1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

O-Ton oder Synchronisation

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Kaddy, 11. April 2010.

  1. Kaddy

    Kaddy Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen :)

    ich schreibe grad an meiner Bachelorarbeit und diesbezüglich möchte ich gern eine Diskussion starten und würde mich über eine rege Teilnahme sehr freuen :)

    Um die Sache nicht ganz so kompliziert zu machen, möchte ich euch einfach nur ein paar Stichpunkte geben, über die ihr diskutieren könnt :)

    Original oder Synchronfassung? mit Begründung bitte :)

    falls ihr für Synchron seid, habt ihr schon mal drüber nachgedacht, Serien und Filme auch in der Originalsprache zu schauen?

    Schaut ihr DVDs auch auf Englisch?

    Wie gefällt euch die Programmauswahl der dt. Sender im Free-TV?

    Habt ihr schon digital Fernsehen oder zieht einen Wechsel in Betracht?



    Es sind ein paar Fragen, ihr könnt euch ja welche davon aussuchen. Ihr würdet mir sehr helfen, wenn ihr euch ein bisschen Zeit nehmt und die o.g. Fragen diskutiert :)

    Besten Dank und liebe Grüße

    Kaddy


    @admin u. moderatoren: Ich wusste nicht genau in welchem Forum ich den Beitrag erstellen sollte, hoffe es ist richtig ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2010
  2. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    @Kaddy

    Schaue seit der Leichtatletik-WM in HDTV.
    Digital schaue ich schon viel länger. ca. 2,5 Jahre.

    Das Programm der deutschen FTA-Sender:

    ARD:

    gut finde ich den Tatort
    auf die Nerven geht mir jegliche Volksmusik und Herr Silbereisen

    ZDF:
    Satire wie heuteShow und Neues aus der Anstalt.

    Empfehlen kann ich auch Extra3 beim NDR. Sonntags 22.30.



    Die Privaten schaue ich nur noch wegen den Simpsons. RTL und RTLII sind schon aus der Programmliste , wegen miesen Programm, geflogen.

    Unterschichtendauerwerbefernsehen = RTL, RTL (II), Pro7, Sat1, Kabel1,Vox
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2010
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Die Aussprache gehört zur Schauspielerausbildung dazu -- und sie ist auch ein großer Teil der Persönlichkeit eines Schauspielers. Ich möchte nicht zu Bruce Willis' Bild jemand anders hören, oder zu einem dutzend Gesichter in unterschiedlichen Filmen immer die gleiche Stimmen (Stallone, Schwarzenegger...).
    Stell dir vor, für die deutsche Kinos würden ausser den Stimmen auch die Gesichter vor der Kamera durch deutsche Schauspieler ersetzt... gäbe das ein Geschrei :):)

    Synchronisation verfälscht. Es geht kaum anders. Wenn an Filmen herumgeschnitten wird, regen sich ja auch alle auf...

    * Texte sind elementarer Bestandteil des Drehbuchs, hier steckt viel Schweiss und Blut von Drehbuchautoren und Regie drin. Ersetzt wird es durch etwas, was unter Kosten- und Zeitdruck von einem unbekannten Synchrontextschreiber zusammengestellt wurde.

    * Dem Zwang folgend, etwas passendes zur Lippensynchronität finden zu müssen, werden Textpassagen geändert.

    * Aus Befürchtung, Deutsche könnten den einen oder anderen Inhalt nicht begreifen, werden einfach Inhalte ausgetauscht (Alf, Bundys, zahlreiche Filme und Serien, in denen der "Deutsche" Bösewicht (mit deutschem Akzent) plötzlich ein Osteuropäer/Russe (mit entsprechendem Akzent) ist...)

    * Unübersetzbarer Wortwitz fällt unter den Tisch, siehe praktisch alle englischen Comedyserien (Blackadder, Monty Python...) oder der aktuelle "Alice in Wonderland", oder wird dank verständlicher Überforderung/Hilflosigkeit der Synchronstudios durch alberne Plattitüden ersetzt (Blackadder, Little Britain, ...)

