1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von tv--satt, 23. April 2012.

  1. tv--satt

    tv--satt Board Ikone

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    Anzeige
    RTR-Studie zu Qualität im Privatrundfunk

    Aufholbedarf herrscht laut einer aktuellen Studie der Rundfunk & Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) bei der „Qualität im Privatrundfunk“.

    Auf 136 Seiten haben die Kommunikationswissenschaftler Josef Trappel, Corinna Wenzel und Stefan Gadringer die heimische Privat-TV- und -Radio-Landschaft unter die Lupe genommen und sind zu dem Ergebnis gekommen: Je kleiner der Veranstalter, desto weniger ist die Trennung von redaktionellen und werblichen Inhalten gegeben, berichtete die APA heute von der Präsentation der Studie.

    Auch „unkritische, wenig kontroverse und affirmative Berichterstattung“ scheinen demnach ein Problem der kleinen Fernseh- und Radioveranstalter zu sein, so das Studienfazit.
    Frage der Ressourcen

    Große Privat-TV-Sender, die in der Studie nicht namentlich genannt werden, aber zu denen wohl ATV, Puls 4 und Servus TV zählen, hätten es „aufgrund der größeren finanziellen und personellen Ressourcen offensichtlich leichter, ein qualitätsvolles (Voll-)Programm zu liefern“. Oft stehe ein größerer Konzern hinter dem jeweiligen Veranstalter, was die tägliche Arbeit erleichtere, heißt es.

    Auch in puncto Weiterbildung und Professionalität der Mitarbeiter haben die großen TV-Sender die Nase deutlich vor ihren kleineren Mitbewerbern. Wenig ausgeprägt seien hingegen die redaktionsinternen Mitsprache- und Mitentscheidungsrechte. Auch für Publikumsbeschwerden stehe keine eigene Stelle zur Verfügung.
    Gekaufte Beiträge als Einnahmequelle

    Das Hauptproblem bei kleineren und mittelgroßen Fernsehsendern orten die Studienautoren in der ökonomischen Abhängigkeit: „Hier konnte festgestellt werden, dass gekaufte Beiträge im täglichen Geschäftsbetrieb kleiner Fernsehveranstalter trotz öffentlicher Förderung für einen wesentlichen Teil ihrer Einkünfte verantwortlich sind.“

    Große Sender würden hingegen nicht zuletzt aufgrund des Wettbewerbs mit dem ORF ein geschärftes Bewusstsein für rundfunkrechtliche Anforderungen und Probleme aufzeigen.
    VÖP: „Oberflächliches Blitzlicht“

    In einer Aussendung meinte der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) die Studie sei „ein interessantes, aber eher oberflächliches Blitzlicht der Branche“.

    Dass es in „Einzelfällen“ aufgrund der eingeschränkten finanziellen Voraussetzungen strukturelle Probleme gebe, sei wenig überraschend. Hier würden sich „die schwierigen Rahmenbedingungen, mit denen sich Privatsender in Österreich konfrontiert sehen“, widerspiegeln. Der VÖP forderte eine Aufstockung des Privatrundfunkförderungsfonds.

    RTR-Geschäftsführer Alfred Grinschgl ortete dennoch wertvolle Hinweise für den gezielteren Einsatz der Fördermittel für publizistische Inhalte und Ausbildungsmaßnahmen.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.324
    Zustimmungen:
    1.753
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    Große TV Sender werden wohl RTL und Sat 1 sein.
    ATV und Puls TV sind eher kleine Sender.

    Aber eigentlich gibts keine kleinen Sender.
    Puls 4 gehört zu Sat 1/ Pro 7 und ATV glaube hat RTL die Finger drin.

    Austria 9 wird von SAT 1/ Pro 7 geschluckt. Dann haben Beide Großen Gruppen jeweils 2 Österreichische Sender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2012
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.520
    Zustimmungen:
    1.416
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    Nee, Tele Muenchen
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.324
    Zustimmungen:
    1.753
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    Gut, dann stecken die mit drin. Und die hängen ja bei RTL II auch mit drin.

    Tele München=

    Tele 5
    ATV
    ATV II
    RTL II.
     
  5. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    KTV oder wie das heist?
    In AT gibt es ja Regional Programme die man nicht so kennt.
     
  6. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    Dieses BKF TV (Burgenländisches Kabelfernsehen) ist so eines, wo man sich manchmal echt fragt, ob die nur Praktikanten haben. Austria 9 strahlt ja auch etwaige Produktionen von denen aus. Und dieser UPC-Infokanal ist ja auch das grottigste, was es gibt. Diese Sandra Zotti ist ja wohl unterste Praktikanten-Schublade. LT1 aus Oberösterreich ist auch so einer, obwohl die sich noch recht gut machen, im Gegensatz zu den anderen.

    Das sind wohl die kleinen Sender, von denen man hier spricht.

    Die großen (auch ein ATV ist meines Erachtens ein Großer, da Vollprogramm) haben es einfacher, Qualitätsfernsehen zu produzieren, obwohl man sich über Qualität streiten kann.
     
  7. lind400

    lind400 Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TechniSat MF4-K
    AW: Nur österreichisches oder auch deutsches Problem?

    Es gibt noch 2 Rein Österreichweit Sendende Österreichischen Privat Sender.
    gotv und Servus TV/Red Bull TV.

    Aber es Stimmt leider die 2 Größten Privaten gehören denn Deutschen.
     

Diese Seite empfehlen