1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NT: Weiterentwicklung der HD-Receiver - was passiert im Kabel?

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von octavius, 30. Oktober 2007.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Community!

    Viele von uns kaufen regelmässig die Zeitschrift "Digital Fernsehen". Im Oktober 2007 gab es an den Kiosken, in den Zeitschriftenläden und im Bahnhofsbuchhandel eine sehr interessante Ausgabe, in der unter anderem über einen Meilenstein bei der Weiterentwicklung von DVB-Receivern berichtet wurde:

    [​IMG]

    Auf den Seiten 84 - 88 findet sich ein Artikel mit der Überschrift "Scharfe Aufnahmen" - HDTV-Boxen mit Festplatte im Praxistest.

    Das Testergebnis ist sehr positiv: "Abgesehen von kleinen Schreibfehlern in den Menüs der Geräte meistern die HDTV-Aufnahmegeräte die an sie gestellten Anforderungen sehr gut. Zuverlässig zeichnen sie Sendungen auf die externen Datenträger auf, und auch bei der Wiedergabe können sie punkten. ... Bei der Qualität und Zuverlässigkeit liegen die Kontrahenten hingegen gleichauf."

    [​IMG]

    Das ist ja schon mal sehr erfreulich. [​IMG] - Es ist also vollbracht: Ab sofort können wir HDTV-Sendungen auf externen Festplatten archivieren, und der Tag, wo man diese "Transport Streams" problemlos auf dem heimischen PC weiterverarbeiten kann, dürfte auch nicht mehr fern sein. [​IMG]

    Pikantes Detail aus dem Testbericht: "Soll ein Film mit HDCP-Kopierschutz gespeichert werden, müssen keine besonderen Vorkehrungen getroffen werden. Der Clarke Tech ignoriert diesen Kopierschutz, was für den Zuschauer natürlich positiv ist."

    Die Anzahl der HDTV-Programme wächst und gedeiht prächtig. Ab dem 1.4.2008 können wir hier in Nordrhein-Westfalen, in Hessen und in Rheinland-Pfalz im günstigsten Fall (wenn Sat-1 und Pro 7 gleichzeitig HD-Material senden) sechs HDTV-Programme geniessen, die allesamt nicht zum Pay-TV gehören und für die kein monatliches Entgelt fällig wird. Fünf dieser sechs Programme (wenn man Pro 7 HD und Sat-1 HD mitzählt) sind - nach gegenwärtigem Planungsstand - völlig unverschlüsselt. Für das sechste HD-Programm braucht man eine Smart Card, aber hier wird - anders als beim Pay TV - kein monatliches Entgelt fällig.

    In der oben angebildeten Ausgabe der Zeitschrift "Digital Fernsehen" startet der Auerbach-Verlag eine Aktion "HDTV jetzt!"

    [​IMG]

    Der Artikel auf Seite 14 verrät uns: Es gibt schon 400 000 HDTV-Receiver in deutschen Haushalten.

    Einer dieser 400 000 Receiver steht in Düsseldorf bei unserem Forums-Kollegen Opa 38. [​IMG]

    www.hdtv-jetzt.de

    Das Ziel dieser Aktion besteht darin, ARD und ZDF dazu aufzufordern, jetzt mit HDTV zu starten:
    Angesichts des stetigen Wachstums des HD-Angebotes kommen die HD-fähigen DVB-Receiver natürlich gerade recht. [​IMG]

    [​IMG]

    Gestern hatte ich zum Beispiel so eine Situation: Auf meinem Lieblings-Pay-TV-HD-Kanal kam ein toller Spielfilm (Da Vinci Code), während auf meinem Lieblings-Free-TV-HD-Kanal eine schöne Doku kam (Michael Palin's New Europe). Hätte ich einen HD-Receiver gehabt, hätte ich die Doku in HD aufzeichnen können - so habe ich nur eine TS-Datei in 720 x 576 Standard-Pal bekommen.

    Deshalb finde ich die Weiterentwicklung der HD-Receiver sehr erfreulich.

    Gorcon schrieb in einem anderen Thread:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=162542

    Hier in Hagen hat die Kabelfirma Unitymedia ein absolutes Monopol. Mit Spannung erwarten wir, ob es denn ab dem 1.1.2008 (endlich) die heiss begehrten HDTV Programme auch im UM-Kabel geben wird - und welche das sein werden.

    Zur Erinnerung: In Köln und in Düsseldorf bekommen VDSL-Kunden über T-Home schon seit einem halben Jahr Premiere HD (gegen Extra-Entgelt), Discovery HD (gegen Extra-Entgelt), Anixe HD, Pro 7 HD und Sat-1 HD.

    Wichtig: Anixe HD, Pro 7 HD und Sat-1 HD werden auf der Webseite http://entertain.eki.t-home.de/program/channels/ als "Private Free-T-Sender" gelistet.

    Die erste spannende Frage ist also, welche HDTV-Programme Unitymedia einspeisen wird.

    Ursprünglich hatte ich gehofft, UM könnte mit neuen, zusätzlichen HD-Programmen an den Start gehen, die es dann exclusiv im Kabel gibt - so wie das z.B. in Holland und in Belgien längst Standard ist. [​IMG]

    Als möglichen Kandidaten hätte ich mir Nat. Geographic HD erträumt - einen Sender, den es über Satellit für die unterschiedlichsten Zielregionen bereits gibt. Allerdings bisher nicht für Deutschland.

    Die zweite spannende Frage ist, welche HDTV-Receiver Unitymedia verwenden wird.

    Zum Beispiel weiss man nicht, ob Opa 38 seinen geliebten Humax HD 1000 C überhaupt noch weiter verwenden kann. [​IMG]

    [​IMG]

    Mein Kenntnisstand ist:

    Zur Stunde ist völlig unklar, welche HDTV-Receiver ab dem 1.1.2008 im UM-Kabel verwendet werden können.

    Weiss jemand schon näheres?

    Die dritte spannende Frage ist, was mit den Bestandskunden geschieht. Man bedenke: Mischobo, Hammerharter, Opa 38, Bibineustadt und so ziemlich alle anderen, die sich hier positiv über Unitymedia äussern, sind privilegierte Bestandskunden, die bisher die so genannten I 02 Karten ohne Mehrpreis benutzen. [​IMG]

    Wer als Neukunde bei UM einen "digitalen Kabelanschluss" bestellt, bekommt in der Regel keine I 02 Karte.

    Vereinzelt haben Neukunden davon Gebrauch gemacht, gegen eine saftige Strafgebühr von 5 € im Monat die I 02 Karte als Sonderwunsch hinzu zu bestellen.

    Mir wäre nicht bekannt, dass der typische UM-Neukunde überhaupt die Möglichkeit hat, das herkömmliche Free-TV verlustfrei in digitaler Qualität aufzuzeichnen.

    Gibt es konkrete Pläne, dass der typische UM-Neukunde einen DVB-C Receiver mit PVR-Funktionalität bestellen kann?

    Wenn ja, dann wäre das zunächst mal bloss für Standard-DVB.

    In der oben abgebildeten Fachzeitschrift kann man lesen, dass die HDTV Receiver in Serie hergestellt werden.

    Ich habe bereits bei einem meiner Lieblings-Fachhändler im Showroom gestanden und eines dieser beiden Geräte selbst getestet.

    Ebenfalls lieferbar ist der Technisat HD-Receiver mit Festplatte und Twin-Tuner (wobei der zweite Tuner allerdings nur SDTV kann).

    Es tut sich also was in der Receiver-Szene.

    [​IMG]

    Allerdings leider bisher nur für Satelliten-Kunden.

    (Der Fachhändler, den ich besucht habe und der mir die neuen Geräte vorgeführt hat, verkauft auch Kabel-Receiver. [​IMG] )

    Allerdings gibt es für Kabel noch nichts vergleichbares. Oder etwa doch?

    Was glaubt Ihr: Wann gibt es HDTV-Receiver mit eingebauter Festplatte auch für Unitymedia-Kunden?
     

Diese Seite empfehlen