V, eigentlich nicht viel, ist die Umschaltversorgung für den Fehrnseher in der Lage die zusätzlich zu liefern, oder sprengt es schon die Grenzen davon?

    PS: Gibt es denn schon Berichte das beim ODS4150PVR auch schon Modelle den Hitzetod gestorben sind?

    Guni
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2005
  10. desaster

    desaster Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    26
    AW: Opentel 4150 wird heiß!

    Also ich besitze seit 3 Tagen einen Receiver baugleich zu dem 4000er und der wird auch sehr heiß.
    Hab mal mit einen normalen Haushaltsthermometer die Temperatur auf dem Gehäusedeckel gemessen. Der komplette Deckel wird zwischen 40-50° heiß. Man kann sich vorstellen was im inneren und besonders an den Bauteilen für Temperaturen herrschen.
    Bin am überlegen irgend eine Art von Kühlung anzubringen weiß aber noch nicht wie.

    Gruß
    Desaster
     

Diese Seite empfehlen