    * die Sprachmelodie macht einen nicht unerheblichen Teil der Atmosphäre eines Filmes aus, das lässt sich einfach nicht synchronisieren. Beispiel: "Dallas" in den 80ern, je nach Situation gelacktes Businessamerikanisch oder schnoddriger texanischer Slang - in der deutschen Fassung gezwungernermassen ständiges gestelztes Studiohochdeutsch. Auch wenn selbst englischkundige texanisches Englisch untertitelt bekommen müssten... :).
    Bei Filmen aus Ländern mit einer ganz anderen Sprachkultur ist der Verlust durch Eindeutschung am schwerwiegendsten (Asien...).


    Ich kann aber verstehen, dass man in Deutschland inzwischen verwöhnt (= Sprachenfaul) geworden ist. Ebenso kann ich verstehen, dass jemand, der schon nicht regelmässig liest, auch nicht auf Untertitel zurückgreifen will.

    Nicht verstehen kann ich, das jemand sich als "Fan" von bestimmten (nehmen wir mal amerikanischen) Schauspielern, Serien oder Filmen bezeichnet und dann nur die bearbeitete deutsche Version akzeptiert.

    Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Ich bin nicht für Zwangs-Originalton oder grundsätzlich gegen deutsche Synchro. Aber die Option, einen Film unverfälscht und wie vom Studio gedacht sehen zu können, sollte es zumindest im "besseren" Pay TV geben, wie es ja auf DVDs weitgehend STandard ist. Ich wiederhole: Wenn an Filmen herumgeschnitten wird, regen sich ja auch alle auf...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2010
  4. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Ich finde es auch blöd, das mehrere fremdsprachige Schauspieler die gleiche Synchronstimme haben. Den letzten Film den ich mir auf Englisch angeschaut habe, war der Simpsonsfilm v. 2007. Bei den Simpsons kommen manche Gags in Englisch einfach besser rüber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2010
  5. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Ich fände es toll, wenn im deutschem FreeTV Filme mit engl. Ton ausgestrahlt würden.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.907
    Zustimmungen:
    3.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Sie verbessert aber auch die Verständlichkeit. Ohne Syncronisation gäbe es die meisten Filme garnicht (auch nicht in den Staaten!)
    Viele Schauspieler haben in der Sprachausbildung gefehlt oder es gab sie schliecht nicht.
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Schon klar, die casten absolut unfähige Schauspieler, die nachher noch mit einer anderen Stimme synchronisert werden müssen. :rolleyes:

    Das darf bezweifelt werden. Sprachausbildung gehört dazu.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.907
    Zustimmungen:
    3.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Wer sagt das si mit einer anderen Stimme syncronisiert werden? Es gibt auch Schauspieler die sich selbst syncronisieren.
    Dann haben Schauspieler wie Nicolas Cage jedenfalls nichts gelernt! Das sind wohl neben Sylvester Stalone der Nuschler schlechthin. Aber auch bei Star Trek DS9 gibts genügend Leute die man unmöglich versteht.
     
  9. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Viele Szenen werden werden selbst im Original wegen der besseren Verständlichkeit im Studio von den Schauspielern nach-synchronisiert.
    Eine ganz andere Thematik sind wiederum Filme mit internationaler Besetzung. Da dürfte es schwerfallen, die "originale" Tonspur auszumachen...

    Ich bevorzuge die deutsche Sprachfassung. Auf DVD wechsel ich auch gerne mal auf die Original-Tonspur mit englischen Untertiteln.
    Auf eine originale Tonfassung ohne jede optionalen Untertitel (wie derzeit im dt. Pay-TV) kann ich gut und gerne verzichten.
     
  10. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: O-Ton oder Synchronisation

    Es ist tatsächlich so. Auch viele US-Schauspieler wurden in den englischen Versionen "nachgesprochen". Und bei den Deutschen "Schauspielern" waren beispielsweise die ersten Filme von Hansi Hinterseer von einem anderen Deutschen nachsynchronisiert worden. Erst in späteren Filmen lies man Hansi seinen östereichischen Akzent.
    StarTrek, Star Wars, auch bei Dallas oder Denver gab es auch im Englischen
    Synchronsprecher. Und Schwarzenegger wurde in Hollywoodfilmen ebenfalls oft Synchronisiert, da sein Englisch derartig miserabel war. Heute als als
    Politiker wird er besser verstanden.
     

Diese Seite empfehlen