1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nur HDMI 1.2 bei Neugeräten?? 1080p Upscaling kein Standard?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lucard, 15. November 2009.

  1. Lucard

    Lucard Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum!

    Ich betreibe bei mir im Wohnzimmer derzeit eine Konfiguration aus einem TEVION-Röhrenfernseher Anno 1999 und einem Yamakawa DVD-Player (ein taiwanesischer Hersteller, weiß nicht, ob es ihn noch gibt). Das wollte ich demnächst mal ändern. Und wie wir so sind, mache ich mich vorher schlau. Ich nutze gerne die Filterfunktionen der Erweiterten Suche von idealo.de -- Begriffe, die ich nicht kenne, schaue ich dann bei Wikipedia nach. Langsam weiß ich allerdings nicht mehr wo mir der Kopf steht. Wäre für Hilfe zu folgenden Fragen dankbar (weitere werden folgen, fürchte ich):
    Also, gekauft habe ich bereits den BlueRay-Player Samsung BD-P 2500. Ich habe zwar nirgendwo eine Antwort darauf gefunden, was der HQV-Chip darin genau macht (auch Samsung Deutschland wusste es nicht und schrieb irgendwas zurück von das wisse nur die Entwicklungsabteilung in Korea), aber es muss ja toll sein. Da ich oft DVDs gucken werde, eine gute Wahl, denke ich. Der Fernseher wird wahrscheinlich ein Samsung UE 40 oder 46 B 7090 oder 8090 bzw. entsprechendes Importgerät. Weiterhin möchte ich auch ein ordentliches Fernsehsignal zuspielen, habe mich aber gegen DVB-C entschieden, weil ich als passionierter Zapper wahrscheinlich einen Herzkasper kriegen würde. Also DVB-S. Meine Fragen beziehen sich auf den Fernseher und den DVB-S-Receiver:

    1. Ich habe festgestellt, dass die wenigsten DVB-S-Receiver auf 1080p upscalen bzw. ein 1080i-Signal de-interlacen, sondern maximal 1080i ausgeben (nur etwa 10 Stück von ca. 400 bei idealo hinterlegten DVB-S-HDD-Receivern geben HD progressiv aus). Das werte ich als Indiz, dass man es eigentlich nicht braucht. Gleichzeitig habe ich allerdings festgestellt, dass alle 10 DVB-S-HDD-Receiver, die 1080p ausgeben, superneu sind; alle 10 Modelle sind erst im zweiten Halbjahr 2009 auf den Markt gekommen. Das widerum werte ich als Indiz, dass es zukünftig alle Player können werden und das Feature durchaus brauchbar ist.
    Wie ist das? Der Fernseher arbeitet ja im Vollbildmodus und wird als Full HD-Gerät dann wohl ein einen eigenen De-interlacer eingebaut haben. Insofern genügt es doch, ein 1080i-Signal zuzuspielen und das De-Interlacing den Fernseher erledigen zu lassen. Nun sehe ich aber bei z.B. BlueRay-Playern, dass die Fähigkeit ein progressives Signal auszugeben und vom Fernseher auch direkt progressiv aufnehmen zu lassen neuerdings als besonders toll gilt. Irgendeinen Clou muss es also doch haben. Das verwirrt mich. Tipps?

    2. Ich habe Receiver gefunden, die zwar erst 2009 auf den Markt gekommen sind, aber lt. Hersteller lediglich mit HDMI 1.2 Ausgang ausgestattet sind. Große Verwunderung. Da es sich um ansonsten gut ausgestattete Geräte um die 400 Euro bzw. 600 Euro UVP handelt, nehme ich an, dass es sich um eine bewusste Entscheidung des Herstellers handelt, auf HDMI 1.3 zu verzichten. Daher die Frage: Ist es ein Manko, "nur" HDMI 1.2 zu haben? Der 1.3-Eingang des Fernsehers nimmt das doch sicher problemlos auf.

    3. Brauche ich DVB-S2? Zukünftig?

    Allerbesten Dank für Eure Antworten!

    Gruß

    Lucard
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Nur HDMI 1.2 bei Neugeräten?? 1080p Upscaling kein Standard?

    Ich sehe schon, du wirst sehr unglücklich werden ;)

    Rein theoretisch ist das ja alles schön und gut, aber rein praktisch ist das doch alles ziemlich sinnfrei ;)

    Weil, was hilft es dir wenn ein Sat-Receiver 720 oder 1080i (das sind die beiden einzigen Formate im TV) auf 1080p hochscaliert wenn er das so grottenschlecht macht das du auch gerne drauf verzichtest?

    Oder was hilft dir ein Receiver der ein super hyper tolles Bild liefert aber alle 5 Min. abstürzt?

    Das nur mal so als Idee warum man sich hier nicht so auf die Zahlenwerte und Features versteifen darf.

    Das Videobild läuft eh durch haufenweise Bildbearbeitung, vergiss da das pixelgenaue Abbilden (ist unmöglich), gehe eher danach wo es dann am Ende besser aussieht.



    BluRay kann übrigens 1080p liefern, da siehts dann schon besser mit der pixelgenauen Abbildung auf das Full HD Display aus. Aber hier darauf achten das der TV 24p kann, sonst ruckels.


    Die verschiedenen HDMI Versionen unterscheiden sich in den unterstüzten Features, so gibts z.B. die Möglichkeit das HDMI dafür sorgt das der Ton wirklich zeitlich zum Bild passt (AFAIK bei HDMI 1.3). Ne tolle Sache wenns denn bei den verwendeten Geräten gerade funktioniert ;)


    DVB-S2 benötigst du um Sender zu empfangen die DVB-S2 moduliert sind. Und das sind "zufälligerweise" (fast) alle HD Sender.
    Aber alle aktuellen HD Sender haben auch DVB-S2 Tuner.


    Also, nicht einfach nur so anhand der technischen Daten raussuchen, auch mal einwenig in die Realität schauen (Forenbewertungen zu deinen Wunschgeräten lesen).

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen