1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Online-Piraterie nimmt stark ab

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. November 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    101.764
    Zustimmungen:
    937
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Die digitale Produkt-Piraterie ist in der Europäischen Union einer Studie zufolge deutlich zurückgegangen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Psychodad110

    Psychodad110 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    388
    Punkte für Erfolge:
    73
    Kein Wunder. Mittlerweile sind Filme und Musik legal und in guter Qualität für wenig Geld verfügbar.
     
  3. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    3.880
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Wer hätte denn auch daran denken können, dass ein gutes Angebot mit vielen Inhalten von den Kunden tatsächlich angenommen wird? Dafür hätte man ja auch Hellseher sein müssen!

    Spotify zum Beispiel kann ich auf jeden Endgerät nutzen (TV, Smartphone, Auto) und zahle monatlich knapp 10€. Wer zieht für den Preis denn dann noch MP3s und kopiert sich diese auf einen USB-Stick?
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  4. samlux

    samlux Board Ikone

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    4.532
    Zustimmungen:
    1.940
    Punkte für Erfolge:
    163
    ist wohl auch zu einem Grossteil dem Account Sharing zuzuschreiben. Viele teilen sich einen Netflix, Spotify Account.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  5. DarkWorld

    DarkWorld Silber Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dadurch, dass jetzt mit Disney ein weiterer Dienst nach Deutschland kommt und das garantiert nicht der letzte Dienst war hat man es wohl doch nicht so verstanden. :D

    Wenn jetzt jede Plattenfirma ihren eigenen Dienst auf den Markt wirft anstelle alles gesammelt auf Spotify anzubieten werden bestimmt auch einige wieder zu den klassischen USB Sticks mit den MP3 Dateien wandern :)
     
  6. samlux

    samlux Board Ikone

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    4.532
    Zustimmungen:
    1.940
    Punkte für Erfolge:
    163
    Warum sollte jede Plattenfirma (es gibt ja eh nur noch ein paar Major-Labels) ihren eigenen Streamingdienst auf den Markt werfen? Davon ist nicht auszugehen. Dass Filmstudios dies tun, finde ich sehr gut. Dabei gibt es doch nur Vorteile für den Kunden (monatliche Kündigung möglich, man zahlt nur das, was man auch sehen will...). Die Idee, mehrere Programme oder Sender in einem Paket zu bündeln ist überlebt. Warum muss ich, wenn mich ein Sender interessiert, ein Paket von 20 Sendern abonnieren, die ich nie schauen werde??
     
  7. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    58
    Die Filmindustrie ist gerade dabei, sich das Geschäft wieder kaputt zu machen, mit ihrer Aufsplittung auf (übertrieben) tausende Dienste. Siehe Disney+ usw...
    Hab da schon gehört, dass das deswegen in dem Sektor wieder leicht zugenommen hat.

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
    Pedigi und Worringer gefällt das.
  8. onzlaught

    onzlaught Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    468
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno 4k se an 48“ Philips LCD
    Pioneer VSX 930
    V14 in Sky CI+ Modul
    AppleTV 4k

    eigene Satanlage
    Die andere Seite der Medaille ist das man erst mal recherchieren muß wo der gewünschte Content zu erwerben ist, wie man ihn bezahlt und welche Hardware dem Anbieter genehm ist. Im Falle der Bundesliga muß man dann für das eine Spiel seiner Lieblingsmannschaft im betreffenden Monat auch mal ein vollen Monat DAZN bezahlen.
     
  9. samlux

    samlux Board Ikone

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    4.532
    Zustimmungen:
    1.940
    Punkte für Erfolge:
    163
    Piraterie gab es und wird es immer geben.
    Es gibt gerade mal 4 Streaminganbieter in Deutschland (Prime Video zähle ich mal nicht dazu, da es in einem Package angeboten wird und die meisten es wohl auch so und nicht einzeln abonnieren). TV Now und Joyn Plus+ sind auch nur bedingt Streaminganbieter. Bleibt also nur Netflix und Sky Ticket. Disney+ startet in Deutschland erst nächstes Jahr. HBO MAX wird es gar nicht geben und Peacock (die Werbevariante) wird wohl bei Sky inkludiert werden. Deswegen halte ich es doch für etwas übertrieben von einer Sintflut von Streamindiensten zu reden. Ausserdem zeigt gerader der *run* auf Disney+ in den Ländern wo er bereits gestartet ist, dass die Mehrheit der Zuschauer genau das will. Eine grosse Auswahl an Diensten, aus denen man sich sein persönliches Programm zusammenstellen kann.
     
  10. samlux

    samlux Board Ikone

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    4.532
    Zustimmungen:
    1.940
    Punkte für Erfolge:
    163
    es gibt Justwatch und andere Internetseiten wo man sehr einfach nachdem suchen kann, was man will. Dann wird einem auch der Dienst gezeigt, der diesen Film oder Serie im Angebot hat. Dann legt man sich eine Watchlist an und fertig ist das Ding. Einfacher geht es doch nicht mehr. Ausserdem wird heute online und auch in Streamingzeitschriften darüber berichtet, wer was zeigt. Das Problem der Hardware gibt es eigentlich nicht, da alle über jede Hardware zu empfangen sind.
    Selbst wenn man einen Monat DAZN (dann sieht man ja wahrscheinlich auch mehr als ein Spiel seiner Lieblingsmannschaft) zahlen muss, wird es immer noch günstiger als ins Stadion zu gehen. Natürlich ist es von der Atmosphäre her was anderes, aber ob ich jetzt einen Monat DAZN zahlen muss, oder ein Paket bei Sky abonniere macht doch keinen Unterschied.