1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

offener Brief an die Bundeskanzlerin

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von christ2000, 28. Dezember 2007.

  1. christ2000

    christ2000 Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    252
    Anzeige
    Bundeskanzleramt
    Bundeskanzlerin Angela Merkel
    Willy-Brandt-Straße 1
    10557 Berlin

    Neujahrsgrüße aus der Uckermark an die Kanzlerin

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

    wir leben in der Uckermark und bei uns werden die Lichter immer mehr ausgeknipst. Falls Sie ihre Heimat wieder einmal besuchen sollten, veranlassen Sie doch bitte, dass eine Notbeleuchtung erhalten bleibt.

    Unser Verein hatte vor kurzen eine Aktion gestartet, in dem wir um Spenden für sozial schwache Kinder gebeten haben. Wir sammelten Kinderspielzeug, Bücher, Schulbedarf usw. Diese Sachen wurden dann an bedürftige Kinder verschenkt. Ist Ihnen eigentlich schon die Kinderarmut in Deutschland aufgefallen?

    Aber vielleicht sollten Sie einmal eine Suppenküche aufsuchen, dort werden sie auch Kinder im Winter in Sommerschuhe und Sommerjacke antreffen. Sie reisen sehr viel ins Ausland und repräsentieren das reiche Deutschland. Warum stellen Sie sich nicht der Verantwortung und repräsentieren auch die Armut, welche von der Regierung verursacht wurde?

    In den Medien hört man immer wieder vom großen Aufschwung. Das nutzen natürlich die Bundestagsabgeordneten, um kräftig ihre Diäten zu erhöhen. Im Gegensatz dazu wurden die Regelsätze für eine Einzelperson um zwei Euro erhöht. Damit die Arbeitslosengeldempfänger II nicht übermütig werden und ihre Konten in der Schweiz anlegen, bekamen Bedarfsgemeinschaften pro Person nur einen Euro Erhöhung.

    Ebenfalls beklagten Sie sich – Journalisten zufolge – bei den Wirtschaftsspitzen, Sie würden ja gerne noch viel mehr tun und weitergehen bei den 'Reformen'. Aber dies ginge nicht, man müsse ja auf die Umfragewerte achten. Wessen Interessen vertreten Sie eigentlich? Ist es die Direktive der ominösen Bilderberger Konferenz, welche Sie nur umsetzen – dass Sie Mitglied im Rotary-Klub sind, ist ja bekannt, ebenso dass Sie wie Gerhard Schröder schon, Teilnehmer der Bilderberger-Konferenz waren (neben vielen anderen Spitzen der Wirtschaft und Politik auf dem Weltparkett). Da spielen arme Kinder und deren Eltern bekanntlich keine Rolle – geht es doch um ganz andere Werte und Größenordnungen.

    Kinder als heranwachsende denkende und selbstbewusst handelnde Menschen, sind bei uns unerwünscht.

    Apropos denkende selbstbewusste Menschen: Vorratsdatenspeicherung, Terrorismusgefahr und Gesinnungsschnüffelei sind Begriffe, die in aller Munde sind. Wissen Sie eigentlich, was der Paragraph 129a im Strafgesetzbuch aussagt, genau? Dürfen wir dies als Messlatte nehmen, um die Handlungen und Taten sowie Vorhaben der Regierung und auch Ihrer Politik zu messen, die Vorgehensweise unserer Staatsorgane daran messen? Dann treffen Inhalt und Sinn des §129a exakt auf die Taten eben genannter Behörden und Ämter zu sowie auf die aktuelle Regierungspolitik: Führen von Angriffskriegen zum Beispiel, siehe Afghanistan.
    Weinachten – Fest des Friedens und der Liebe. Sind Sie auch alljährlich auf dem Silvesterkonzert mit Beethovens neunter Sinfonie? Alle Menschen werden Brüder ... Derzeit heißt es wohl „alle Menschen werden Sklaven“! Mit Frieden haben Irak, Afghanistan und wohl bald der Iran nichts zu tun, eher mit Terrorismus und Terror gegen alles Fremdländische und Terrorisieren anderer Völker und Staaten. Nicht andere sind die Bedrohung, nein, wir als westliche Welt, sind eine Bedrohung geworden! Bekommen wir nun Besuch?

