1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Octo LNB. Meinungen ?!?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von saar-mann, 20. Dezember 2007.

  1. saar-mann

    saar-mann Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habe schon häufiger gehört, ass Octo-LNBs nicht wirklich empfehlenswert sind, da sie oft den Geist aufgeben.
    Wer hat solche Erfahrungen gemacht? Mich würde auch insbesondere interessieren, warum dies angeblich so ist. Aus meiner Sicht handelt es sich doch um nichts anderes als ein LNB mit 8 Ausgängen, oder?
    Für Hinweise diesbezüglich wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Saar-Mann
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?

    EBEN! Bereits ein Single-LNB beinhaltet einen Switch, genauso wie ein Twin-LNB und die beliebten Quad-LNBs! Die Polarisationsebenen, sowie das Band werden dabei auf einen, zwei oder vier Ausgänge geschaltet. Beim Octo-LNB sind es demzufolge acht Ausgänge. Das Problem besteht hauptsächlich darin, dass alles auf engstem Raum gepackt ist. Ein Octo-LNB hat in etwa den gleichen Formfaktor wie ein Single-, Twin- oder Quad-LNB. Einzig die heutigen Quattro-LNBs (und früher die Dual-LNBs) beinhalten keinen Switch, sondern geben die Polarisationsebenen (respektive: Bänder) an festen Ausgängen aus. Die Zuverlässigkeit von Multischaltern ist alleine schon wegen der größeren Bauform und der Montage an witterungsgeschützten Orten deutlich höher.

    Meiner Meinung nach, haben Quad-LNBs unter verschiedenen Voraussetzungen ihre Daseinsberechtigung. Technisch besser (weil zuverlässiger und flexibler) ist die Kombination Quattro-LNB + Multischalter. Bevor ich zu einem Octo-LNB greifen würde, würde ich eine Lösung mit Multischalter bevorzugen.
     
  3. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?

    haben dir die antworten im anderen thread nicht gereicht?:D
     
  4. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Kiel
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?


    Läßt sich diese Aussage - "wegen der größeren Bauform" - in bestimmter Weise verallgemeinern, d. h. ist das auch bei anderen Komponenten wie Satellitenreceivern, Twin-LNBs, diseqc-switches ein Kaufkriterium? Die Unterschiede sind ja teilweise beträchtlich.

    Zum Witterungsschutz: Da bin ich mir nicht sicher, schließlich sind bei einem Quad-LNB die Bauteile, die bei einem Multischalter im Haus bzw. Dachboden sind, genauso gut oder schlecht vor Witterungseinflüssen geschützt wie das restliche Innenleben eines LNBs. Da ich normalerweise bei einer bewährten Marke wie inverto oder MTI von einem 100 % dichten Gehäuse ausgehe, sollte dieser Punkt doch eigentlich keine Rolle spielen, und von den Temperaturen sollte in unseren Breitengraden doch eigentlich auch keine Gefahr drohen.
     
  5. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?

    hi,
    habe mal Mit einen Octo LNB herum gespielt,es wer irgend ein No-Name Produkt - egal, aber das was mich wirklich daran Störte war das es wenn nur ein Receiver angeschlossen ist die teile Fast doppelt so viel Strom verbraucht, wie normale Quad-LNB's. Das wiederum ist ein Punkt der mich Stört wenn jetzt mal ein Billig Receiver oder generell ein Receiver der nicht so viel Strom ausgeben kann, alleine diesen Kopf betreiben muss, dann kann es schnell passieren das dieser überlastet ist (Speziell wenn dann noch Lange Kabelwege da sind) und somit zerstört wird. Wenn ich mir hingegen mal die Kombi mit Multischalter anschaue die braucht eigentlich gar keinen Strom (Es wird "Nur" Spannung und 22KHz Signal zum Schalten der ebenen Gebraucht) vom Receiver da dieses alles der Multischalter mach, sofern er Aktiv ist...
    gruß
    Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2007
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?

    Weil ich gerade noch vor einigen Tagen ein Quad LNB ausrangieren musste.

    Der Amigo hatte mit einem Alps-Quad LNB an allen 4 Ausgängen keine Probleme. Er wollte aber an einem Empfangsplatz zusätzlich Horbird empfangen.

    Als alles fachgerecht eingerichtet war,(1x Spaun DiseqC-Schalter 2/1) wurden zwar über den entsprechenden Anschluss beide Satelliten bestens empfangen, aber als Receiver 2 oder 3 eingeschaltet wurde erschien jeweils die Meldung "Kanal nicht verfügbar".

    Nach einem Test mit 2 Quatrro-LNBs nebst MS(habe solche Teile immer dabei) war der Spuk vorbei.

    In einigen weiteren Fällen war es mit Quad LNBs/Quad-Monoblocks ähnlich. Auch ohne den Einsatz eines DiseqC-Schalters. In einem Fall betraf es ein Octo-LNB.
    Wenn Du mal die einschlägigen Satforen durchforstest, wirst Du viele solcher Negativ - Beispiele finden.

    Dagegen sucht man Problemschilderungen bei Einsatz von MS fast vergeblich. Besonders wenn Spaun MS werkeln.

    Dennoch wird niemend ernsthaft behaupten, dass Quads und Octos generell nicht funktionieren. Viele Leute aus meinem großen Sportclub nutzen Quad LNBs.

    Große Satshops verfügen über große Fallzahlen in Bezug auf defekte/störanfällige Quads/Octos und aufgrund dessen empfiehlt/schreibt mein Satshop ua. -

    Als zuverlässige Satelliten-Anlage empfehlen wir daher Systeme mit Quattro LNB + Multischalter, auch wenn diese teurer sind, sind diese Sat-Anlagen betriebssicherer !...Quad LNBs sind ziemlich störanfällig, d.h. die Garantiefälle sind hier am höchsten.
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Octo LNB. Meinungen ?!?

    Das ist auch ein ganz wichtiger Kritikpunkt! Die Belastung der Receiver steigt. Davon gehen diese nicht gleich kaputt, denn üblicherweise können Receiver mindestens 300 mA liefern. Problematisch wird das ganze jedoch mit den beliebten PC-Karten deren Stromlieferfähigkeit oft sehr begrenzt ist. Ein zuverlässiger Empfang ist damit nicht immer möglich. Wenn man hier so liest, fängt das bereits bei Quad-LNBs an. Octos haben tendenziell eine höhere Stromaufnahme als Quads.

    @bucard2263: Für jeden Fall lässt sich das natürlich nicht verallgemeinern, aber tendenziell schon. Es geht ja hier nicht um ausgereifte (Marken-)Quads, sondern um Octos. Ein Multischalter ist erstmal generell keiner Feuchtigkeit ausgesetzt, LNBs dagegen immer! Der Schwachpunkt bei den LNBs sind nicht deren Gehäuse, sondern die F-Anschlüsse. Wie ordentlich die abgedichtet werden, hängt von jedem selber ab. Dazu ist ein Multischalter relativ konstanten Temperaturen ausgesetzt. Beim LNB unterliegen diese deutlichen Schwankungen. Man darf nicht vergessen, dass das LNB besonders in der Mittagszeit (direkt und vorallem indirekt durch den Reflektor) und im Sommer erheblich aufgeheizt wird.
     

Diese Seite empfehlen