1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Normpegel DAB(+)

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von HansEberhardt, 13. Februar 2013.

  1. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Wenn ich DAB+ per Antennen in ein Hausnetz einspeichere, in welchem Bereich sollte der Pegel sein? Gibt es dazu einen Normwert wie für DVB-S und DVB-T nach EN 60728-1 oder einer anderen Norm?
    Trotz diverser Suchen habe ich leider nichts gefunden.
     
  2. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Normpegel DAB(+)

    Ich könnte mir gut vorstellen dass für das DAB+ Signal in Antennenverteilnetzen (noch) gar kein Normpegel definiert wurde, denn DAB+ ist doch hauptsächlich für den Direktempfang gedacht; damit meine ich Geräte mit fest eingebauter Empfangsantenne.

    Zum Vergleich:
    Für DVB-T ist im Prinzip lediglich ein Mindestpegel beim Empfang definiert, meines Wissens nach, aber kein Normpegel.
    Digitalempfang funktioniert über einen größeren Pegelbereich störungsfrei im Vergleich zum Analogempfang.

    Ich gehe mal bei DAB+ vom -85 dBm als absoluter Mindestpegel für stabilen Empfang aus, obwohl die Hersteller von DAB-Modulen wohl so um -100 bis -95 dBm angeben, aber das sind Werte welche vermutlich unter Laborbedingungen ermittelt wurden, u. keine realitatsnahen Werte.

    -85 dBm entsprechen ca. 15 µV an 75 Ohm. (~ 23 dBµV)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2013

Diese Seite empfehlen