1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nullmodem - Anfängerfrage

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von overbene, 30. Oktober 2004.

  1. overbene

    overbene Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hi,

    habe ein no-name gerät von der firma comag-ag. es steht keine produktbezeichnung drauf, ich denke aber es ist der dvb fta III - so sieht zumindest das bild auf der HP (www.comag-ag.de) aus.

    nun meine frage:

    habe ein serielles nullmodem kabel gekauft - alles twisted bis auf 5. wie kann ich nun den reciever mit dem pc verbinden - bzw. ich habe dieses getan und weiß nun nicht weiter. habe die software von der hp runter geladen, diese erkennt allerdings den reciever nicht .. was soll ich tun ? und gibt es irgendwo foren oder anleitungen zum updatebn der firmware dieses recievers ?

    vielen vielen dank

    lg
     
  2. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    Hallo,
    schon mal ohne Nullmodem, einfach mit 1:1-Kabel, probiert. Bei Comag ist manchmal fälschlicherweise von Nullmodem die Rede, obwohl ein einfaches 9-poliges RS-232-Kabel benötigt wird.
    Und noch einen Tip (obwohl schon zu spät), immer normales 1:1-RS232-Kabel kaufen und für das Nullmodem einen Adapter besorgen (oder kurzes Adapterkabel), dann kann man beide Möglichkeiten schnell ausprobieren. Ein 1:1 Kabel ist in verschiedenen Längen normalerweise leichter zu bekommen.
    MfG
    Wolfgang
     
  3. overbene

    overbene Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Wien
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    hi vielen dank,


    also angeblich benötige ich ein twisted nullmodem kabel ? pin sollten 2-3, 3-2- und 5-5 sein - genau das habe ich auch ! trotzdem, nix passiert wenn ich etwas uploaden will. gibts denn kein forum für diese marke ?

    vielen dank, lg
     
  4. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    Guten Abend,
    ich habe einen Comag FTA II CI, bei dem sollte man angeblich auch ein Nullmodem verwenden, aber es geht nur mit einen 1:1-Kabel.
    Habe mir extra so ein Nullmodemkabel zusammengelöten und mußten dann, weil ich kein normales Kabel in passender Länge hatte, dies wieder umbauen.
    Bei Comag wissen die anscheinend selbst nicht, wie die Belegung der RS232-Schnittstelle an ihren Receivern ist, bzw. haben wohl noch nie ein Firmwareupdate an den eigenen Geräten gemacht. (Kistenschieber? - will sagen, nur Vertrieb von chinesischen Geräten)
    MfG
    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2004
  5. overbene

    overbene Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Wien
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    Habe nun ein Nullmodem Kabel 1:1 gekauft. aber auch damit kann ich nicht den reciever erreichen. liegt es an der software die ich benutze ? habe diese von der hp der firma ? oder was mache ich wohl falsch.
     
  6. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    Hallo,
    ich habe bei Comag die Software ODSLoader und ODSEdit heruntergeladen (um die geht es doch, nehme ich an). Ich hatte die schon wieder deinstalliert, weil sie ich die grottenschlecht fand. Jetzt habe ich mein Vorurteil noch mal bestätigt bekommen. Obwohl es Updates gegeben hat, ist es nicht besser geworden. Ich habe die Software gestartet und logischerweise Up-und Download verwechselt (weil es im Programm nach meinem Empfinden falsch rum ist) Das Ergebnis war, daß in meinem Receiver alle Einstellungen der Programme überschrieben waren.
    Morgen Abend kann wieder alles mit der Fernbedienung neu sortieren.:mad:
    Das Auslesen des Receivers mit dem Programm funktioniert nicht, ich kann nur Settings vom PC zum Receiver laden oder ein Firmwareupdate machen. Bei Comag konnte man früher auch aktuelle Firmware downladen, aber es gibt wohl nichts Neues mehr.
    Die Verbindung des PC mit dem Receiver zum Laden der Settings hat nur funktioniert, wenn der Receiver kurz vom Stromnetz getrennt wurden, im normalen Betreib passiert nichts.
    Leider kann auch nur meist schlechte Nachrichten zu diesem Programm geben.
    Vor ca. einem Jahr habe ich bei meinem Receiver aber damit ein Firmwareupdate gemacht, das ging ohne Probleme
    Und die RS232-Verbindung funktioniert bei mir mit einem normalem 1:1-Kabel und nicht mit mit einem Nullmodemkabel, wie es in der Dokumentation beschrieben ist.
    Mit demselben Kabel konnte ich probemlos die Settings meinens DVB-T-Receivers auslesen (mit einen anderen Programm)

    MfG
    Wolfgang
     
  7. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Nullmodem - Anfängerfrage

    Hallo,
    ich habe mir noch mal das ODSEdit und den Comag vorgenommen. Ich habe mich erinnert wie es mit dem Auslesen den Recievers funktioniert.
    Wenn man das Kabel angeschlossen hat und das Programm auf die richtige COM-Schnittstelle eingerichtet hat, muß man beim Receiver in das Updatemenue gehen. Am Besten man stellt ODSEdit in der Configuration auf AUTO beim Uplade Type. Dann geht man mit der Fernbedienung in Receiver in das Menue Installation und dort nach Receiver-Upgrade. Dort kann man mit dem Menuepunkt Programm die Daten der TV-Programme zum PC ins ODSEdit senden.
    Das Hochladen der Daten vom Receiver geht, indem man im ODSEdit auf Download klickt und den Receiver kurz vom Stromnetz trennt, dann saugt sich der Receiver die Daten vom PC.
    Man kann nicht nur die Programmdaten auslesen, sondern auch z.B. die Transponderdaten verschiedener Satelliten. Auch funktioniert so das Updaten der Firmware.
    Natürlich bezieht sich die Bedienung auf meinen Comag 2CI, aber bei anderen Receivern wird es wohl ähnlich sein.
    MfG
    Wolfgang
    PS: Gestern Abend war ich etwas zornig, weil sich die Bedienung der Software und des Receivers mir nicht sofort erschlossen hat und ich vergessen hatte wie ich vor Jahren das Gerät programmiert hatte. Auch hatte ich gestern dann noch die ganze Programmierung des Receivers zerschossen. Aber dadurch habe heute alle Programmeeinstellung wieder ordentlich und von allen alten (nicht mehr vorhanden) Sendern bereinigt mit Hilfe des ODSEdit (obwohl die Bedienung doch etwas gewöhnungsbedürftig ist).
     

Diese Seite empfehlen