1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Onyx muss im NRW-Kabel Sendezeit abgeben

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von michaausessen, 22. Juni 2002.

  1. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Dass Onyx im NRW-Kabel ab 1. Juli 2002 seinen Programmplatz von 19 bis 24 Uhr (am Wochenende bis 22 Uhr) an XXP TV abgeben muss, ist schon seit längerem bekannt.

    Mich würde aber mal interessieren, was Ihr darüber denkt, zumal auch das MDR Fernsehen künftig analog erst ab 19 Uhr zu sehen sein wird. Grund ist hier die Partagierung des Kabelplatzes mit Kika.

    Während die Landesanstalt für Rundfunk (LfR) in Düsseldorf mir auf Anfrage mitteilte, dass die Partagierung zwischen Onyx und XXP TV einvernehmlich geschehen sei, bekam ich von Onyx die Auskunft, dass die Entscheidung durch die LfR gefällt wurde. Und wer fragt uns Zuschauer?!
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Leider niemand...
    Ich verachte mittlerweile das Kabelfernsehen,weil es völlig an den Interessen der Nutzer vorbeioperiert.
    Die einzig wirksame Befreiung von den diktatorischen Methoden der LMA's ist der Umstieg auf Satelliten-Direktempfang,das wiederum funktioniert aber auch nur reibungslos,wenn der Herr wohlgeborene Vermieter nicht dagegen wettert.

    >Scheiß-Staat< wüt wüt wüt
     
  3. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Die Kabelplätze sind nun mal begrenzt und jeder hat einen anderen Geschmack.
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hier wäre normalerweise der Einsatz von "Kopernikus23", aber er verabscheut analoge Übertragungsverfahren und wird sicher nicht dieses Forum besuchen...
    Es wäre möglich,bis zu 100 analoge TV-Programme zu verbreiten,wenn man das UHF-Band mit nutzen würde.
    Dass das geht,zeigt ein Besuch bei unseren Nachbarn in Holland,dort hat man selbst in den Hotels ca.60 Programme im Kabel,darunter auch Exoten,die nicht ohne weiteres zu empfangen sind.
    Mit der heutigen Digitaltechnik sollte noch viel mehr möglich sein,aber es besteht gar kein Interesse von Seiten der Anbieter,die bekommen ja ihr Geld so oder so und der Kunde wird schon lange nicht mehr nach seiner Meinung gefragt,nicht nur in Sachen Fernsehen.
     
  5. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    Das Kabel müsste endlich mal ausgebaut werden.
     
  6. TV-Konsument

    TV-Konsument Junior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Karlsruhe
    Und selbst da wo es in NRW oder BW bei ish ausgebaut ist werden keine weiteren Programme eingespeist bzw. nur 1 einziges weiteres.

    Wer gedacht hat, die Telekom sei der letzte Dreck, wird von ish/KabelBW und iesy eines besseren belehrt.
     

Diese Seite empfehlen