    Menschenrechte ...
    Mit der verdachtslosen Überwachung wurde faktisch die Unschuldsvermutung abgeschafft und alle Bürger kriminalisiert – ein Bruch des Grundgesetzes, welches übrigens immer mehr außer Kraft gesetzt wird, weil Grund- und Menschenrechte demontiert werden. Der gläserne Bürger, Georg Orwell lässt grüßen. Sie nennen das Demokratie? Ich nenne das Diktatur!

    Sie als Kanzlerin können uns doch sicherlich erklären, warum die Bundestagsabgeordneten fast 700 Euro im Monat mehr erhalten sollen und die Langzeitarbeitslosen nur zwei Euro im Monat. Aber das war sicherlich nur ein Versehen und die Geldbeträge wurden nur versehentlich vertauscht. Ihre Neujahrsansprache wäre doch eine gute Gelegenheit, dass zu berichtigen.

    In diesem Sinne wünschen wir uns fürs neue Jahr endlich einmal Reformen für das Volk.
    Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau e. V.
    Birgit Kühr (Angermünde)
    Konrad Fitz (Schwedt/Oder)
    http://www.sozialbetrug.org/thread.php?threadid=9985&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=1
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Sozial Schwache haben keine starke Lobby + zahlen keine Wahlkampfspenden. So einfach (und zynisch) funktioniert die "parlamentarische Demokratie" (selbst das parlamentarisch ist schon verlogen, Entscheidungen werden fast ausschließlich in Hinterzimmerzirkeln getroffen...).

    Mehr als einen höflichen Brief eines gelangweilten Referenten wird es nicht geben...
     
  3. the great sparky

    the great sparky Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    856
    Ort:
    South Park; Colorado (nein nicht Haribo!)
    Technisches Equipment:
    Sat-Schüssel
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    super amüsant geschrieben - nur befürchte ich, dass das kein joke sein sollte - oder? :D

    Habe mal den link angeklickt - dort scheint sich noch mehr davon zu verbergen. :eek:
     
  4. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Allein wegen der starken verklärung einiger benutzter Begriffe, und des Bildes der Bildung einer terroristischen Vereinigung hoffe ich, dass dieser Brief keine Antwort bekommt, das ist einfach respektlos!
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Hoffentlich bekommst Du keine Rückenschmerzen...
     
  6. meisi

    meisi Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    320
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Ich schätze mal das solche Briefe dort wöchentlich im Dutzend ankommen und in Ablage "M" landen.

    M=Müll
     
  7. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    BiBi nahe Stuttgart
    Technisches Equipment:
    KabelBW Ausbaugebiet (Premiere komplett ohne HD, Kabel Digital Home)
    Humax ND-FOX-C, Technisat PK
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Solange in solchen Briefen - so gut sie auch gemeint sind - immer nur ein Aufwasch des täglichen Nachrichtenmülls gegeneinander aufgewogen wird (Diäten, Terror, ...), wird so was erst recht nicht ernstgenommen.

    Warum beschränken sich die Briefeschreiber nicht auf ihr Anliegen? Auf Sozialabbau? Auf Kinderarmut? M.E. wäre das viel sinnvoller und eindringlicher als dieses "Böser-Rotary-Klub-Wischiwaschi".
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Der Rotary Club ist durchaus suspekt, praktisch ein Geheimbund. Die Bilderberg Konferenz ist ebenfalls sehr dubios.
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Super Brief! Zustimmung! :)
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Wen man mal nach den Namen der Unterzeichner googlt
    wir einem offenbar das es sich wohl um Berufsrevolutionäre handelt.
    Deren Heimat die ewig Gestrigen sind, die sich mit dem Untergang der DDR nicht abfinden können.
     

Diese Seite empfehlen