1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NTSC 29,97 --> PAL 25,00

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von and59, 17. März 2003.

  1. and59

    and59 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessen
    Anzeige
    Hallo liebe Mitleser,

    wahrscheinlich bin ich hier im falschen Forum, wüsste allerdings nicht, welches besser passt. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar. Leider konnte auch vcdhelp.com nicht weiterhelfen.

    Aus amerikanischer Quelle habe ich zwei SVCDs mit einem Film, der in NTSC und 29,97 fps aufgezeichnet ist. Diese mittels eines modernen DVD-Players an einem aktuellen Fernsehgert wiederzugeben ist natürlich kein Problem. Allerdings wollte ich nun eine VHS (PAL) Video-Kopie erstellen und -- O Wunder über Wunder -- das geht natürlich nicht.

    Frage: Wie konvertiere ich ein NTSC 29,97 NTSC MPEG2 - File in PAL MPEG2? Gibt's da überhaupt Freeware- oder bezahlbare Tools, oder schreit das nach einer Hardware-Lösung? Der notwendige Pulldown-Algorithmus ist ja nicht so ganz simpel, wenn as Ergebnis auch bei Bewegungen ansehnlich bleiben soll. Einfach "nur" jedes sechste Bild fortzuwerfen führt dagegen immer zu hässlichem Ruckeln. (Wenn man denn die Bild-/Ton-Sync überhaupt in den Griff bekommt.

    Any Hints?

    Danke im Voraus!

    I.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Wie sieht das Resultat denn aus, wenn Du das File z.B. mit TMPGEnc von NTSC nach PAL wandelst? Der kann das ohne weiteres, soweit ich mich erinnere.

    Dass man da mit keinen sensationellen Ergebnissen rechnen darf, versteht sich. AFAIK sind die professionellen Wandler recht teuerlich... winken

    Gag
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.978
    Ort:
    Telekom City
    ... geht schon mit TEMPGenc (Advance Settings 'inverse telecine'), bringt aber auch nur ein eher unbefriedigendes Ergebnis. Ruckeln im Film und zusätzliche Bewegungsunschärfen.
     
  4. and59

    and59 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessen
    Hallo mischobe,

    genau so ist es. Natürlich kriegt man es "irgend wie" hin. Man kann mit viel Arbeit und externem Audio-Editor vielleicht sogar die Synchronität erhalten (zunächst Inverse-Telecine, dann beschleunigen auf 25 fps, dann den gedemuxten Klang entsprechend beschleunigen und wieder zusammenbringen) aber das Problem bleibt: Das Ergebnis ruckelt und ist nicht gerade eine Augenweide...

    ???


    I.
     

Diese Seite empfehlen