1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Octo-LNB und DiSEqC

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von waltgallus, 30. Dezember 2007.

  1. waltgallus

    waltgallus Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    102
    Anzeige
    Guten Tag
    Ich plane eine Sat-Empfangsanlage für Astra und Hotbird für 8 Teilnehmer. Um mir den Multischalter zu ersparen, denke ich an ein Octo-LNB. Ist da, sofern überhaupt erforderlich, die DiSEqC-Technik bereits integriert, oder muss ich noch irgend etwas unternehmen?
    Und bei dieser Gelegenheit: Welche Octo-LNBs sind zu empfehlen?

    Dank und Gruss
    Walt
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Dann bräuchtest du 2 Octo-LNBs und acht 2/1er DiseqC Schalter.
    IMHO totaler Blödsinn. Dann hier lieber zwei Quattro-LNBs und einen 8/8er Multischalter.

    cu
    usul
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Die ganz seriösen Händler führen keine Octos mehr, aus Gründen der Gewährleistung, wegen der übergroßen Probleme mit diesen Teilen. Umsatzorientierte wie z.B der Blödmarkt, Baumärkte usw. haben solche Dinger i.d.R.
     
  4. waltgallus

    waltgallus Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    102
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Hm, kürzlich wurde mir hier Beitingers Website empfohlen, wo alle meine Fragen kompetent beantwortet würden; von dort stammt die Idee des Octos ;-).
    Was ist damit wohl konkret gemeint? Wo kann ich mich zum Thema klug machen?

    Dank und Gruss
    Walt
     
  5. waltgallus

    waltgallus Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    102
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Die Idee mit dem Octo hat natürlich einen tieferen Sinn: Die Parabolantenne kommt aufs Dach eines über hundertjährigen Mehrfamilienhauses zu stehen (es besteht keine andere zulässige Möglichkeit). Geplant ist, die Antennenkabel von der Schüssel aussen an der Fassade in die einzelnen Stockwerke zu ziehen.
    Der Multischalter müsste naheliegenderweise auf dem Dachboden installiert werden. Aber ich sehe hier technisch keine Möglichkeit, vom Dach 8 Antennenkabel in den Dachboden und wieder hinaus zu führen.
    Dank und Gruss
    Walt
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Wie wär´s mit ´nem Lüfterstein oder direkt durch den Mast ?
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    ich schließe mich Schüsselmann an, bei mir sind es sogar 16 Kabel durch den Mast
    [​IMG]
    und so kommt es innen an
    [​IMG]
    hier der Lüfterstein
    [​IMG]
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Naja, um den Kasten mit Technik kommst du eh nicht rum. Und ob du da acht 2/1er DiseqC Schalter oder einen 8/8er Multischalter hinsetzt dürfte egal sein.
    Das dürfte beides das selbe Volumen an "Technik Kästen" einnehmen.

    Ein Octo-Monoblock-LNB (da wäre alles im LNB Gehäuse) gibts meines Wissens nach nicht. Und ein OctoDi-LNB (Nach der Idee des TwinDi LNB von Technisat wo ein DiseqC Schalter eingebaut ist) gibts AFAIK auch nicht.


    Zur Not nimmst du halt einen pasiven Multischalter (gibts da nicht was von Spaun?) oder du legst dir die 12 (18?) Volt Spannungsversorgung per extra Leitung hin (wenn du keine 220Volt auf dem Dach willst.).

    BTW: Auf dem Dach brauchst du dann auch Blitzschutz. Und den Potentialausgleicht darfst du auch nicht vergessen. Hier bei den "Infoseiten für Anfänger" gibts Links zu Aufschlusreichen Postings dazu.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2007
  9. waltgallus

    waltgallus Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    102
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Euch allen, Schüsselmann, Grognard und usul herzlichen Dank für die wertvollen Anregungen. Sie ziegen mir vorerst, dass mein Projekt noch nicht ausgegoren ist, aber eure Hinweise werden mir weiter helfen. Als Anfänger werde ich die Anlage auf 4 Receiver beschränken (ich kann sie später bei Bedarf immer noch ausbauen), aber das ändert wohl nichts an den grundlegenden Überlegungen. Gelten eure Bedenken auch hier für eine Quad-Lösung (ohne getrennten Multischalter)?
    Gibt es auch wetterfeste "Outdoor" Multischalter (ohne dass man sich da selber etwas zurecht basteln muss)?

    Dank und Gruss
    Walt
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Octo-LNB und DiSEqC

    Bei Quad-LNBs ist es nicht ganz so kritisch. Die gibts ja auch von Markenherstellern. Gehen tuts natürlich.
    Obwohl, zwei Quads und vier DiseqC Schalter ist auch schon an der Grenze des vernünftigen. So teuer ist ein 8/8er Multischalter nun auch wieder nicht.
    Auf alle Fälle beachten (wenn du auf einen Multischlater mit Netzteil verzichtest) das du LNBs mit geringer Stromaufnahme benutzt wenn du planst DVB-S TV Karten im PC zu nutzen. Die liefern üblicherweise keine so leistungsfähige Fernspeisspannung wie Receiver. Da könnte es Probleme geben wenn die LNBs einen hohen Verbrauch haben.

    Es gibt im Elektroinstallationsbedarf Wetterfeste Kunstoff Kästen die du an den Mast Befestigen kannst. Dort kannst du dann deine DiseqC-/Multi-schalter reinstecken. Dann ist es wetterfest. Auf diese Kunststoffkappen (die oft den DiseqC Schaltern beiliegen) würde ich mich nicht verlassen. Immerhin kommst du dann auch bestimmt schlecht an die Antenne ran um evtl. auftretende Fehlfunktionen zu reparieren. Dann sollte schon alles hochwertig und betriebsicher sein.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2008

Diese Seite empfehlen