1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. September 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    München - Nach dem Verfassungsgerichtsurteil zu den Rundfunkgebühren geht der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) davon aus, "dass ARD, ZDF und Deutschlandradio maßvolle Gebührenforderungen für die nächsten Jahre anmelden werden".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Auch ER hat wohl nicht kapiert das schon VORHER die KEF nicht jede Erhöhung mit gemacht hat.

    Auch ohne Veto der Landeschefs können die ÖR nicht machen was sie wollen....


    Sagt mal maulen hier nur Politiker rum die von der Materie keine ahnung haben?
     
  3. #67

    #67 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Wer hat keine Ahnung? Oettinger ist zwar ein A.rsch, aber hier liegt er vollkommen richtig.
    Es wird Zeit, den Begriff "Grundversorgung" endlich exakt zu definieren, um damit die Gebührenhöhe transparent festlegen zu können.
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Mit der von mir kritisierten aussage liegt er nicht richtig.

    Er ist im Grunde Meinung die ÖR dürfen nun erhöhen wie sie sollen.
    Eine ähnliche aussage wie andere Politiker auch getroffen haben.
    Und diese Tatsache ist falsch.
    In dem Urteil wurde nur die KEF gestärkt die nun nicht mehr übergangen werden kann.

    Außerdem scheint Oettinger auch nicht zu wissen das es aktuell schon eine Grenze für Online Angebote bei den ÖR gibt.
    Wieviel % sie von den Gebühren dafür nutzen dürfen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. September 2007
  5. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Quark.
    Ich find die Mediathek vom ZDF gar nicht so schlecht. Da kann man sich Sendungen die man verpasst hat nochmal ansehen. Hab mir schon x-mal die Anfangsfolgen von Priols "Anstalt" reingezogen.
     
  6. #67

    #67 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Die ÖR können mit dem Urteil erhöhen, wie sie wollen, denn solange "Grundversorgung" nicht exakt bestimmt ist, gibt es keine Möglichkeit, regulierend einzugreifen. Und die KEF, ich bitte dich. Das ist ein korrumpierter Haufen, der sich einen D.reck um exakte Prüfung schert. Da wird bei Schampus und Kaviar, natürlich auf Kosten des Gebührenzahlers, ein wenig geplauscht und gescherzt. Mehr passiert da nicht. Ich hatte an anderer Stelle schon geschrieben, wie das bei der KEF funktioniert:
    tatsächlicher Bedarf: 50 Cent
    angemeldeter Bedarf: 2 Euro
    KEF genehmigt: 1,50 Euro
    Und dann trollen beschwichtigende Sebastiane durch die Foren und verkünden stolz, die KEF genehmige nicht alles.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    ja, ich hab mir die bisher letzte folge da auch angesehn.
     
  8. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    KEF das inkasso moskau büro für ard und zdf:p
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Natürlich gibt es die.
    Auch ohne Festlegung der Grundversorgung...

    Das typische gerde von GEZ, ÖR und Politik Gegner :rolleyes: .

    Für deine aussage hast du ja sicherlich auch eine seriöse und fachliche quelle...

    Wer hier wohl trollt.
    Ich bin es definitiv nicht.

    Frag mal die die bei JEDER News über die ÖR irgendwelche falsche Behauptungen aufstellen.
    Dieses anti getue in diesem Forum wenn es um die ÖR geht ist doch schon krank.

    Vor allem solche aussagen wie "dürfen nun erhöhen wie sie wollen" etc.pp. sind getrolle.
    Genauso wie aussagen "die ÖR geben mehr fürs Internet aus als fürs fernsehen". ist genauso unwissen...
    Wenn ich schon höre das die ÖR zu viel ausgeben für die Onlineangebote sollten sich vor allem die Politiker mal eigene gesetze angucken, wo z.B. die grenze für onlineangebote festgelegt wurde...

    Und nicht wenn man sachlich diese aussagen kritisiert :rolleyes: .

    Aber was solls. hier im Forum sind die ÖR eh IMMER die Buhmänner EGAL was sie machen.
    Und man mir will mich hier als "Troll" abstempeln.
    Irgendwann wird es echt lächerlich :rolleyes:


    Wie gesagt. Das die KEF oft genug weniger genehmigt als angemeldet ist eine Tatsache.
    Das die KEF ein korrupter Verein ist sind spekulationen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. September 2007
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Oettinger: "Online-Angebote von ARD und ZDF prüfen"

    Solche aussagen meinte ich :rolleyes: .
    Und mir stellt man getrolle unter :rolleyes: .

    Die KEF entscheidet über den bedarf der ÖR. Nichts inkasso, nichts moskau usw. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen