1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NRL Saison 2015

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von RugbyLeaguer, 1. März 2015.

  1. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Am Donnerstag, 05. März startet die National Rugby League(NRL) in ihre 17. Saison. Trotz des aktuellen „Kokain“ Skandel ist man in Down Under wieder heiß auf Footy :winken:

    Die NRL ging nach dem „Footy-War“ 1998 aus der „alten“ New South Rugby League (seit 1908) und der 1996 gegründeten „Super League“ hervor. Diese wurde von Rupert Murdoch und Fox gegründet um das Pay-TV Geschäft in Australien anzukurbeln. Schnell wurde aber beiden Parteien klar, dass zwei gleichwertige Ligen in Australien keine Zukunft haben, raufte man sich zusammen und die NRL entstand. Zuerst mit 20 Teams, die dann aber nach und nach, durch Ausscheiden und Fusionen verringert wurden.

    Aktueller Titelverteidiger sind die South Sydney Rabbitohs. Nachdem klaren Sieg im World Challenge Cup letzte Woche gegen die St. Helens Saints, geht man auch wieder als Favorit in die Saison.

    Die NRL beseht im Moment aus 16 Teams. Davon 9 Teams aus Sydney. Zuerst spielt man die reguläre Saison. Diese beinhaltet insgesamt 24 Spiele. Wobei man gegen neun Teams jeweils zweimal spielt, gegen 6 Teams tritt man jeweils einmal an. Hier hat man 3 Auswärtsspiele und 3 Heimspiele. Somit kommt jedes Teams auf 12 Heim bzw Auswärtsbegegnungen. Jedes Teams hat auch an 2 Spieltagen „frei“ (bye-Week).

    Der Sieger der regulären Saison darf sich den Titel der „Minor Premiership“ auf den Briefbogen drucken lassen.

    Die ersten 8 Teams nach der regulären Saison qualifizieren sich für die „Finals“. Das Finalsystem ist das selbe wie in der AFL. Sprich, es werden zwei Hälften gebildet. Die „obere Hälfte“ spielt in der ersten Woche untereinander, genauso wie die „untere Hälfte.

    Das sieht dann so aus:

    Erster vs vierter; zweiter vs dritter; fünfter vs achter; sechster vs siebter.

    Die beiden Sieger der oberen Hälfte haben in der zweiten Woche frei. Die Verlierer der unteren Hälfte scheiden aus, die
    Sieger spielen in der zweiten Woche gegen die Verlierer der oberen Hälfte.

    Wer sich die Spiele ansehen möchte, hier der offizielle Livestream, kostenlos: https://new.livestream.com/nrl

    Hier nun eine Aufstellung der Teams, mit einigen Anmerkungen:

    Brisbane Broncos (seit 1988) Brisbane
    Premier: 1992,1993,1997,1998,2000,2006
    Trainer: Wayne Bennet (seit 2015)
    Stadion: Suncorp Stadium: 52.500

    Kommentar: Mit 6 Titeln immer noch der erfolgreichste Club in der NRL. Wenn auch der letzte Titel 2006 etwas länger zurückliegt. Die Broncos hatten es die letzten Jahre nicht leicht. Man verpasste sogar die Finals. Mit der Rückkehr des Erfolgstrainer, Wayne Bennet, der das Team schon mal zwischen 1988-2008 betreute, hofft man an alte Glanzzeiten anzuknüpfen.

    Canberrra Raiders: (1982) Canberra
    Premier: 1989,1990,1994
    Trainer: Ricky Stuart (seit 2014)
    Stadion: GIO Stadium 25.000

    Kommentar: Das Team aus der Hauptstadt. In den letzten Jahren die graue Maus der Liga. Mal erreichte man die Finals, mal kämpfte man um den Wooden Spoon. Die erfolgreichen Jahre waren für die Raiders Ende der 80er/Anfang der 90. Dabei sprangen 2 Titel raus. Dass einzige Konstante ist die Unkonstanz. In der neuen Saison geht es wohl darum den Wooden Spoon zu vermeiden.

    Canterbury Bulldogs (1935) Sydney
    Premier: 1938, 1942,1980,1984,1985,1988,1995,2004
    Trainer: Des Hasler (seit 2012)
    Stadion: ANZ Stadium 84.000 (2015 ein Spiel im Belmore Sportsground 25.000)

    Kommentar: Die Bulldogs sind die Bulldogs. Das drittälteste Team in der NRL. Nach einigen turbulenten Jahren hat man sich in den letzten 2,3 Jahren etwas stabilisiert. 2012 und 2014 stand man im Grand Final. Verlor aber beide Spiele, sodass der letzte Titel 2004 errungen wurde. Auch 2015 möchte man wieder angreifen.

    Cronuella Sharks(1967) Sydney
    Premier: -
    Trainer: Shane Flanagan (seit 2010)
    Stadion: Remondis Stadium 22.500

    Kommentar: Die „unerfolgreichen“. Noch nie gewann man eine Meisterschaft. Bisher sprangen nur zwei Vizemeisterschaft heraus. Und die errang man auch noch zu Super League Zeiten. Die letzten beiden Jahre waren mehr wie aufregend. Man geriet in den Fokus der australischen Antidopingagentur (ähnlich wie die Essendon Bombers in der AFL). Dabei wurde der etamässige Trainer suspendiert, Spieler bestraft. Der Interimstrainer wurde entlassen. Ebenso der Spielmacher nach einer Eskapade in einem sozialen Netzwerk. Bei all diesen Einflüßen von außen, war es, trotz einiger guter Spieler, nicht verwunderlich, dass man letzte Saison den Wooden Spoon errang. Die Sharks pflegen eine Rivalität zu den St.George Illawarra Dragons.


    Gold Coast Titans: (2007) Gold Coast
    Premier: -
    Trainer: Neil Henry (seit 2014)
    Stadion: Cbus Super Stadium 27.500

    Kommentar: Der jüngste Club in der NRL. Seit 2007 spielen die Jungs aus Queensland mit. Dabei mit einem eher durchschnittlichen Erfolg. Zwei Finalteilnahmen, stehen 2 Wooden Spoons dagegen. Meistens hält man sich in der Mitte der Tabelle auf. In der letzten Saison verlor man den einzigen Rekord den man hielt. Bei der 0:48 Niederlage gegen die Warriors, verlor man das erste mal in der Clubgeschichte ein Spiel zu „0“. Das Jahr 2015 begann mit einem dunklen Schatten für die Titans. Es wird wohl gegen 5 Spieler wegen Kokainhandel ermittelt. Man muss abwarten wie sich dieser Vorgang entwickelt und Auswirkungen auf die Mannschaft hat. Aufgrund neuerlicher finanzieller Probleme hat im Februar die NRL die direkte Leitung des Clubs übernommen.

    Manly Sea Eagles:(1947) Sydney
    Premier: 1972, 1973. 1976,1978,1987,1996,2008,20011
    Trainer: Geoff Toovey (seit 2012)
    Stadion: Brookvale Oval 23.000

    Kommentar: Das Team aus dem Norden von Sydney. Entweder liebt man es, oder man kann nichts damit anfangen. Anfang des Jahrhunderts spielte man für zwei Jahre mit den „Nothern Bears“ zusammen, hieß „Northern Eagles“. Doch merkten beide Seiten dass es keine Liebesheirat war. Seit 2002 ist man wieder alleine und in den letzten Jahren recht erfolgreich. Man hält noch den Rekord in einem Grand Final keinen Gegenpunkt bekommen zu haben. Im Grand Final 2009 überrannte man die Melbourne Storm mit 40:0. In der letzten Saison war im Semifinal gegen die Bulldogs Endstation.

    Melbourne Storm (1998) Melbourne
    Premier: 1999, 2012 (Titel 2007 und 2009 wurden aberkannt)
    Trainer: Craig Bellamy (seit 2003)
    Stadion: AAMI Park 30.050

    Kommentar: Auch wenn dieses Team unbeliebt ist, war es in den ersten Jahren des Jahrhunderts sehr erfolgreich. Man gewann die Meisterschaften 1999 und 2012.. Allerdings wurde nach Untersuchungen aufgedeckt, dass man gegen die Salary Cup Bedinungen verstoßen hatte. Damit verlor man die Meisterschaften 2007 und 2009. Im Gegensatz zu den anderen Teams, gibt es in Melbourne 3 Spieler, von denen das Team noch sehr stark abhängig ist. Mit deren Leistungen steht und fällt das Team. Vielleicht werden andere Spieler in der neuen Saison eine wichtigere Rolle spielen.

    Newcaslte Knights(1987) Newcastle
    Premier: 1997,2001
    Trainer: Rick Stone (seit 2015; davor schon von 2009-2011)
    Stadion: Hunter Stadium 33.000

    Kommentar: Das einzige Team aus New South Wales, welches nicht aus Sydney kommt. In den letzten Jahren war es ein auf und ab was die Leistungen des Teams betrag. Erreichte man noch 2013 das Premilary Final, so waren in der letzten Saison die Finals weit entfernt. Was vielleicht auch an der schweren Verletzung von Alex McKinnon zusammenhängt. Erst im letzten Drittel der Saison konnte das Team sein Potientiall abrufen. Anfang des Jahrhunderts war mein Topteam.

    New Zealand Warriors:(1995) Auckland
    Premier: -
    Trainer: Andrew McFadden (seit 2014)
    Stadion: Mt. Smart Stadion 30.000

    Kommentar: Sie sind momentan das einzige Team aus Neuseeland, beheimatet in der größten Stadt Auckland.
    Bisher auch ohne Titel, allerdings stand man bereits zweimal im Grand Final. Das letzte Mal 2011.
    Dazu sprang noch ein Minor Titel heraus. Dem Team fehlt es noch an der Konstanz. Dies war in der letzten Saison zu sehen. Im Vorfeld strebte man ein Top 4 Platz an, am Schluss reichte es, wenn auch knapp nicht in die Finals. Man gewann wichtige Spiele, verschenkte aber auch leichtfertig Punkte.Deshalb kann es für 2015 nur heißen: neu angreifen und die Finals erreichen.


    North Queensland Cowboys:(1997) Townsville
    Premier: -
    Trainer: Paul Green (seit 2014)
    Stadion: 1300 Smiles Stadiom 26.500

    Kommentar: Das dritte Team aus Queensland und in den letzten Jahren das erfolgreichste. Sie mauserten sich von einem Kanidaten auf den Wooden Spoon zu einem Final-Team. Mit Johnathan Thurston haben sie einen Weltklassemann in ihren Reihen der immer wieder Spiele entscheidet. Ein erreichen des Grand Finals in den nächsten Jahren ist nicht ausgeschlossen.

    Parramatta Eels(1947) Sydney
    Premier: 1981,1982,1983,1986
    Trainer: Brad Arthur (seit 2012)
    Stadion: Pirtek Stadium 24.000 / ANZ Stadium 84.000

    Kommentar: Das Team aus dem Westen von Sydney. Nach dem man zweimal in Folge den letzten Platz belegt hatte, kratze man 2014 an die Finals. Eine großen Anteil daran hatte der Fullback und Star der Mannschaft Jarrad Hayne, der insgesamt 20 Versuche erzielen konnte. Der Paukenschlag kam nach der Saison. Hayne möchte sich „beruflich“ verändern und hat sich entschieden in der NFL zu spielen.Für die Eels natürlich ein herber Verlust. Man muss sehen, wie sie dies kompenzieren können.

    Penrith Panthers (1967) Sydney
    Premier: 1991, 2003
    Trainer Ivan Cleary (seit 2012)
    Stadion: Sportingbet Stadium 22.500

    Kommentar: Im letzten Jahr bis in die Vorschlussrunde gekommen. Mit etwas weniger Verletzungspech von einigen Spielern wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen. Trotzdem können die Panthers mehr wie zufreiden mit der Saison 2014 sein. Von der „grauen Maus“ der Liga hat man sich wieder zu einem Team gemausert, dass um die oberen Finalplätze kämpft. Man hat in den letzten beiden Jahren einige gute Spieler gewinnen können. Das Team ist junge und wird wohl in den nächsten Jahren von sich reden machen. Die Panthers sind die großen Rivalen der Eels.


    St. George Illawarra Dragons (1999) Sydney
    Premier: 2010
    Trainer: Paul McGregor (seit 2014)
    Stadion: Win Stadium(Sydney) 23.750/Win Jubilee Oval (Illawarra) 22.000

    Kommentar: Nachdem man 2010 erstmals Meister wurde, ging es für die Drachen kontinurierlich bergab. In der letzten Saison verpasste man zum dritten Male in Folge die Finals. Ein Trainerwechsel während der Saison brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.
    Die Dragons wurden 1998 aus dem Zusammenschluss der St. George Dragons und den Illawarra Steelers gegründet. Die Dragons waren einer der erfolgreichsten Rugby League Vereine in Australien.
    Im Jahr 1921 gegründet gewann man insgesamt 15x die Meisterschaft. Alleine 11x in Folge zwischen 1956-1966! Die Steelers gewannen in der Zeit ihres Bestehens von 1982-1998 nichts, außer 3x den
    Wooden Spoon. Durch den Zusammenschluss haben die Dragons 2 Heimstadion

    South Sydney Rabbitohs(1908; zwischen 2000-2001 keine Teilnahme) Sydney
    Premier: 1908, 1909, 1914, 1918, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1931, 1932, 1950, 1951, 1953, 1954, 1955, 1967, 1968, 1970, 1971, 2014
    Trainer: Michael Maguire (seit 2012)
    Stadion: ANZ Stadium 84.000

    Kommentar: Der Altmeister ist zurück! Nach 43 Jahren gewannen die Rabbitohs endlich 2014 wieder den Meistertitel. Für alle Fans des beliebtesten NRL Club eine Genugtuung. Gerade nachdem man
    zu Anfang des Jahrhunderts aufgrund finanzieller Probleme von der NRL ausgeschlossen war. Erst aufgrund massiver Proteste der Fans und spenden, wurde South Sydney wieder aufgenommen.
    Spielte dann aber in den ersten Jahren keine Rolle, gewann in 4 Jahren 3x den Wooden Spoon.
    Der Stern der neuen Mannschaft ging 2012 auf, als man das Halbfinale erreicht. Im darauffolgenden Jahr erreichte man dies wieder. Und 2014 gelang der große Wurf. Der am 22.02.15 mit dem Gewinn
    der „World Club Challenge“ fortgesetzt wurde, als man die St. Helens Saints in deren Stadium mit 39-0 demontierte. Bekanntester Fan und auch Mitinhaber der Rabbitohs ist Russel Crowe.

    Sydney Roosters(1908) Sydney
    Premier: 1911,1912,1913,1923,1935,1936,1937,1940,1945,1974,1975,2002,2013
    Trainer: Trent Robison (seit 2013)
    Stadion: Allianz Stadium 45.500

    Kommentar: Der Verein mit den meisten RL Spielen in Australien (Zu Ende der Saison 2014 waren es 2099). Der ewige Rivale zu den Rabitohs. Diese Rivalität besteht seit 1908. Allerdings waren die Roosters nie so erfolgreich, gewann nur 13x mal die Meisterschaft, zuletzt 2013. Ferner gewann man 2013 und 2014 die Minor Premiership (erster nach der regulären Saison). Ob sich die Erfolge fortsetzen muss man abwarten. Mit der Clublegende Anthony Minichiello (Karrieende) und Sonny Bill Williams (zurück zur Rugby Union) haben 2 wichtige Säulen das Team verlassen.


    Wests Tigers(2000) Sydney
    Premier: 2005
    Trainer: Jason Taylor (seit 2015)
    Stadion: Leichhardt Oval 22.000 / Campbelltown Stadium 21.000/ANZ 84.500
    Kommentar: Die Tigers entstanden durch einen Zusammenschluss der Western Suburb Magpies und der Balmain Tigers. Beide waren jahrzehntelang Rivalen. Die Balmain Tigers waren allerdings das erfolgreiche Team. Die West Tigers können trotz ihres jungen Bestehens allerdings schon auf eine Meisterschaft blicken. Im Spiel der Außenseiter gewann man 2005 gegen die Cowboys. Allerdings wird sich dieser Erfolg 10 Jahre später wohl kaum wiederholen. Trotz einiger vielversprechenden jungen Spieler werden die Tigers 2015 mit den Finals nicht so viel zu tun haben. Die Tigers sind das einzige Team mit 3 „Homegrounds. Das Leichhart Oval und das Campelltown Stadium sowie das ANZ
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2015
  2. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: NRL Saison 2015

    2015 NRL

    Round 1

    5.3 Broncos vs Rabbitohs
    6.3 Eels vs Sea Eagles
    7.3 Knights vs Warriors
    7.3 Titans vs Tigers
    7.3 Cowboys vs Roosters
    8.3 Panthers vs Bulldogs
    8.3 Sharks vs Raiders
    9.3 Dragons vs Storm
     
  3. jackthebeast

    jackthebeast Junior Member

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: NRL Saison 2015

    danke für die eröffnung dieses threats
     
  4. MuddyWaters

    MuddyWaters Platin Member

    Registriert seit:
    22. September 2009
    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax - Ipdr 9800 Empfang von Astra 19,2°
    Humax PR Hd 1000 Empfang von Astra 19,2°/Hotbird 13°
    AW: NRL Saison 2015

    Vielen dank für deine ausführlichen Erklärungen.
    Jetzt fehlen nur noch ein paar Angaben wie man das ganze TV / Internet mässig verfolgen kann.
    Man könnte bei live on sat nachschauen. Premier und Setanta Sports übertragen auf Astra 28° verschlüsselt.
     
  5. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: NRL Saison 2015

    Ist wohl bei dem langen Text etwas untergegangen.

    https://new.livestream.com/nrl

    ist der offizielle unverschlüsselte, kostenlose Livestream der NRL (außerhalb von Australien).

    Hier sieht man alle Spiele (inkl. State of Origin und Test Match)
     
  6. KL1900

    KL1900 Board Ikone

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    782
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: NRL Saison 2015

    Na klasse, diese Saison alle zehn Minuten Werbeunterbrechung im Livestream.
     
  7. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: NRL Saison 2015

    Das gabs schon letztes Jahr. In diesem Jahr haben sie den gleichen Clip :D Für die 2014 Saison....

    Frag mich aber was das bringen soll? Im letzten Jahr ging ich davon aus, dass der Free-Stream nur ein "anködern" sein sollte, dass man das Pay-Paket nehmen soll. Aber da es in diesem Jahr wieder die freie Version gibt...?

    Ich guck mir die Spiele in Ruhe, entspannt nachträglich an. Passt auch besser in meine Tagesplanung :winken:
     
  8. KL1900

    KL1900 Board Ikone

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    782
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: NRL Saison 2015

    Interessant, letzte Saison hab ich davon nix mitbekommen. Oder wird die Werbung etwa von Werbeblocker unterdrückt? Kann ja schlecht sein.
     
  9. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: NRL Saison 2015

    NRL2015 ROUND 1


    Broncosvs Rabbitohs 6-36

    Die Broncos gingen mit viel Selbstvertrauen undZuversicht in das Eröffnungsspiel der neuen Saison.
    Und wurden dann vom amtierenden Premier auf den Boden der Tatsachen geholt.Eine ganz schwache Leistung der Mannschaft aus Brisbane. In den ganzen 80Minuten konnten sie keinen Druck aufbauen. Von den „Stars“ Ben Hund und Anthony Milford war nichts zusehen. Lag es an der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit in Brisbane? Oder am Gegner?Man weiß es nicht.

    Die Rabbitohs dagegen unterstrichen ihre diesjährige Favoritenrolle. Sie kontrollierten das Spiel von Anfang an.



    Eelsvs Sea Eagles 42-12

    Das Team aus dem Osten von Sydney überrannte den Gegneraus dem Norden Sydney`s. Eine starke Leistung für Parramatta. Der Sieg war in dieser Höhe auch verdient. Zu keiner Minute vermisste man Jarrayd Hayne. Sein Nachfolger auf der Fullbackposition William Hopoatemachte ein sehr gutes Spiel, erzielte ein Versuch.

    Manly mit einer schwachen Leistung. Auch hier sah man vondem Starspieler „Cherry Daley-Evens so gut wie nichts. Er scheint wohl mehr mitden Gedanken auf Vereinssuche zu sein. Sein Vertrag bei den Sea Eagles läuft2015 aus.



    Knightsvs Warriors 24-14

    Es bleibt dabei, die New Zealand Warriors können ihr Auftaktmatch in eine neue Saison nicht gewinnen. Statistisch gesehen verlassensie nur in 22 % dieser Spiele als Gewinner das Spielfeld.

    Als Favorit ins Match gegangen, lag man recht schnell zurück und fand einfach nicht ins Spiel, bzw zur gewohnten Leistung, Newcastle hingegen mit einer guten Leistung. Vor allem die beiden Wings konnten überzeugen.



    Titansvs Tigers 18-19

    In einem munteren, abwechslungsreichen, zum Schluss spannenden Spiel, entführte der Gast beide Punkte. Die Titans,momentan mehr abseits des Spielfeldes im Gespräch (finanzielle Probleme,Kokainskandal) vergaßen diese Probleme und kämpften sich ins Spiel. Hier wechselte das eine und andere Mal die Führung.

    Der Siegpunkt fiel 5 Sekunden vor Schluss, als Pat Richards ein Field Goal erzielte. Somit wurden die Titans für ihre beherzte Leistung nicht belohnt.


    Cowboysvs Roosters 4-28

    Im letzten Jahr waren die Cowboys zuhause eine Macht.Gewannen 11 von 12 Heimspielen. Auch ein Grund, wieso sie die Finals erreichten.

    Davon war am Samstag aber nichts zu sehen. Die erste Halbzeit lief total an ihnen vorbei. Es war wie ein Dèjà-vu zum Semifinal 2014.Wieder lag man recht schnell gegen die Roosters zurück.

    Zur Halbzeit stand es 22-0 für das Team aus Sydney. Doch im Gegensatz zum letzten Spiel konnte keine Aufholjagd gestartet werden. Die ersten 20 Minuten gelang es den Cowboys zwar Druck auszuüben und die Roosters in ihrer 20-Meter Linie festzusetzen, doch die Verteidigung der Roosters war andiesem Abend zu stark. Mit einem Kontor erzielten sie das 28-0. Den Cowoys gelang danach nur noch ein Versuch.



    Panthersvs Bulldogs 24-18

    Die Neuauflage des letztjährigen Preliminary Finals.Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Panthers sich für die Niederlagerevanchieren. Man kontrollierte das Spiel. Beide jungen Wings erzieltenVersuche, mal lag komfortabel mit 24-0 vorne. Dann bestätigte sich mal wieder, das ein Rugby League Match 80Minuten dauert und eine „Vier Versuche Führung“ nicht immer ausreicht, um einSpiel sicher zu gewinnen.

    In der 65. Minute begriff der Vizemeister wohl, dass die neue Saison begonnen hat. Innerhalb von 10 Minuten verkürzten die Bulldogs auf 18-24 (somit die Führung nur noch 1 Versuch+ Erhöhung). Für die Panthersfans mit Herzproblemen eine Horrorzeit. Mit ganz viel Glück und Verstand (u. einer etwas umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters) retten die Panthers den Sieg über die Zeit.



    Sharksvs Raiders 20-24

    Das wohl hitzigste Duell in der ersten Runde. Dies kommt auch zum Ausdruck, dass jeweils ein Spieler einer Mannschaft für 10 Minuten auf die Bank musste.

    Die Sharks, letztjähriger Tabellenletzter gingen als Favorit ins Match. Dem Team aus der Hauptstadt wird 2015 nicht viel zugetraut. Außer dem Gewinn des Wooden Spoon. Umso erstaunter rieben sich die Zuschauer die Augen, als die Raiders mit 8-0 vorne lagen.

    Das Heimteam kämpfte sich ins Spiel zurück. Lag dann inder zweiten Hälfte erstmals mit 20-18 vorne, doch im Gegenzug erzielten die Raiders den entscheidenden Versuch.

    Dragonsvs Storm 4-12

    Im ersten Monday-Night Match der Saison setzte sich der Gast aus Melbourne durch. In einem nicht gerade hochklassigen Spiel konnten auf Seiten von Storm die „3 Musketiere“ keine großen Akzente setzen. Auf der Gegenseite, gelang Benji Marshall 2,3 gute Kicks, wovon allerdings nur einer in Punkte umgemünzt werden konnte.

    Die Dragons waren zwar das aktivere Team, doch spielte man etwas zu umständlich. Letztendlich war Melbourne einfach das clevere Team,das zwei Versuche inklusive Erhöhung, legte
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2015
  10. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    389
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: NRL Saison 2015

    NRL 2015 Round 2

    13.3. Sharks vs Broncos
    13.3. Bulldogs vs Eels
    14.3. Panthers vs Titans
    14.3. Sea Eagles vs Storm
    14.3. Cowboys vs Knights
    15.3. Rabbitohs vs Roosters
    15.3. Raiders vs Warriors
    16.3. Wests Tigers vs Dragons
     

Diese Seite empfehlen