1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Oettinger: Urteil zu Rundfunkgebühren nicht das letzte Wort

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. September 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.179
    Anzeige
    Ulm - Günther Oettinger (CDU), Ministerpräsident von Baden-Württemberg und medienpolitischer Sprecher seiner Partei, sieht die Diskussion um die monatlichen Rundfunkgebühren noch nicht als beendet an.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Oettinger: Urteil zu Rundfunkgebühren nicht das letzte Wort

    "Die öffentlich-rechtlichen Sender seien nötig für eine qualitative Grundversorgung, sie müssten aber nicht in allen Bereichen mitmischen. Vergangene Woche hatte das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Bundesländer eine unangemessene Belastung der Gebührenzahler durch die monatlichen Beiträge für ARD und ZDF zwar verhindern dürfen – politische Einflussnahme ist ihnen aber untersagt. (dpa) "

    Wenn sie es schaffen würden, eine unangemessene Belastung der Gebührenzahler zu verhindern, - dann wäre schon viel geschafft.
     
  3. kahepr

    kahepr Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    362
    AW: Oettinger: Urteil zu Rundfunkgebühren nicht das letzte Wort

    Richtige Worte von einem unsympatischen Mann
     
  4. jantin

    jantin Neuling

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Oettinger: Urteil zu Rundfunkgebühren nicht das letzte Wort

    Qualitative Grundversorgung - Hm, was versteht man darunter?
    Ich denke, wenn man das geklärt hat, würden theoretisch die Rundfunkgebühren in einen Bereich sinken, den jeder akzeptieren würde.
     

Diese Seite empfehlen